CoD Warzone: Cheater müssen nur 2 Dollar zahlen, um wieder ins Spiel zu kommen

Das Cheater-Problem in Call of Duty: Warzone nimmt kein Ende: Selbst die SMS-Verifizierung schützt nun nicht mehr vor Betrügern.

von Dennis Zirkler,
25.06.2020 12:59 Uhr

Cheater in Call of Duty: Warzone kaufen sich einfach zurück ins Spiel. Cheater in Call of Duty: Warzone kaufen sich einfach zurück ins Spiel.

Seit der Veröffentlichung hat Infinity Wards Battle-Royale-Shooter Call of Duty: Warzone ein großes Cheater-Problem. Die Entwickler haben diverse Sicherheitsmethoden ergriffen, um das Problem einzudämmen: Zuerst wurde eine Report-Funktion hinzugefügt und danach eine SMS-Authentifizierung, um die gesperrten Betrüger vom Erstellen neuer Blizzard-Accounts abzuhalten.

Nachdem die Anzahl der Cheater damit kurzzeitig zurückging, haben diese mittlerweile aber einen Weg gefunden, um die Maßnahme schnell und effektiv zu umgehen.

Warzone-Cheater umgehen Sicherheitsmethode

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung kam ohne Vorankündigung und erwischte viele Cheater eiskalt. Einer der Betrüger erntete für seine verzweifelte Brandrede massenhaft Spott und Häme von der CoD-Community:

CoD Warzone: Cheater hält Brandrede, erntet Spott   82     3

Mehr zum Thema

CoD Warzone: Cheater hält Brandrede, erntet Spott

Mittlerweile scheint sich das Blatt allerdings wieder gewendet zu haben: Da aktuell viele Spieler das Gefühl haben, dass Verdansk von einer neuen Cheater-Welle überflutet wird, hat sich ein findiger Reddit-Nutzer auf Spurensuche begeben.

Dabei ist er auf diverse Anbieter gestoßen, bei denen sich die Betrüger für wenig Geld mit neuen Warzone-Spielerkonten eindecken können:

Der Account-Seller verspricht, dass die angebotenen Konten bereits SMS-verifiziert und nicht von einem Shadowban betroffen sind - und das alles zum mickrigen Preis von zwei US-Dollar. Wer gleich mehrere Accounts erwirbt, bekommt sogar Mengenrabatt.

Infinity Ward steht also erneut vor der Frage, wie sie das Hacker-Problem eindämmen können - selbst eine Sperrung der Hardware-ID lässt sich mittlerweile mit sogenannten "Spoofern" umgehen. Zuletzt tauchte eine neue Betrugsmethode auf, bei der Cheater einen USB-Adapter nutzen, um sich vollkommen unbemerkt Vorteile zu schaffen:

Unsichtbarer Cheat plagt CoD-Spieler   60     0

Mehr zum Thema

Unsichtbarer Cheat plagt CoD-Spieler

Für die Entwickler dürfte es wie ein Kampf mit der Hydra sein - schlägt man einen Kopf ab, wachsen drei weitere nach. Wir haben bei Activision um eine Stellungnahme gebeten und werden diese Meldung aktualisieren, wenn wir Antwort erhalten.

zu den Kommentaren (86)

Kommentare(86)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen