Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Cities Skylines als Brettspiel?! - Alles, was wir über die Paradox Board Games wissen

Aus Grand-Strategy-Spielen wie Hearts of Iron werden bald Brettspiele. Wir haben alle Infos - und Crusader Kings 2 sogar schon gespielt.

von Dimitry Halley,
19.05.2018 11:30 Uhr

Cities Skylines und Co. als Brettspiel - Paradox stellt seine Board Games im Video vor 0:54 Cities Skylines und Co. als Brettspiel - Paradox stellt seine Board Games im Video vor

Mensch, ist das "meta". Bevor Europa Universalis auf dem PC erschien, existierte es lediglich als Brettspiel, das dann für den Rechner adaptiert wurde. Und jetzt wird aus dem Computerspiel Europa Universalis wieder ein gleichnamiges Brettspiel. Würde man daraus jetzt wieder ein PC-Spiel machen - herrje, bei so vielen Adaptionen qualmt einem schnell der Kopf. Deshalb machen wir es simpel: Hearts of Iron 4, Crusader Kings 2, Europa Universalis 4 und Cities: Skylines erhalten 2018 Umsetzungen als Board Games.

Unsere erste Frage war natürlich umgehend: Wie soll denn bitte eine Städtebausimulation wie Cities Skylines auf dem Küchentisch funktionieren? Eine wirklich ausführliche Antwort konnten uns die Entwickler von Fria Ligan (Mutant Year Zero) auch nicht geben, denn Cities war am Pressetag der Paradox Con 2018 noch nicht spielbar

Alle Ankündigungen der PDXCON 2018: Das Paradox-Line-Up 2018/2019

Aber zumindest Crusader Kings 2 konnten wir ausprobieren - und sollten Cities Skylines, Hearts of Iron 4 und Europa Universalis 4 auf Pappe so rund laufen wie dieser Prototyp von CK 2, dann können sich Brettspiel-Fans auf einige richtig launige Abende freuen.

Finanziert werden die Brettspiele übrigens via Kickstarter - denn Paradox ist nicht der Publisher, sondern "nur" Lizenzgeber. Die Schweden finanzieren die Spiele also nicht selbst, das soll die Community übernehmen. Dafür müssen die Brettspiele vor allem eines: den Charme und die Stärken ihrer PC-Vorlagen einfangen. Fans wollen auf dem Tisch wiederfinden, was sie vom Bildschirm kennen. Gelingt das?

Europa Universalis konnten wir zwar noch nicht spielen, dafür hätten wir aber eh keine Zeit gehabt. Eine Runde dauert mehrere Stunden.Europa Universalis konnten wir zwar noch nicht spielen, dafür hätten wir aber eh keine Zeit gehabt. Eine Runde dauert mehrere Stunden.

Crusader Kings 2: Unser Anspiel-Eindruck

Damit ihr euch davon selbst einen Eindruck machen könnt, skizzieren wir hier ganz schnell, was Crusader Kings 2 in der Brettspielvariante auszeichnet. Wer die Vorlage kennt: Ihr spielt einen mittelalterlichen Herrscher, der idealerweise die Europakarte für sich erobert, Feinde durch Intrigen, Krieg oder clevere Heiratspolitik aus dem Weg räumt - und dabei nach Möglichkeit nicht selbst ins Gras beißt. Das Brettspiel setzt all diese Dinge um.

Beim Anspielen schlüpfen wir in die Rolle von Kaiser Heinrich IV., regieren Deutschland (ja, das Brettspiel rafft sehr viele historische Grenzen zusammen) und agieren gegen Frankreich, Italien und England. Anders als in Risiko schieben wir unsere Reiter auf der Landkarte aber nicht durch Würfelglück zum Erfolg.

"Hömma, dein Sohn ist tot! Nimm ihn vom Brett!" - "Ich nehm gleich deine Mutter vom Brett, du Schlumpfbaron!" Michael Graf kämpft in Crusader Kings 2 für sein Recht! (Foto: Dimitry Halley)"Hömma, dein Sohn ist tot! Nimm ihn vom Brett!" - "Ich nehm gleich deine Mutter vom Brett, du Schlumpfbaron!" Michael Graf kämpft in Crusader Kings 2 für sein Recht! (Foto: Dimitry Halley)

Nein, man nutzt Ereigniskarten, um alle möglichen Dinge zu tun: Einen Kreuzzug gegen Italien auszurufen. Steuern einzutreiben. Den Erben Englands zu ermorden. Außerdem heiraten wir, bekommen selbst Sprösslinge und müssen aufpassen, dass unsere Familie nicht die falschen Charaktereigenschaften "zieht". Sonst wird die Ehefrau zum Alkoholiker, man selbst zum Vollidioten, der Sohnemann machthungrig und die Tochter zum Neidhammel.

Wie in der Vorlage kann man Gegner nicht direkt angreifen, sondern muss einen Kriegsgrund oder Casus Belli herbei intrigieren, um beispielsweise Frankreich auf den … ähm … Belly zu hauen. Natürlich können wir uns auch mit Tischnachbarn verbünden, unsere Kinder verheiraten und so weiter.

Beim Anspielen hatten wir eine Menge Spaß. Auf der einen Seite umfasst Crusader Kings 2 nämlich sehr viele taktische Dimensionen, auf der anderen spielt es all die absurden Geschichten aus, die auch die PC-Version so unvergesslich machen. Und ja, man kann auch ein Pferd heiraten.

Intrigen in Crsudar Kings am PC sind schon ziemlich befriedigend. Doch euren Kumpels dabei ins Gesicht zu gucken, wie ihr sie an einen korrupten Papst ausliefert - das ist Gold wert!Intrigen in Crsudar Kings am PC sind schon ziemlich befriedigend. Doch euren Kumpels dabei ins Gesicht zu gucken, wie ihr sie an einen korrupten Papst ausliefert - das ist Gold wert!

Wie unterscheiden sich die Brettspiele?

Eine reguläre Partie Crusader Kings 2 soll laut Entwickler zwischen drei und vier Stunden dauern. Damit fällt das Spiel nicht ganz so komplex aus wie andere der geplanten Paradox-Brettspiele. Hearts of Iron 4 schießt den Vogel ab und veranschlagt für ein normales Match knapp acht Stunden. Europa Universalis ordnet sich im Zeitbudget irgendwo zwischen den beiden ein.

Und Cities Skylines soll im Vergleich die lockerste und schnellste Erfahrung bieten. Wie gesagt: Wir können hier nur auf die Angaben der Entwickler zurückgreifen, weil bisher noch nicht viel über die Spiele bekannt ist. Was wir aber wissen: Die Projekte sollen über Kickstarter getragen und noch 2018 fertig veröffentlicht werden.

Für Crusader Kings 2 zahlt man voraussichtlich 60 Euro, dafür bekommt man 70 Miniaturen, 290 Karten, 10 Dynasty-Bretter, fünf Familienbretter und die Weltkarte für das Spiel.

Paradox will seine Brettspiele auf Kickstarter finanzieren.Paradox will seine Brettspiele auf Kickstarter finanzieren.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen