CoD & Warzone: Studio-Stärke wird mit 2.000 neuen Entwicklern verdreifacht

Call of Duty hat sich für Activision Blizzard zu einem riesigen Erfolg entwickelt. Daher stellt das Unternehmen 2.000 neue Entwickler ein.

von Andreas Bertits,
05.05.2021 15:40 Uhr

Call of Duty Warzone und die anderen Spiele der Reihe sind ein großer Erfolg für Activision Blizzard. Call of Duty Warzone und die anderen Spiele der Reihe sind ein großer Erfolg für Activision Blizzard.

Activision Blizzard hat die Ergebnisse des letzten Finanzquartals bekannt gegeben, das am 31. März endete. Aus den Zahlen geht hervor, dass sich die Shooter-Reihe Call of Duty, darunter das beliebte Call of Duty: Warzone, zu einem immensen Erfolg für das Unternehmen entwickeln konnte. Dies hat nun einige Auswirkungen auf die Zukunft. Unter anderem sollen 2.000 neue Mitarbeiter eingestellt werden.

Call of Duty: Erfolgsmarke für Activision

Im ersten Quartal 2021 konnte Activision Blizzard einen Umsatz von 2,28 Milliarden US-Dollar verzeichnen, 2 Milliarden davon stammen aus dem digitalen Bereich. Einen sehr großen Anteil an diesem Erfolg hat Call of Duty, auf das sich die Firma besonders stolz zeigt.

Activision Blizzard gab bekannt, dass von den 435 Millionen monatlich aktiven Nutzern 150 Millionen auf Call of Duty fallen. Dabei spielen besonders CoD: Warzone und CoD Mobile eine große Rolle, die ihre Nutzerzahlen seit Release beinahe verdreifachen konnten. Besonders der Start von Call of Duty Mobile in China soll über zehn Millionen zusätzliche Spieler angelockt haben.

CoD Mobile brachte dem Unternehmen seit dem Launch 2019 einen Umsatz von über einer Milliarde Dollar ein, das meiste davon stammt von Spielern aus China.

Dieser Erfolg führt nun dazu, dass das Unternehmen innerhalb eines Jahres 2.000 weitere Entwickler einstellen will, welche die Größe der CoD-Studios verdreifachen. Weitere Studios in Polen, China und Australien sind ebenfalls geplant. Der Wert der Aktie der Firma stiegt nach der Bekanntgabe des Finanzergebnisses direkt um etwa 10 Prozent.

Activision Blizzard investiert also sehr viel in die Marke Call of Duty, um diesen Erfolg noch weiter zu schüren. Dazu gehört auch der Release eines neuen Spiels in der Shooter-Reihe. »Call of Duty 2021« ist für diesen Herbst geplant und kommt von Sledgehammer Games. Alle bisher bekannten Infos haben wir hier für euch zusammengefasst:

Call of Duty 2021: Alle bekannten Infos   30     2

Mehr zum Thema

Call of Duty 2021: Alle bekannten Infos

Alle Marken sollen vom Erfolg von CoD profitieren

Während des Investorengesprächs erklärte Activision-Blizzard-CEO Bobby Kotick außerdem, dass Call of Duty nun eine Art Vorlage für alle anderen Marken des Unternehmens darstellt.

"Call of Duty ist die Vorlage, die wir sowohl auf unsere bewährten Franchises als auch auf unsere neuen potenziellen Franchises anwenden, während wir versuchen, unser Publikum auf eine Milliarde Spieler zu erweitern."

Was genau das bedeutet, ließ Bobby Kotick offen. Vermutlich sollen andere Marken wie World of Warcraft oder Diablo in Zukunft ebenso unterstützt werden, um an den Erfolg von Call of Duty anzuknüpfen.

So befindet sich bereits mit Diablo Immortal ein Mobile Game zu bekannten Action-Rollenspiel-Reihe in Arbeit und auch ein Handyspiel zu Warcraft ist in Planung. Damit orientiert sich Activision Blizzard ja schon an CoD Mobile und könnte an dessen Erfolg anknüpfen.

Könnt ihr den Erfolg von Call of Duty nachvollziehen? Glaubt ihr, die anderen Marken wie Warcraft oder Diablo können daran anknüpfen?

zu den Kommentaren (29)

Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.