C&C Remastered ist in Deutschland uncut & das ändert sich am Gameplay

Command & Conquer kehrt 2020 zurück - als Remaster der ersten beiden Serienteile. Jetzt gibt's haufenweise neue Details aus der großen Plus-Titelstory.

von Peter Bathge,
28.04.2020 17:00 Uhr

Wie spielt sich die Command & Conquer Remastered Collection? Wie gut ist die neue HD-Grafik? Und gibt es Gameplay-Neuerungen? Erfahrt ihr alles bei GameStar Plus! Wie spielt sich die Command & Conquer Remastered Collection? Wie gut ist die neue HD-Grafik? Und gibt es Gameplay-Neuerungen? Erfahrt ihr alles bei GameStar Plus!

Sich 2020 nochmal jung fühlen: Alte Echtzeit-Strategie-Fans können das dank der Command & Conquer Remastered Collection ab dem 5. Juni, denn dann ist der Release der HD-Version von Der Tiberiumkonflikt und Alarmstufe Rot. Und mit einem Preis von 20 Euro sollen auch reichlich neue RTS-Fans geködert werden.

GameStar durfte als einziges deutsches Spielemagazin eine Preview-Version des Grafik-Uppdates sehen - die große Titelstory zu C&C Remastered gibt's exklusiv bei GameStar Plus. Für den schnellen Überblick lest ihr hier aber schon mal einen Vorgeschmack darauf, wieso dieses Remaster ein Muss für RTS-Fans wird - und schon jetzt viel mehr richtig macht als Blizzards Bankrotterklärung Warcraft 3: Reforged.

Command & Conquer Remastered Preview

In der großen Titelstory erfahrt ihr alle Details: Wir haben als einzige deutsche Redaktion C&C Remastered gesehen und ein langes Interview mit den Entwicklern geführt. Darin erfahrt ihr unter anderem, wieso EA erste Remake-Pläne verwarf, wie groß der Umfang des Remasters wird, ob es Mod- sowie 21:9-Support gibt und was für ein Aufwand in das Remastern von Sound und Grafik gesteckt wurde. Die ausführliche Preview lest ihr nur bei GameStar Plus!

- Titelstory: So gut wird Command & Conquer Remastered (Preview)
- Interview: Darum gibt es (noch) kein echtes C&C-Remake
- Riesen-Report: Der Aufstieg und Fall von C&C
- Podcast: C&C-Geschichtsstunde mit Jörg Langer
- Meinung: Command & Conquer hat mich meinem Vater näher gebracht
- Video: C&C vs. Age of Empires - Welche RTS-Serie ist besser?

C&C Remastered erscheint in Deutschland uncut

Die Roboter verschwinden 2020 aus Command & Conquer! Die zwecks USK-Freigabe eingebauten Zensuren verschwinden in dem ab 16 Jahren freigegeben Remaster. Soldaten waren hierzulande seit 1995 Roboter und verloren beim Tod Motoröl. Die neue deutsche Fassung erscheint ungeschnitten und unzensiert.

Das betrifft bei Command & Conquer: Alarmstufe Rot auch mehrere Zwischensequenzen, die in Deutschland vorsorglich entfernt wurden. Dazu gehört unter anderem das Intro, in dem Adolf Hitler getötet wird.

Der Look dürfte C&C-Fans bekannt vorkommen, aber Terrain, Effekte und Einheiten liegen diesmal in 4K-Auflösung vor. Der Look dürfte C&C-Fans bekannt vorkommen, aber Terrain, Effekte und Einheiten liegen diesmal in 4K-Auflösung vor.

Die Sammler sind so doof wie damals

Keine Änderungen am Geist des Spiels - das haben sich Entwickler Petroglyph und Publisher Electronic Arts für das Remaster zum 25. Jubiläum der Serie groß auf die Fahnen geschrieben. Dementsprechend gibt's bei C&C Remastered trotz Engine-Upgrade keine großen Änderungen an künstlicher Intelligenz und Balance. Das begründet EA im großen Plus-Interview mit dem Wunsch nach Authenzität:

Was C&C Remastered für die Zukunft der Serie bedeutet   14     16

Mehr zum Thema

Was C&C Remastered für die Zukunft der Serie bedeutet

Lediglich Bugs und manche Multiplayer-Exploits wurden gefixt. Allerdings agieren Erntesammler immer noch reichlich kopflos und wer will, kann weiterhin Sandsäcke bis zur Gegnerbasis bauen und dort einen Turm errichten. Das gehört wohl einfach zum originalen C&C-Feeling dazu ...

C&C Remastered zeigt seine Unterschiede zum Original & neue Features 3:34 C&C Remastered zeigt seine Unterschiede zum Original & neue Features

Es gibt viele neue Komfortfunktionen

Command & Conquer ist 25 Jahre alt, das HD-Remaster musste an moderne Bedürfnisse angepasst werden. Aber vorsichtig. So gibt es etwa keinen »Attack Move«. Dafür dürft ihr die Lebensanzeigen der Einheiten ein- und ausstellen, Hotkeys frei belegen oder Befehle mit einem Rechts- statt Linksklick geben.

Ob ihr mit der krümeligen Originalgrafik und dem alten Sound spielt oder die neue 4K-Optik samt remasterter Sprachausgabe und teils neu aufgenommenen Musikstücken nutzt, bleibt euch überlassen, der Wechsel funktioniert fließend im Spiel.

Cutscenes Die legendären Zwischensequenzen mit echten Schauspielern wurden aufgehübscht.

Hochgerechnet Zu diesem Zweck hat man das Originalmaterial per KI-Algorithmus hochgerechnet. Das Ergebnis ist gut, aber nicht perfekt.

Neu gestaltet wurde das HUD, besonders das Baumenü ist jetzt auch in C&C: Der Tiberiumkonflikt übersichtlicher mit mehreren Reitern wie in Alarmstufe Rot, ihr müsst nicht mehr scrollen und es können auf Wunsch mehrere Einheiten gleichzeitig in Auftrag gegeben werden (Bauliste). Alle Neuerungen und welche Ideen Petroglyph lieber nicht umgesetzt hat, lest ihr in der Plus-Preview:

Command & Conquer Remastered: Keine Schnitte, keine Kompromisse   87     40

Mehr zum Thema

Command & Conquer Remastered: Keine Schnitte, keine Kompromisse

Der Multiplayer-Modus ist komplett neu

Während die Kampagnen der beiden enthaltenen Spiele und drei Addons fast unverändert übernommen wurden, hat Petroglyph den Mehrspielermodus für C&C Remastered stark umgekrempelt. Das fängt bei der Infrastruktur an, die auf ganz neue technische Beine gestellt wurde, geht weiter mit einer Quick-Match-Option alternativ zur Lobby-Mechanik und endet in einem Karteneditor für Custom Maps. Crossplay zwischen Steam und Origin wird unterstützt, Mod-Support gibt es aller Voraussicht nach auch.

Logisch: Durch die höhere Auflösung könnt ihr im Remaster jetzt auch die Ansicht herauszoomen. Logisch: Durch die höhere Auflösung könnt ihr im Remaster jetzt auch die Ansicht herauszoomen.

Die Zukunft von C&C ist noch unsicher

Command & Conquer Remastered Collection wurde in enger Zusammenarbeit mit der Community entwickelt, Pläne für ein echtes Remake verwarfen die Macher auch wegen des Fan-Feedback. Ob weitere Remasters oder gar ganz neue C&C-Teile folgen, hängt vom kommerziellen Erfolg der ersten HD-Updates ab. Die Entwickler hätten auf jeden Fall Lust drauf. Oder wie es Lead Producer Jim Vessella im Gespräch mit GameStar für die große Titelstory zu C&C Remastered formuliert:

"Ich würde liebend gerne mehr C&C-Spiele machen!"

zu den Kommentaren (165)

Kommentare(165)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen