CoD Warzone knackt 100 Millionen Spieler und soll noch »viele Jahre« laufen

Überraschend ist es nicht, aber beeindruckend: Call of Duty Warzone erreicht gigantische Spielerzahlen und soll Dreh- und Angelpunkt der Marke bleiben.

von Christian Just,
21.04.2021 19:15 Uhr

Der jahrelange Erfolg von Call of Duty Warzone soll die Marke in die Zukunft führen. Der jahrelange Erfolg von Call of Duty Warzone soll die Marke in die Zukunft führen.

Neue Erfolgszahlen und ein Versprechen für die Zukunft: Entwickler Infinity Ward äußerte sich über die Pläne für Call of Duty: Warzone. In einem Interview mit der Washington Post (Paywall, via Charlie Intel) verkündeten die beiden Studio-Chefs Patrick Kelly und Dave Stohl, dass CoD: Warzone die 100-Millionen-Marke überschritten hat. So viele Spieler haben (oder hatten) das kostenlose Battle Royale installiert.

Ferner gehen die Entwickler auf die Zukunft von Warzone und Call of Duty als Ganzes ein. So läuft die Arbeit an der nächsten Season bereits und der grobe Fahrplan für die kommenden Jahre steht ebenfalls schon fest. Dabei hat sich Infinity Ward vorgenommen, die Qualität der Inhalte zu steigern. Patrick Kelly bringt das wie folgt auf den Punkt:

"Manche Dinge, die wir in puncto Modi und Spielwelt machen wollen, brauchen mehr Zeit. Also müssen sie natürlich später eingefügt werden. Aber wir denken über diese Dinge auf einer mehrjährigen Basis nach. Und ich sage euch eines: Wir tun gerade unser Bestes, um das bisher Erreichte zu toppen."

Publisher Activision bekräftigte des Weiteren das Bekenntnis zur bisherigen Strategie der Marke. CoD Warzone bleibe für viele Jahre »das Aushängeschild und das Herz« (sinngemäß übersetzt von »front and center«) des CoD-Universums.

In Kürze stehen große Änderungen bevor, wie die Roadmap für Season 3 von Cold War und Warzone zeigt:

CoD Warzone in Season 3: Startzeit, Live-Event und neue Map   41     2

Mehr zum Thema

CoD Warzone in Season 3: Startzeit, Live-Event und neue Map

Das Verhältnis zwischen Raven und Infinity Ward

Infinity Ward ist der Hauptentwickler und schulterte bei der Entwicklung von Call of Duty: Modern Warfare und dessen Ableger Warzone den Großteil der Arbeit und Verantwortung. Allerdings war von Beginn an Raven Software beteiligt.

Mit der Integration des 2020er Call of Duty Black Ops: Cold War übernahm Raven dann das Ruder und wurde für Instandhaltung und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich, wie die Washington Post mit Bezug auf Dave Stohl anmerkt:

"Während Infinity Ward den Großteil der Wartungsarbeiten an Warzone vorerst an Raven Software abgegeben hat - deren Designer, so Stohl, von Beginn der Warzone-Entwicklung an mit Infinity Ward zusammengearbeitet haben und nicht erst nach der Integration von Black Ops: Cold War - arbeiten Kelly und Stohl derzeit an den Details für Season 6, die Ende 2021 beginnen wird."

Raven Software ist ein erfahrener Entwickler, der seit der Gründung 1990 unter anderem Klassiker wie Hexen und Quake 4 mitentwickelte. Seit über zehn Jahren arbeitet Raven im Wechsel mit den drei CoD-Entwicklern Infinity Ward, Treyarch und Sledgehammer Games zusammen.

Was ist bei CoD los? Trotz Mega-Erfolg so viele Probleme - GameStar-Talk 24:15 Was ist bei CoD los? Trotz Mega-Erfolg so viele Probleme - GameStar-Talk

CoD Warzone hat trotz des riesigen Erfolgs momentan sehr viele Probleme. Wo das herkommt und was jetzt besonders wichtig ist, besprechen wir im Video-Talk.

zu den Kommentaren (49)

Kommentare(49)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.