CoD: Black Ops 4 - Open Beta für August angekündigt, Umfang bekannt

Eine Closed Beta für PS4 und Xbox One und eine Open Beta für Call of Duty: Black Ops 4 auf dem PC im August wurden offiziell angekündigt. Auch die Inhalte sind bereits bekannt.

von Elena Schulz,
14.07.2018 13:17 Uhr

Treyarch hat gleich mehrere Betas zu CoD: Black Ops 4 angekündigt.Treyarch hat gleich mehrere Betas zu CoD: Black Ops 4 angekündigt.

Einer Ankündigung von Entwickler Treyarch zufolge, wird Call of Duty: Black Ops 4 gleich mehrere Betas erhalten. Den Anfang macht eine Private Multiplayer Beta Anfang August, während im September erstmals der neue Battle-Royale-Modus »Blackout« in einer weiteren Beta spielbar wird.

Beide Closed Betas werden zuerst auf der PS4 verfügbar sein und anschließend auch für PC und Xbox One. Die erste PC-Beta läuft insgesamt vom 10. August bis zum 13. August, vom 11. bis zum 13. August handelt es sich um eine Open Beta.

Mehr zu Black Ops 4: Entwickler ziehen Mod-Support in Erwägung

Die Beta-Zeiten im Überblick

  • PlayStation 4 (Start: 3. August um 19 Uhr - Ende: 6. August um 19 Uhr)
  • PlayStation 4 und Xbox One (Start: 10. August um 19 Uhr - Ende: 13. August um 19 Uhr)
  • PC Beta Early Access (Start: 10. August um 19 Uhr) *PC exklusiv auf Battle.net
  • PC Open Beta (Start: 11. August um 19 Uhr - Ende: 13. August um 19 Uhr)

Wer mitmacht, erhält eine exklusive Karte zum Zeigen. Erreicht man den Maximal-Rang in der Beta, schaltet man außerdem ein permanentes Token frei, das er an jeden Create-a-Class-Content im fertigen Spiel anbringen kann.

Call of Duty: Black Ops 4 - 5 wichtige Neuerungen im Multiplayer 3:10 Call of Duty: Black Ops 4 - 5 wichtige Neuerungen im Multiplayer

Das steckt in der Open Beta

Insgesamt sind sechs Karten enthalten, von denen zwei zum ersten Mal der Öffentlichtkeit präsentiert werden. Mit dabei sind Frequency, Contraband, Seaside, Payload, sowie Hacienda und Gridlock als neue Maps. Gleichzeitig sind neben Nomad und Prophet auch neue Spezialisten mit bisher unbekannten Fähigkeiten spielbar, die neue Mechaniken in Black Ops 4 integrieren.

Zu den spielbaren Modi gehören beliebte Vertreter Team Deathmatch, Domination, Hardpoint und Search & Destroy. Hinzu kommt außerdem der neue objective-basierte Modus Control, in dem Teams in verschiedenen Runden statische Punkte verteidigen, beziehungsweise angreifen müssen. Beide Teams verfügen dabei über eine limitierte Anzahl von Leben. Wer zuerst drei Runden gewinnt, gewinnt auch das Match.

Mehr zu Black Ops 4: DLCs & Maps nur im Season Pass, kein Einzelkauf

Zusätzlich kehrt das Pick 10 System zurück, über das Spieler ihr Loadout nach persönlichen Wünschen anpassen können. Jeder Spezialist bringt außerdem eigenes Special Issue Equipment mit, das keine Punkte bei Pick 10 kostet. Der neue Gear-Slot ermöglicht zudem weitere Anpassungen für den eigenen Spielstil. Pro Loadout kann nur ein Gear, wie zum Beispiel ein akustischer Sensor, eingebaut werden. Auch neue Waffenmods sind mit von der Partie, genannt Operator Mods. Über sie lassen sich Waffen weiter personalisieren.

Zugang zur Private Beta und dem Early Access erhält man nur als Vorbesteller, an der Open Beta kann jeder teilnehmen. Call of Duty: Black Ops 4 erscheint am 12. Oktober für PC, PS4 und Xbox One.

Call of Duty: Black Ops 4 - Was wiegt schwerer: Neuer Spielmodus oder fehlende Kampagne? 3:06 Call of Duty: Black Ops 4 - Was wiegt schwerer: Neuer Spielmodus oder fehlende Kampagne?


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen