Cities: Skylines: Die 15 besten Mods, die ihr 2022 installieren solltet

Für die hervorragende Städtebau-Simulation Cities: Skylines gibt es eine ganze Reihe toller Mods. Wir stellen die 15 besten vor.

Dauerbaustelle Cities Skylines: Mit Mods könnt ihr euch das Spiel zu zusammenbauen, wie ihr wollt. Dauerbaustelle Cities Skylines: Mit Mods könnt ihr euch das Spiel zu zusammenbauen, wie ihr wollt.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Es sind nicht zuletzt die Modifikationen, die den Aufbauspiel-Hit Cities: Skylines bis heute zum Dauerbrenner machen. Zumindest auf dem PC, denn für die Konsolenversionen der Städtebau-Simulation gibt es keine Mods.

Dass Mods immer wieder für Kompatibilitätsprobleme sorgen, durch den die Werke nicht mehr weitergeführt werden oder plötzlich nicht mehr funktionieren, haben der Popularität von Cities: Skylines bislang keinen Abbruch getan. Kein Wunder, denn wenn sie funktionieren, liefern von Spielern erstellte Inhalte wunderbare Erweiterungen.

Cities Skylines im Nachtest: 2022 ist es noch besser   27     19

Mehr zum Thema

Cities Skylines im Nachtest: 2022 ist es noch besser

Wenn ihr euer Spielerlebnis mit den Cims auf dem PC pimpen möchtet, dann sind die folgenden zwölf Mods unbedingt einen Blick wert - und teilweise sogar unbedingt nötig, wollt ihr beispielsweise den Verkehr in Metropolen in den Griff bekommen.

Zusatz-Tipp: Allerlei Gebäude und andere Objekte, die im Steam-Workshop geladen werden können, erhöhen Realismus, Vielfalt und Abwechslung eurer Stadt erheblich. Schaut euch diesbezüglich im Steam-Workshop mal etwas genauer um.

Cities: Skylines mit Mods - So funktioniert die Installation
Klickt entweder den Link in unseren Mod-Beschreibungen oder nehmt in Steam folgenden Menüpfad: Community -> Workshop. Im Suchfeld gebt ihr »Cities: Skylines« ein. Auf der rechten Seite könnt ihr jetzt die Kategorie filtern und von Spielmechanik-Modifikationen über Maps und Häuser bis hin zu Kreuzungen alles aussuchen, was das Herz begehrt. Klickt bei einer gewünschten Mod oder einem Objekt auf »Abonnieren«, um es automatisch dem Spiel hinzuzufügen. Im Spielmenü navigiert ihr nun in die »Inhaltsverwaltung«, wählt den richtigen Reiter (zum Beispiel »Mods«) und schaltet die entsprechende Mod an beziehungsweise aus. Bitte beachtet, dass manche Mods andere Mods voraussetzen. Das wird im Steam-Workshop auf der rechten Seite unter »Benötigte Objekte« angezeigt.

Aktuelle Version von Cities: Skylines (29.04.2022): Dieser Artikel erschien ursprünglich 2015, für die aktuelle Version von Cities: Skylines - 1.14.1 - haben wir ihn jedoch überarbeitet und überprüft, welche Mods noch funktionsfähig sind.

Im Zuge dieser Überarbeitung haben wir auch die Struktur des Artikels optimiert. Wir haben die Mods jetzt nämlichnach Spielertypen gegliedert. Zuerst präsentieren wir euch Mods für Perfektionisten, die jedes Detail ihrer riesigen Städte ganz genau kontrollieren wollen. Anschließend gibt es Mods für Schönbauer, bei denen Optik und gestalterische Freiheit an oberster Stelle stehen. Für Pragmatiker haben wir einige Mods rausgesucht, die die Ecken und Kanten des Grundspiels glätten und das Spiel bestmöglich optimieren. Zuletzt haben wir Kollektionen entdeckt, die eine ganze Palette an Modifizierungen beinhalten, aus denen sich jeder Spieler aussuchen kann, was er gerade braucht.

Alle Mods lassen sich übrigens jederzeit aktivieren bzw. wieder deaktivieren - es sei denn, in der Mod-Beschreibung wird das Gegenteil behauptet. Los geht's!

Für Perfektionisten

Purchase It!

Kompatibel mit Cities: Skylines-Version: 1.14.1

Ursprünglich sieht Skylines nur neun Baugebiete mit einer Größe von 2x2 Kilometern vor, die wir im Laufe des Spiels durch Meilensteine freischalten. Mit Purchase It! bekommen wir deutlich mehr Platz.

Das bringt's: Mit dieser Mod sind wir in der Lage, nach Freischaltung des 13. und letzten Meilensteins nicht nur das neunte Gebiet zu kaufen, sondern darüber hinaus bis zu 25 auf der Karte vorhandene Kacheln.

Deshalb super: Die standardmäßigen neun Gebiete erlauben zwar schon recht große Städte. Wer aber wirkliche Mega-Cities bauen will oder einen Komplex aus mehreren Städten und Dörfern, die perfekt miteinander verbunden sind, der benötigt deutlich mehr Platz als das Originalspiel zur Verfügung stellt.

Das kann stören: Mehr Gebiete bedeutet auch mehr benötigte Rechenpower der CPU durch Bebauung und mehr Einwohner, die simuliert werden müssen. Also aufpassen, dass der Prozessor nicht das Mainboard frittiert!

Traffic Manager: President Edition [STABLE]

Link zum YouTube-Inhalt

Kompatibel mit Cities: Skylines-Version: 1.14.1

Der Verkehr in Cities: Skylines kann gerade bei großen Städten schnell zum echten Problem werden. Verstopfte Straßen sind nicht nur unschön, sie können auch Probleme bei der Versorgung (etwa von Kraftwerken) haben: Kommt die Öl-Lieferung zu spät, geht das Licht aus. Um das zu verhindern und generell mehr Kontrolle über den Verkehr einer Stadt zu haben, ist der Traffic Manager: President Edition [STABLE] das perfekte Werkzeug.

Das bringt's: Die Mod lässt uns Ampeln setzen und entfernen sowie manuell einstellen. Wir können die perfekten Ampelphasen programmieren und für flüssigen Verkehr sorgen. Wahlweise stellen wir Vorfahrtstraßen über Straßenschilder ein und zwingen Autos, die aus Seitenstraßen kommen, Stoppschilder zu beachten. Für jede Fahrbahnspur lässt sich die Geschwindigkeit einzeln einstellen und wir können festlegen, welche Fahrzeugart überhaupt auf einer Spur fahren dürfen (so können wir beispielsweise LKWs auf der linken Spur verbieten).

Apropos Spuren: Über ein simples Tool lassen sich Fahrbahnverbindungen festlegen und damit bestimmen, welche Spur wohin führt oder wann und ob Spuren gewechselt werden dürfen. Außerdem bringt der Traffic Manager: President Edition [STABLE] eine Funktion für realistisches Parken und eine verbesserte Verkehrs-KI mit.

Deshalb super: Der Verkehr lässt sich damit bis zu absoluter Perfektion mikromanagen. Zwar kann das viel und lange Arbeit bedeuten, am Ende ist das Ergebnis aber extrem befriedigend. Das Youtube-Video "Die perfekte Stadt" bietet euch einen Eindruck davon, was mit dieser Mod möglich ist.

Das kann stören: Die KI-Funktion kann für hohe CPU-Last sorgen und mit wachsenden Städten auch stärkere Rechner in die Knie zwingen. Allerdings lässt sich das durch richtige Konfiguration etwas abschwächen. Außerdem können Inkompatibilitäten mit anderen Modifikationen auftreten. Prüft deshalb unbedingt auch die Beschreibung der Mod auf Steam, in der alle wichtigen Informationen vorhanden sind.

800 Stunden später liebt Micha Cities: Skylines mehr als Stellaris PLUS 15:31 800 Stunden später liebt Micha Cities: Skylines mehr als Stellaris

Improved Public Transport v2 (IPT2)

Kompatibel mit Cities: Skylines-Version: 1.14.1

Der öffentliche Nahverkehr ist eine der Schwachstellen in Cities: Syklines: Die Bewegungen der Cims, die angeblich immer die schnellste Route nehmen sollen, sind nicht immer nachzuvollziehen und auch die Reichweiten von Haltestellen und die beste Linienführung ist nur durch viel Trial-and-Error und ständige Beobachtung halbwegs herauszufinden. Improved Public Transport v2 bietet dafür dringend benötigte Unterstützung.

Das bringt's: Mit IPT2 könnt ihr je nach Bedarf Fahrzeuge zu Nahverkehrslinien hinzufügen oder abziehen. Außerdem lassen sich eigene oder heruntergeladene Modelle (beispielsweise Busse) bestimmten Linien zuweisen. Außerdem lässt sich der Abstand der Busse (Intervalle) konfigurieren, ebenso wie die Passagierkapazität. Haltestellen bieten zudem detaillierte Informationen über Fahrgäste, ihre Wartezeit und vieles mehr.

Deshalb super: Mit einem ausgeklügelten öffentlichen Nahverkehrssystem lässt sich die Verkehrslast auf den Straßen wunderbar minimieren. Außerdem haben wir endlich echte Kontrolle über Bus & Bahn.

Das kann stören: Gegebenenfalls können Inkompatibilitäten mit anderen Mods auftreten.

Precision Engineering

Kompatibel mit Cities: Skylines-Version: alle Versionen

Oldie, but a goldie: Mit der schon etwas älteren Mod Precision Engineering wird der Straßenbau zur Wissenschaft - aber ohne das unsere Köpfe rauchen. Genauer geht's nicht.

Das bringt's: Absolut genaue Ausrichtung und Planung unserer Straßen. Durch die Anzeige von Winkeln, Höhen und Entfernungen können wir perfekt planen. Außerdem lassen sich in 5-Grad-Schritten Straßenwinkel verstellen.

Deshalb super: Die Anzeige funktioniert auch heute noch besser als die Präzisionstools, die mit dem Mass Transit-DLC ins Grundspiel kamen. Insbesondere die Höhenanzeige ist sehr hilfreich.

Das kann stören: Gegebenenfalls können Inkompatibilitäten mit anderen Mods auftreten. Außerdem gibt es im Grundspiel mittlerweile eine ähnliche Funktion, Precision Engineering ist aber trotzdem die empfehlenswertere Variante für Mod-begeisterte Spieler.

1 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (163)

Kommentare(163)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.