Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Paradox - Alle angekündigten Strategiespiele 2018/2019

Crusader Kings, Victoria & Age of Wonders: Wir haben uns auf der Paradox Con eine Übersicht aller Paradox-Titel 2018 und 2019 geben lassen. Und stellen sie euch vor.

von Dimitry Halley,
19.05.2018 12:06 Uhr

Unsere Strategen vor Ort: Michael Graf und Dimitry Halley sind für GameStar in Stockholm auf der PDXCON 2018 und werfen einen Blick auf die wichtigsten (Nischen-)Strategiespiele 2018/2019.Unsere Strategen vor Ort: Michael Graf und Dimitry Halley sind für GameStar in Stockholm auf der PDXCON 2018 und werfen einen Blick auf die wichtigsten (Nischen-)Strategiespiele 2018/2019.

Man sagt Paradox ja häufig nach, dass sie konsequent das Gegenteil von dem machen, was in der Gaming-Branche gerade trendy ist. Lootboxen, Always On, Free2Play, MMO-Geballer - alles uninteressant. Seine größten Erfolge feiert der schwedische Publisher und Entwickler stattdessen mit Anti-Trends: Als SimCity 2013 beispielsweise Städtebau-Fans mit Online-Schnickschnack vergraulte, eroberte Cities: Skylines prompt ein ganzes Genre.

Doch einen Mainstream-Trend schreiben sich die Schweden kurioserweise so elegant auf die Fahne, dass die großen Publisher noch was lernen können: Service Games - also Spiele, die über Jahre mit Patches und DLCs am Leben gehalten werden. Kein Wunder, dass auch für 2018 und 2019 jede Menge Erweiterungen für Dauerbrenner wie Hearts of Iron 4, Europa Universalis 4 und Crusader Kings 2 angekündigt wurden.

Aber es gibt auch einige unerwartete Paradox-Neulinge, die sich den Strategie-Thron schnappen wollen. Wir waren auf der hauseigenen Paradox Convention zu Gast, um euch das komplette Line-Up des Entwickler-Publishers bis ins Jahr 2019 vorzustellen.

Alles von der PDXCON 2018 auf GameStar

Michael Graf und Dimitry Halley sind für euch in Stockholm und haben folgende Artikel für euch im Gepäck:

- Cities Skylines als Brettspiel?! Funktionert überraschend gut
- Age of Wonders: Planetfall - Neues Age of Wonders im Sci-Fi-Setting
- Crusader Kings 2: Holy Fury - Bisher größter DLC angekündigt
- Imperator: Rome - Das neue Grand Strategy Game von Paradox heißt nicht Victoria 3

Erste Brettspiele von Paradox

Grand Strategy als Brettspiel: Statt KI-Intrigen zu spinnen, könnt ihr eurem Gegenüber ins Gesicht gucken, wenn ihr ihm in den Rücken fallt (also sprichwörtlich, nicht wortwörtlich).Grand Strategy als Brettspiel: Statt KI-Intrigen zu spinnen, könnt ihr eurem Gegenüber ins Gesicht gucken, wenn ihr ihm in den Rücken fallt (also sprichwörtlich, nicht wortwörtlich).

Den Auftakt macht dabei ein komplett anderes Medium. Paradox lizensiert nämlich künftig Brettspiele seiner bekanntesten Marken. Es kommen Board Games zu Crusader Kings 2, Hearts of Iron 4, Europa Universalis 4 sowie - und jetzt Achtung - Cities Skylines. Wie genau sich eine Städtebau-Simulation gemeinsam mit anderen Leuten am Tisch spielt, wissen wir auch nicht.

Was wir aber jetzt schon sagen können: Der Prototyp von Crusader Kings 2 hat uns beim Anspielen ziemlich viel Laune gemacht, gerade weil man eben nicht mehr gegen KI-Gegner antritt. Intrigen gegen künstliche Intelligenzen sind ja schön und gut, aber wenn wir den Papst dazu bringen, gegen echte Kumpels am Tisch einen Heiligen Kreuzzug auszurufen - da findet sich schon eine ganz besondere Note.

Die Brettspiele auf Basis von Paradox-Lizenzen sollen durch Mithilfe der Community auf Kickstarter finanziert werden. Wir fassen unsere Eindrücke und die Besonderheiten der jeweiligen Spiele in einer separaten Brettspiel-Übersicht für euch zusammen. Aber an dieser Stelle sei schon mal gesagt: Wir begrüßen die Idee sehr.

Cities Skylines und Co. als Brettspiel - Paradox stellt seine Board Games im Video vor 0:54 Cities Skylines und Co. als Brettspiel - Paradox stellt seine Board Games im Video vor

Europa Universalis 4: Dharma

Nachdem Russland und Mesopotamien ihre eigenen DLCs bekommen haben, steht die nächste Erweiterung für Europa Universalis 4 ganz im Zeichen Indiens. Dharma überarbeitet alle Provinzen und Völker des indischen Subkontinents, Burma und Tibet, erweitert deren Regierungsstruktur und bietet komplett neue Bevölkerungsschichten.

Zeitgleich erhalten auch andere Fraktionen neue Möglichkeiten, einen Fuß ins Land dieser fernen Zivilisation zu bekommen: Künftig können wir Handelsgesellschaften gründen, die uns mit barer Münze einen Zugang zu indischen und afrikanischen Provinzen erlauben. Ganz generell konzentriert sich der DLC auf neue Interaktionsmöglichkeiten, die abseits rauer Kriege stattfinden.

Europa Universalis 4: Dharma erscheint noch 2018 und kostet wie alle großen Paradox-Addons 20 Euro.

Europa Universalis 4: Dharma - Ankündigungstrailer zur Indien-Erweiterung 0:35 Europa Universalis 4: Dharma - Ankündigungstrailer zur Indien-Erweiterung

Crusader Kings 2: Holy Fury

Die Mittelalter-Grand-Strategy Crusader Kings 2 bekommt mit Holy Fury eines der größten Addons überhaupt. Dabei besinnt sich das Addon zurück auf die Anfänge des Spiels: Die Auseinandersetzung zwischen katholischen Staaten und heidnischen Kontrahenten. Beide Seiten bekommen reihenweise neue Features, und auch die Kreuzzüge selbst erhalten mehr Fleisch auf die Rippen.

So ist man als Katholik nun deutlich stärker auf die Gunst des Klerus angewiesen. Wer zum Kaiser gekrönt werden will, braucht schließlich den Segen des Papstes. Verhält man sich besonders fromm, kann man nach seinem Tod sogar zum Heiligen erkoren werden. Halleluja.

Religion in Spielen: Warum ist Glaube in Spielen immer böse? (Plus-Podcast)

Heiden haben derweil ihre ganz eigenen Machtstrukturen. Wer den Pfad des Kriegers einschlägt, erringt damit in Holy Fury Rang, Namen und Verbündete. Alternativ oder ergänzend profitieren wir außerdem von einer renommierten Blutlinie: Stammt unser Krieger (angeblich) von Attila oder Dschingis Khan ab, neigt so mancher Rivale das Haupt.

Crusader Kings 2: Holy Fury - Trailer zum größten Addon bislang 0:52 Crusader Kings 2: Holy Fury - Trailer zum größten Addon bislang

Was bietet der DLC noch? Wen die historischen Streitigkeiten zwischen Christen und Nicht-Christen grausen, der kann sich auch komplett eigene Religionen zusammenbauen. Oder mit neuen Presets vor einer Partie die bekannte Welt in einen zufällig generierten Ländergulasch aus Versatzstücken der Menschheitsgeschichte verwandeln.

Holy Fury wird zum Release 2018 von einem obligatorischen Patch begleitet, der auch Nicht-Käufern des DLC einige neue Inhalte beschert. Wer sich das Addon hingegen in den Einkaufswagen packt, zahlt 20 Euro.

Crusader Kings 2: Ein Spiel mit 64 DLCs - und die Fans lieben es umso mehr! (Kolumne)

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen