CoD Warzone 2: Alles, was wir über das neue Battle Royale wissen

Das Battle Royale von Call of Duty wird einen Nachfolger bekommen, der schon 2023 startet; Insider äußern sich zu Release, Plattformen und Inhalten.

von Stephanie Schlottag,
10.06.2022 17:29 Uhr

Shooter-Fans bekommen 2022 noch einiges geboten: Warzone 2 und Modern Warfare 2 wurden inzwischen offiziell angekündigt. Umfangreiches Bild- und Videomaterial zum neuen Teil des Battle-Royale-Ablegers gibt es zwar noch nicht, dafür aber jede Menge Infos - offizielle wie inoffizielle. Wir verraten euch, was wir bisher zu Warzone 2 wissen.

Letztes Update: 10. Juni 2022
Aktualisiert: Release in diesem Jahr bestätigt, Inhalte können nicht übertragen werden, Release für alte Plattformen sorgt für Unmut.

Das ist offiziell zu Warzone 2 bekannt

Wann soll CoD Warzone 2 erscheinen?

Release noch 2022: Zuletzt machten Gerüchte die Runde, dass Warzone 2 erst 2023 erscheinen könnte. Doch dem ist nicht so, wie die Entwickler im offiziellen Entwickler-Blog bestätigt haben. Dort steht, dass Warzone 2 noch 2022 erscheinen wird.

Wann genau? Das ist noch nicht klar. Demnach soll Warzone 2 bald nach dem Release von Modern Warfare 2 erscheinen, und das ist bekanntlich der 28. Oktober 2022. Wahrscheinlich dürfte das Weihnachtsgeschäft der anvisierte Zeitraum sein.

Übrigens verabschiedet sich Activision auch nach der Übernahme durch Microsoft (noch) nicht vom jährlichen Rhythmus. Dabei wäre das eine riesige Chance, findet CoD-Experte Phil:

Innovation bei CoD? Microsoft hat die Chance!   17     11

Meinung

Innovation bei CoD? Microsoft hat die Chance!

Alte Inhalte können nicht nach Warzone 2 transferiert werden

Eine schlechte Nachricht wurde inzwischen von den Entwicklern bestätigt: Ihr könnt eure im Laufe der Jahre erspielten Warzone-Inhalte nicht in den Nachfolger übertragen, müsst also bei Null anfangen. Das betrifft Operatoren, Blueprints und Waffen-Skins.

Vor allem dank Crossover-Events, unter anderem mit Attack on Titan, Snoop Dogg oder Godzilla vs. Kong, haben sich viele Warzone-Veteranen bereits eine große Auswahl an Inhalten erspielt, von denen man bei einem Wechsel auf den Nachfolger also zwangsweise Abschied nehmen muss. In Warzone 1 werden natürlich alle Inhalte weiterhin Bestand haben.

Welche Neuerungen soll Warzone 2 bieten?

Neue Engine für Warzone 2 und MW2: Die Entwickler haben bereits bestätigt, dass Warzone 2 und Modern Warfare 2 auf einer neuen Engine basieren und somit von Grund auf neu entwickelt wurden.

Kein Update, sondern ein echter Nachfolger: Warzone 2 soll in Sachen Umfang und Neuerungen alles andere als nur ein Update sein. Hier haben wir es mit einem eigenständigen Titel zu tun, der viele Design-Entscheidungen des Vorgängers anders - und vor allem besser machen möchte:

Der Nachfolger wird komplett anders - und das klingt riskant   43     1

Warzone 2

Der Nachfolger wird komplett anders - und das klingt riskant

Neuer Sandbox-Modus: Hierzu ist noch nicht viel bekannt. Die Entwickler haben aber bereits in Aussicht gestellt, dass Fans in naher Zukunft weitere Infos erhalten sollen, was sich dahinter verbirgt.

Neues Progression-System: Kaum etwas ist in Multiplayer-Shootern wichtiger für die Langzeitmotivation als ein gutes, ausbalanciertes und vor allem belohnendes Fortschrittssystem. Warzone 2 möchte an dieser Front einige Neuerungen in petto haben, die man aber noch nicht näher vorgestellt hat.

Rückkehr bekannter Maps: Laut Henderson können sich Fans von Call of Duty: Modern Warfare 2 erneut auf eine Neuauflage bekannter Level freuen. Dies soll auch Auswirkungen auf Warzone 2 haben, da dort die Maps als POIs realisiert werden sollen. Bei den Maps soll es sich um Quarry, Terminal, Afgan und den Klassiker Highrise handeln. Zu Highrise gab es im neuesten Trailer bereits einen versteckten Teaser:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Gleich zwei große Maps in Arbeit? Tom Henderson (via Exputer) zufolge sollen sich für Warzone zwei gleich zwei große Karten in Entwicklung befinden. Bei werden aber wohl nicht gleich zum Launch zur Verfügung stehen. Konkrete Details zu den Maps gibt es derzeit nicht, Henderson zufolge dürften die aber vom Prinzip her denen von Warzone 1 gleichen.

Das bedeutet: Es gibt eine größere Map im Stil von Verdansk oder Caldera und eine kleinere ähnlich zu Rebirth Island - Henderson vermutet, dass Letztere spätestens gegen Ende 2023 erscheinen könnte.

CoD Warzone 2: Insider zeigt erstmals, wie die neue Map aussehen soll   2     0

Mehr zum Thema

CoD Warzone 2: Insider zeigt erstmals, wie die neue Map aussehen soll

Strongholds: Laut Henderson sollen diese Festungen eine neue Variable im Gameplay von Warzone 2 darstellen. Die Strongholds sollen in kleinen und großen Varianten quer über die Spielwelt verteilt und von gegnerischer KI bevölkert sein. Wer die Festung einnimmt, bekommt zur Belohnung unter anderem Zugriff auf das eigene Loadout. Pro Partie soll jeder Stronghold zudem nur einmal einnehmbar sein.

Warzone 2 und DMZ: Angeblich teilen sich Warzone 2 und der neue Spielmodus Demilitarized Zone (DMZ) ein und dieselbe Spielwelt. Worum es sich bei DMZ handeln soll, fasst ein anderer Artikel zusammen:

Was wir über den neuen Tarkov-Modus wissen   6     0

DMZ in CoD Modern Warfare 2

Was wir über den neuen Tarkov-Modus wissen

Warzone 2 soll jede Menge Post-Launch-Inhalte erhalten

Man braucht offenbar nicht zu befürchten, dass Warzone 2 schon nach einigen Monaten die Puste ausgeht was Inhalte angeht. Für die Zeit nach dem Launch stellt man regelmäßige und kostenlose Content-Nachschübe in Aussicht, die neue Maps, neue Modi, saisonale Events, Community-Feiern und mehr liefern sollen.

Auf welchen Plattformen wird Warzone 2 erscheinen?

Warzone 2 wird eine möglichst breite Palette an Systemen bedienen, sprich: PC (via Battle.net und auch auf Steam), Xbox One, Xbox Series X/S, PlayStation 4 und PlayStation 5.

Diese Ankündigung sorgt für Unmut bei der Spielerschaft. Statt sich über die große Menge an Zielplattformen zu freuen, befürchten einige Fans, dass das Festhalten an den alten Konsolen zum technischen Fallstrick für Warzone 2 werden könnte. Der Tenor: Man habe sich nicht ohne Grund eine neue Konsole gekauft, um dann von den alten Plattformen zurückgehalten zu werden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Besitzer der Sony-Konsole sollen trotz Activisions Übernahme durch Microsoft nicht ausgeschlossen werden. Entsprechend können wir sicher auch wieder Crossplay zwischen den Konsolen und dem PC erwarten. Höchstwahrscheinlich wird der Anti-Cheat Ricochet wieder eingesetzt, mit dem Warzone jetzt schon Erfolge verbucht:

Warzone feiert Erfolge mit Ricochet   8     3

Frust unter Cheatern

Warzone feiert Erfolge mit Ricochet

Was passiert dann mit Warzone?

Ob Warzone noch eine Weile parallel zu Warzone 2 läuft, ist aktuell nicht bekannt. Höchstwahrscheinlich werden die Server nicht direkt abgeschaltet, sondern laufen weiter - immerhin sind ja auch die Multiplayer-Modi von alten CoD-Spielen noch verfügbar.

Wir vermuten, dass Warzone einfach keine neuen Seasons mehr bekommt, wenn Warzone 2 erscheint. Sobald wir Infos dazu haben, lassen wir es euch natürlich sofort wissen.

Was haltet ihr von einem Warzone 2? Würdet ihr euch ärgern, dass euch eure Waffen und Loadouts verloren gehen oder sehnt ihr euch nach einem Neustart? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen!

zu den Kommentaren (60)

Kommentare(60)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.