CoD Modern Warfare 2 und Warzone: So levelt ihr Waffen schnell und spaßig auf Max Level

Wie in jedem Call of Duty könnt ihr in Modern Warfare 2 haufenweise Waffen und euren Spielerrang leveln. Mit unseren Tipps geht das XP-Farmen in Windeseile.

Guten Morgen, guten Abend und guten Tag die Herr- und Damschaften, antreten! Okay, ich schenke mir den Militärsprech, weil ich eh damals Zivildienst geleistet habe ... ihr seid hier, um in Call of Duty Modern Warfare 2 und Warzone 2.0 euch selbst und eure Waffen möglichst schnell hochzustufen und Max Level 55 zu erreichen. Richtig? Gut, dann habe ich hier ein paar sehr nützliche Tipps für euch. Und nein: Einfach spielen gehört nicht dazu, das wisst ihr selbst, dafür braucht ihr mich nicht.

Fangen wir mit den Waffen an, denn für Warzone 2.0 hat es für viele Leute höchste Priorität, so schnell wie möglich die eigenen Traum-Loadouts auf die Straße zu bringen. Und bei manchen Waffen wie Launchern und Pistolen kann sich das Leveln ziemlich in die Länge ziehen, weil ihr im regulären Multiplayer kaum Kills damit fabriziert oder sehr wenig Schuss im Magazin habt.

Natürlich könnt ihr XP-Booster kaufen und draufpacken, aber a) kostet euch das bisweilen echtes Geld und b) seht ihr aktuell noch nicht, wie viele Minuten euch pro Booster noch bleiben. Ärgerlich. Lasst den Geldbeutel lieber zu - im ersten Schritt sprechen wir über die besten Modi, um schnell Waffen hochzuleveln. Was für Waffen es in Modern Warfare 2 überhaupt gibt? Das erfahrt ihr hier:

Diese Waffen gibts zum Launch + in Season 1   23     5

CoD Modern Warfare 2

Diese Waffen gibt's zum Launch & in Season 1

Waffen schnell leveln: Die besten Modi in Warzone & MW2

Alles im Leben hat Kosten. Mal Zeit, mal Geld, mal Energie - und so ist es auch beim Waffenleveln in Modern Warfare 2 und Warzone 2.0. Einige Modi bieten eine gute Balance aus Zeit und Ertrag, andere spielen sich entspannter. Also gehen wir die heißesten Kandidaten mal durch:

Shoothouse und der Täuschgranaten-Trick

Rüstet grundsätzlich beim Aufleveln eurer Waffe im Multiplayer die Täuschgranate im Taktik-Slot aus und wählt den Perk aus, der euch ein zweites Taktik-Gadget gewährt. Werft dann eure Täuschgranaten wann immer möglich in die grobe Richtung von Gegnern.

Sobald Gegner in der groben Nähe der Gadgets erledigt werden, erhaltet ihr passiv XP-Boni dazu, die automatisch auf eure ausgerüstete Waffe angerechnet wird. So erzielt ihr einen zusätzlichen Boost von Erfahrungspunkten, ohne selbst Abschüsse machen zu müssen!

Dieser Trick funktioniert auf jeder Map, aber auf keiner so effizient wie auf Shoothouse! Die kleine Map gilt nicht ohne Grund als Waffenlevel-Paradies - hier laufen euch so oft Gegner vor die Flinte und über eure Decoys, dass es XP ohne Ende hagelt. Die Map seht ihr beispielsweise hier:

CoD Modern Warfare 2 enthüllt die neue Version des Map-Klassikers Shoot House 0:46 CoD Modern Warfare 2 enthüllt die neue Version des Map-Klassikers Shoot House

Invasion

Der neue große Modus von Modern Warfare 2 ist aktuell die Anlaufstelle, falls ihr schnell leveln wollt. Egal, was. In Invasion kämpft ihr auf einem riesigen Schlachtfeld gegen echte Menschen und gegen die KI. Der Kniff an der Sache: Die Computergegner geben aktuell fast genauso viel Waffenerfahrung wie echte Spieler.

Und weil die KI recht dumm ist, könnt ihr super bequem Kills mit allen möglichen Waffen farmen. Lediglich die Laufwege können je nach Spawn ziemlich nerven, falls ihr mal selbst ins Gras beißt. Hier hilft das Gadget Tactical Insertion, allerdings schaltet ihr das erst ab Spielerrang 42 frei. So geht ihr vor, um in Invasion einfach zu leveln:

  • Haltet euch immer an den äußersten Rändern der Map auf
  • Rückt so weit es geht auf das feindliche HQ vor, wo KI-Wellen spawnen
  • Verschanzt euch in einer geschützten Position
  • Nehmt so viele KI-Gegner aufs Korn, wie irgendwie möglich
  • Haltet Abstand zu feindlichen Spielern so gut es geht
  • Empfohlene Ausrüstung: Schalldämpfer, Ghost-Perk, Munitionskiste

In Invasion könnt ihr bequem an KI-Gegnern üben - beispielsweise als Sniper. In Invasion könnt ihr bequem an KI-Gegnern üben - beispielsweise als Sniper.

DMZ

Der neue Warzone-Modus DMZ wird häufig mit Hardcore-Shootern wie Tarkov verglichen, doch lasst euch davon nicht abschrecken: Hier geht es ziemlich gechillt zu. Ihr landet in der regulären Warzone-Map Al Mazrah, aber der Großteil der Karte wird von KI-Feinden bevölkert. Die können in der Gruppe zwar auch ordentlich austeilen, doch wenn ihr behutsam vorgeht, könnt ihr hier reichlich XP an den armen KI-Menschen farmen.

Sollte euch doch mal ein menschliches Team in die Quere kommen, dem ihr euch nicht gewachsen seht, dann nehmt die Beine in die Hand und gebt Fersengeld. Doch selbst wenn die Kollegen euch rasieren: Ihr behaltet alle gesammelten Erfahrungspunkte, also kein Grund zur Sorge.

Falls ihr wissen wollt, wie ihr in DMZ eure eigenen Waffen mit ins Feld nehmt, dann werft mal einen Blick in unseren ausführlichen Guide, wie DMZ funktioniert:

CoD Warzone 2 DMZ Guide: 8 Tipps, die ich gerne vorher gekannt hätte   15     2

Mehr zum Thema

CoD Warzone 2 DMZ Guide: 8 Tipps, die ich gerne vorher gekannt hätte

Koop

Der Zwei-Spieler-Koop eignet sich besonders für Einsteiger, denn wer schon länger als zehn Minuten auf dieser Erde weilt, der weiß: Menschen können nerven. Und hier gibt es bloß KI-Feinde, der Schwierigkeitsgrad fällt recht locker aus, ihr könnt ein bisschen Kills farmen und sahnt am Ende XP ab.

Auch die Launcher lassen sich hier recht gut hochleveln, weil es gerade in Mission 2 und 3 viele Fahrzeuge gibt, die ihr in die Luft pusten könnt. Der Koop hat allerdings zwei Nachteile:

  1. Kein Loadout: Ihr könnt nicht selbst bestimmen, welche Waffen ihr ins Feld führt. Zwar lassen sich auf den Karten viele Wummen finden, aber es gibt eben keine Garantie, falls ihr jetzt ganz gezielt die Lachmann 556 leveln wollt.
  2. Langeweile: Weil es bloß drei Koop-Einsätze gibt, dürften die Spec-Ops-Missionen nach vielen Wiederholungen ziemlich schnell ermüden.

Spezialtrick für unendlich Waffen-XP im Koop: Mit einem geheimen Kniff könnt ihr im Spec-Ops-Modus ganz besonders einfach leveln! Packt dazu ein Sanitäter-Kit ein und begebt euch mit einem Partner in der Mission Verteidiger: Mount Zaya an den äußersten Rand der Karte. Ein Spieler läuft über die Grenze der Spielwelt, bis die Meldung "Zum Kampfbereich zurückkehren" erscheint und er zu Boden geht. Der andere Spieler belebt den Kameraden wieder und erhält dafür XP auf die ausgerüstete Waffe. Ihr könnt den Trick endlos oft wiederholen! 10 Revives entsprechen etwa einer Waffenstufe.

Ground War

Der zweite große Modus von Modern Warfare 2 bietet zwar keine KI-Feinde, eignet sich aber trotzdem ganz gut, alle möglichen Waffen gegen Fahrzeuge und andere Spieler ins Feld zu führen. Durch die freie Spawn-Wahl könnt ihr klar regulieren, in welche Gegnerkonstellation ihr euch stürzt. Die Partien dauern recht lange, es gibt viel Spielraum und ihr werdet nicht so oft ins Kreuz geschossen wie im klassischen Deathmatch-Multiplayer.

7 Minuten Battlefield-Feeling in CoD Modern Warfare 2: So spielt sich Ground War! 7:30 7 Minuten Battlefield-Feeling in CoD Modern Warfare 2: So spielt sich Ground War!

Kill Confirmed

Zwar ein ziemlich stressiger Modus, aber hier sammelt ihr nicht nur mit Abschüssen Waffen-XP, sondern auch, wenn ihr Dogtags von Freund und Feind einsammelt. Die Erfahrung wird eurer dabei ausgerüsteten Knarre gut geschrieben.

Die Matches dauern lange genug, dass ihr auch mit weniger Zielwasser im Gepäck einen ziemlich guten XP-Ertrag farmen könnt. Denkt dabei immer daran, so viele Dogtags wie nur irgendwie möglich einzusammeln - die Waffen-XP liegen hier buchstäblich auf der Straße!

Third-Person-Moshpit

Eine weitere große Neuerung von Modern Warfare 2: Es gibt einen Third-Person-Modus, in dem ihr nicht aus Ego-Perspektive, sondern Verfolgeransicht über die klassischen Infanteriekarten lauft. Wieso das einen Unterschied fürs Leveln macht?

Weil ihr aus Third-Person-Sicht um Ecken lunzen könnt, lassen sich eher schwierige Waffen wie die Pistole hier sehr gut hochleveln, weil ihr häufig Gegner überraschen könnt. Ist zumindest meine Erfahrung.

Im Third-Person-Modus könnt ihr viel besser um Ecken sehen. Im Third-Person-Modus könnt ihr viel besser um Ecken sehen.

Ihr könnt natürlich auch den regulären Multiplayer spielen. Gerade bei Sturmgewehren wie der M4 eignen die 6v6-Partien sich ziemlich gut, weil ihr in schneller Frequenz mit einer hohen Gegnerdichte konfrontiert werdet. Aber dank Matchmaking und Co. ist kein anderer Spielbereich so anspruchsvoll wie der klassische Multiplayer.

Schnell Max Level erreichen: So erhöht ihr euren Rang

Was ist Max Level? Das Maximallevel eures Spielerranges liegt in Modern Warfare 2 bei Stufe 55. Danach steigt ihr in die Prestige-Klasse auf, für die Freischaltungen von neuen Waffen und Gadgets ist das aber weitgehend irrelevant. Hier zählen die ersten 55 Stufen, mit denen ihr alle Tacticals und Lethals, Streaks sowie Perks freischaltet.

So, genug zu den Waffen, denn um die allesamt zu leveln, müsst ihr sie ja erstmal freischalten. Und viele Waffen aktiviert ihr überhaupt erst, indem ihr euren Spielerrang hochstuft. Die gute Nachricht: Das klappt in allen Modi. Nach jedem Match erhaltet ihr Erfahrungspunkte, die eurem Konto gutgeschrieben werden. Doch auch hier gibt es (neben kostenpflichtigen XP-Boostern) zwei Wege, den Prozess zu beschleunigen:

Knackt die Daily Challenges

Habt ihr bereits die Dingsis oben links im Matchmaking-Menü erspäht? Das sind Daily Challenges, also tägliche Herausforderungen, die ihr für dicke XP-Belohnungen abschließen könnt. Die meisten Challenges lassen sich leicht abschließen: Hier mal ein paar Assault-Rifle-Abschüsse, dort mal ein Granaten-Kill. Erledigt ihr alle drei Herausforderungen, wird eine besondere Bonus Challenge aktiviert, die nochmal 10.000 Punkte bringt, sofern ihr eine der beiden Bedingungen erfüllt.

Seht ihr die Challenges oben links? Die solltet ihr machen. Seht ihr die Challenges oben links? Die solltet ihr machen.

PTFO!

Play the f****** objective ist ein Motto, das euch in Modern Warfare 2 ziemlich viel bringt. Nämlich Erfahrungspunkte. In den regulären Multiplayern bloß auf Kills zu setzen, sorgt zwar für einen stetigen Punktestrom, ist aber nicht unbedingt effizient. Ein Beispiel: Für einen einfachen Abschuss bekommt ihr 100 XP. Wenn ihr in Domination den neutralen B-Punkt erobert, kriegt ihr 500 XP. Erobert ihr einen Flaggenpunkt zurück, gibt's 200 XP.

Schaut euch bei jedem Modus die konkreten Ziele an: Bleibt in Hardpoint so lange wie möglich in der Zone, sackt in Kill Confirmed viele Dog Tags ein und so weiter. Und wenn ihr schon killt, dann idealerweise am Objective. Wer Feinde beim Erobern eines Flaggenpunktes abschießt, sahnt doppelte Erfahrungspunkte ab.

DMZ und Warzone

Was für Waffenerfahrung gilt, passt auch zum Aufleveln eures Spielerranges: DMZ und Warzone sind absolute XP-Goldgruben. Wer in DMZ viele Aufträge erledigt (und das lässt sich dank der vielen Bots recht einfach machen), sahnt haufenweise Erfahrungspunkte ab! In guten Runden knacken wir locker die 20.000 Punkte, also den doppelten Wert einer Bonus-Daily-Challenge.

Stürzt euch einfach ganz gemütlich solo oder mit Bekannten in eine DMZ-Runde, farmt ein bisschen Aufträge, levelt eure Waffen an KI-Soldaten, plaudert über euren Tag, die Arbeit, Schule, Uni, Chefs und ihr werdet sehen, wie fix sich alle Balken füllen.

Generell gilt: Ihr levelt euren Spielerrang ohnehin recht schnell. Ich habe am Wochenende zwei Abende durchgehend gezockt, weil mehr dank der vielen Abstürze nicht drin war - und direkt nach dem Wochenende stehe ich bei Level 43 von 55. Also kein Stress, das wird schon.

Weitere Infos zu Modern Warfare 2

Beim Freischalten empfehle ich, eine Übersicht aller Karten von Modern Warfare 2 neben euch zu haben, das hilft bei der Orientierung. Außerdem könnt ihr im Koop einige Operatoren freischalten. Und falls euch das alles zu eintönig wird, dann hört doch beim Zocken unseren Podcast zu Modern Warfare 2. Da gehen wir nochmal ausführlich darauf ein, was MW2 für die Zukunft der Serie bedeutet:

Link zum Podcast-Inhalt

So, und nun aber losgelegt! Schreibt uns gerne in die Kommentare weitere Tipps, die wir übersehen haben.

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.