Cyberpunk 2077 - Alles über Cyber-Implantate, Waffen und – Kampfsport?

Der erste Trailer zu Cyberpunk 2077 verrät bereits einiges über Waffentypen und technische Implantate, mit denen wir unseren Helden ausrüsten können.

von Michael Graf, Maurice Weber,
11.06.2018 03:14 Uhr

Cyberpunk 2077 - Analyse-Video: Alle Geheimnisse des E3-Trailers 29:52 Cyberpunk 2077 - Analyse-Video: Alle Geheimnisse des E3-Trailers

Natürlich spielen Implantate und Prothesen in Cyberpunk 2077 eine wichtige Rolle, fast alle Charaktere im ersten »echten« Trailer tragen mal auffälligere, mal dezentere Cyber-Ausrüstung: Metallarme und -beine, Leitungen und Silberplättchen im Gesicht, Panzerplatten, die mal nur die Augen, mal den Hals und mal den ganzen Kopf bedecken. All das dürfte sich auf die Fähigkeiten des Helden (oder der Heldin?) auswirken, beispielsweise kann ein Basketballspieler dank seiner Cyberbeine besonders hoch springen.

Woher kommt der Hype um Cyberpunk 2077 - fragt Peter im Plus-Essay

Die Pen-&-Paper-Vorlage Cyberpunk 2020 jedenfalls bietet massenhaft Cyber- und Bio-Implantate, Prothesen sowie komplette Exoskelette, die man auf Wunsch an einen Neuralprozessor anstöpseln kann. Unter anderem gibt es Lügendetektoren (erkennen Stress in der Stimme des Gegenübers), Schmerz-Editoren (schalten das Schmerzempfinden ab), verbesserte Ohren, eingebaute Kameras - oder gar ein zusätzliches Paar Arme.

Cyberpunk 2077 - E3-Trailer zeigt die Dystopie von morgen 1:40 Cyberpunk 2077 - E3-Trailer zeigt die Dystopie von morgen

Alles über Cyberpunk 2077

Wir sezieren alle Details zum Ankündigungstrailer: Was wissen wir über die Spielwelt, die Geschichte, die Implantate, für die Cyberpunk so elementar steht?

Fahrbare Autos, Cyberspace und Weltraum: Das wissen wir über die Spielwelt
Alles zum Helden: Spielen wir einen Mann, eine Frau - oder wählen wir?
Die Geheimnisse des Trailers: Singleplayer-only, DLCs ja, Mikrotransaktionen nein
Die Story von Cyberpunk 2077: Fraktionen und Verschwörungen

Zusammenfassung: Alles, was ihr über Cyberpunk 2077 wissen müsst

Panzerung in Schichten

In einer Szene sehen wir einen fliegenden AV-4-Transporter, dessen Schütze mit einer Minigun ein Gang-Versteck zerlegt. Während drinnen Möbel und Gangmitglieder platzen, steht ein Glatzkopf einfach da und feuert mit seiner eigenen Knarre zurück - weil die Minigun-Kugeln an seiner Haut abprallen. Wie im allerersten Teaser zu Cyberpunk gibt es also Panzerhaut, die Geschosse abhält.

Das deutet auch darauf hin, dass das Rüstungssystem wie in der Pen-&-Paper-Vorlage Cyberpunk 2020 auf mehreren Panzerungsschichten basiert: Kugelsichere Haut, Körperpanzer und Kleidung lassen sich übereinander tragen und verbessern schrittweise den Schutz. Allerdings darf man in Cyberpunk 2077 wohl nicht als vollgepanzertes Cyber-Nashorn durch die Gegend stampfen - zumindest in der Vorlage wird man umso unbeweglicher, je mehr Panzerplatten man trägt.

Das P&P-Regelwerk von Cyberpunk kennt unterschiedliche Panzerungsschichten. Das Schussgefecht am Ende des Trailers zeigt, wie Kugeln an diesem bulligen Charakter abprallen - ein Hinweis daruf, dass wir unseren Charakter entsprechend der Cyberpunk-2020-Regeln ausbauen können?Das P&P-Regelwerk von Cyberpunk kennt unterschiedliche Panzerungsschichten. Das Schussgefecht am Ende des Trailers zeigt, wie Kugeln an diesem bulligen Charakter abprallen - ein Hinweis daruf, dass wir unseren Charakter entsprechend der Cyberpunk-2020-Regeln ausbauen können?

Eine besondere Ausrüstungskategorie sind Waffen, die in Cyber-Gliedmaßen eingebaut sind. In einer Trailerszene sehen wir Punks, die einen asiatisch angehauchten Kiosk überfallen. Einer der Angreifer trägt eine Armprothese mit eingebauter Stachelklinge - wie die Frau im ersten Teaser-Trailer. Laut Regelwerk lassen sich auch Schusswaffen in Arme einbauen, etwa Granat- oder Flammenwerfer.

Darüber hinaus wird Cyberpunk 2077 ein klassisches Arsenal bieten, im Trailer sehen wir allerlei Todbringer vom Schwert über Pistolen und Maschinenpistolen bis hin zu Sturm- und Präzisionsgewehren. Der Trailer deutet zudem an, dass Waffen modifizierbar sein könnten: Gegen Ende öffnet der Hauptcharakter einen Koffer, der ein Gewehr samt Zielfernrohr-Aufsatz, Munitionsclips und Batterien enthält.

Doof gelaufen, Kiosk-Räuber: So ein Cyber-Schwert, das aus einem Arm-Implantat fährt, mag zwar beeindruckend aussehen, aber mit einem Messer kommt man halt nicht zur Schießerei. Doof gelaufen, Kiosk-Räuber: So ein Cyber-Schwert, das aus einem Arm-Implantat fährt, mag zwar beeindruckend aussehen, aber mit einem Messer kommt man halt nicht zur Schießerei.

Kampfsport - und Menschlichkeit

Außerdem könnte Kampfsport eine Rolle spielen, in einem Sportclub trainiert ein Mann Kickboxen gegen einen Roboter, während im Hintergrund ein Ringkampf stattfindet. Gut möglich also, dass es sogar mehrere Kampfstile gibt - die Pen-&-Paper-Vorlage kennt ganze zehn Kampfsportarten von Karate bis zum Wrestling, samt jeweiliger Special-Moves.

Cyberpunk: Gesellschaftkritik nahe der Realität (Plus-Podcast)

Übrigens: Je mehr Implantate und Prothesen jemand trägt, desto mehr sinkt in Cyberpunk 2020 sein Empathie-Wert - und damit seine Menschlichkeit. Komplett-Cyborgs verlieren gemäß Regelwerk den Verstand und werden zu Cyberpsychos, amoklaufenden Killermaschinen. Wird es dieses System auch in Cyberpunk 2077 geben? Es wäre definitiv spannend: Spielen wir lieber einen menschlichen, aber schwächeren Helden, um in Gesprächen gut dazustehen? Oder metzeln wir uns als gefühlloser Kampfroboter durch Night City? Wir werden sehen.

Der Trailer zeigt Nahkampf, Schusswaffen und Martial Arts - in welcher Kameraperspektive man Cyberpunk 2077 erlebt, ist dafür nicht bekannt. Denkbar ist, dass die Schussgefechte in der First-Person-Perspektive stattfinden, der Rest aus der Third-Person.Der Trailer zeigt Nahkampf, Schusswaffen und Martial Arts - in welcher Kameraperspektive man Cyberpunk 2077 erlebt, ist dafür nicht bekannt. Denkbar ist, dass die Schussgefechte in der First-Person-Perspektive stattfinden, der Rest aus der Third-Person.


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen