Cyberpunk 2077 Patch 1.5: CD Projekt bezieht Stellung zum angeblichen Leak

Das nächste große Update soll angeblich ein »softer Relaunch« werden und mehrere DLCs enthalten, doch der Leak steht auf sehr wackligen Beinen.

von Stephanie Schlottag,
03.01.2022 17:01 Uhr

Update (3. Januar, 17 Uhr): CD Projekt hat uns gegenüber mittlerweile dementiert, dass es sich bei dem großen Leak um korrekte Infos handelt. Ihr solltet den Leak also nicht für bare Münze nehmen, sondern die offiziellen Ankündigungen in naher Zukunft abwarten.

Ursprüngliche Meldung: Steht bald ein kleiner Relaunch von Cyberpunk 2077 an? Ein angeblicher Insider behauptet das gerade, ohne allerdings Belege zu liefern. Laut der anonymen Quelle soll Patch 1.5 jede Menge Neuerungen im Gepäck haben. Dass das nächste Update sehr groß werden soll, ist bereits seit einigen Wochen offiziell bekannt.

Jetzt sollen konkrete Infos durchgesickert sein, was drin steckt. Viele dringende Fan-Wünsche sollen schon bald in Erfüllung gehen - aber es gibt gute Gründe, an der Glaubwürdigkeit zu zweifeln.

Achtung, unbestätigte Infos!
Der Leak wird derzeit von bekannten Branchen-Insidern wie Okami Games geteilt, lässt sich aber nicht verifizieren. Er stammt ursprünglich von einer anonymen Quelle bei 4chan. Einige der Infos passen zu früheren Ankündigungen von CD Projekt, andere sind logische Schlussfolgerungen, manches klingt unserer Einschätzung nach aber auch schlicht frei erfunden. Eine Stellungnahme der Entwickler haben wir nicht bekommen.
Sobald eine offizielle Ankündigung zu Patch 1.5 erfolgt, lest ihr das selbstverständlich als erstes bei uns.

Was steckt angeblich in Patch 1.5?

Laut dem angeblichen Leak, der von einem ungenannten »Insider« stammt und inzwischen vielfach geteilt wird, sollen jede Menge wichtige Neuerungen im Patch stecken. Teilweise sind es Features, die sich Spieler schon lange wünschen.

Deswegen soll Cyberpunk 2077 sogar in »Samurai Edition« umbenannt werden, also einen soften Relaunch bekommen. Hier bei Reddit lest ihr die gesamte Liste:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

Die wichtigsten (angeblichen) Änderungen in der Übersicht:

  • Friseure
  • Transmog-System
  • eine eigene Garage
  • überarbeitete KI und Loot-Systeme
  • mehrere kostenlose DLCs mit neuen Waffen, Apartment-Customization, New Game+ und mehr

Besonders Transmog, eine bessere KI und eine Garage für gekaufte Autos wünschen sich viele Fan schon seit dem Release. Bisher nehmen sich vor allem unermüdliche Modder solcher Features an. Einige davon arbeiten inzwischen auch offiziell mit CDPR zusammen.

Man muss nun wirklich kein Insider sein, um auf Basis der bisherigen Äußerungen und Arbeiten von CD Projekt rückschließen zu können, dass wohl an diesen Dingen gearbeitet wird. Ob das alles auch schon mit Update 1.5 umgesetzt wird, steht hingegen auf einem anderen Blatt.

Cyberpunk 2077 - Mit diesen Mods holt ihr das Meiste heraus 10:26 Cyberpunk 2077 - Mit diesen Mods holt ihr das Meiste heraus

Deutlich mutiger wirken dagegen die angeblichen Enthüllungen zur Erweiterung, an der CDPR nach eigenen Angaben gerade arbeitet - die erscheint aber erst nach dem Patch 1.5. Das große Addon soll sich auf den Distrikt Pacifica fokussieren, was naheliegt, da dieser Bereich im Hauptspiel noch relativ unerschlossen ist.

Laut dem Leak soll in Pacifica eine neue »Combat Zone« entstehen, in der zwei neue Gangs um die Vorherrschaft kämpfen, die »Psycho-Clowns« Bozos und die Gruppe »Slaughterhouse«.

Beide Gangs existieren auch in der Pen&Paper-Vorlage, also wäre ihr Auftauchen grundsätzlich nicht abwegig. Laut dem angeblichen Leak soll sich die Kampfzone anfühlen »wie von Stalker inspiriert«. Eine genaue Erklärung gibt's dazu aber nicht.

Auch wir zweifeln spätestens ab diesem Punkt an der Glaubwürdigkeit des Leaks, da Cyberpunk in Sachen Spielgefühl ungefähr so viel mit Stalker zu tun hat wie die Maelstrom-Gang mit Gartenbau.

Was besagt der angebliche Leak sonst noch? Angeblich bekommt Cyberpunk 2077 ein eigenes Mini-Spiel - also etwas ähnliches wie Gwent für The Witcher 3. Es soll dabei um virtuelle Monster im Cyberspace gehen, die ihr in JRPG-Kämpfe schickt. Laut Quelle soll das Mini-Game sogar eine Multiplayer-Komponente haben. Das würde durchaus zu früheren Aussagen von CDPR passen, nach denen man keinen Standalone-Multiplayer mehr plane, sondern Mehrspieler-Komponenten.

Falls ihr auf den angekündigten Cyberpunk-Anime Edgerunners wartet, dann verkündet der Leak ebenfalls gute Nachrichten: Er soll unglaublich gut aussehen und an den Klassiker Akira erinnern. Hier lest ihr, was wir bisher offiziell über Edgerunners wissen:

Cyberpunk 2077 als Anime: Alles zur Netflix-Serie Edgerunners   46     5

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077 als Anime: Alles zur Netflix-Serie Edgerunners

Wie glaubwürdig ist das alles?

Ohne die Quelle zu kennen, ist natürlich fast unmöglich, deren Glaubwürdigkeit zu beurteilen. Teilweise klingen die Infos durchaus stimmig, vor allem, was die kleinen DLCs, Transmog, überarbeitete KI und mehr Customization-Optionen angeht.

Nur ist mehr als fraglich, ob wirklich so viele gravierende Änderungen in einem einzigen Patch stecken. Bisher brachten die Updates ja eher kleine Neuerungen (und viele Bug-Fixes). CDPR betonte immer wieder, dass große Änderungen an einer Open World eine riesige Herausforderung darstellen, weil alles miteinander zusammen hängt.

Entsprechend skeptisch fallen die meisten Kommentare bei Reddit und Twitter aus: Für manche klingt der Leak »zu gut, um wahr zu sein«. Einige bezweifeln auch grundsätzlich, dass CDPR solche großen Features nachliefern wird und glauben, dass sich die Entwickler stattdessen voll auf die kostenpflichtige Erweiterung konzentrieren. Beim letzten Quartalsbericht blieb das Studio recht vage, was die Zukunft angeht:

Cyberpunk 2077: Entwickler liefern neue Infos zu Patch 1.5   70     10

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077: Entwickler liefern neue Infos zu Patch 1.5

Noch schwieriger einzuschätzen ist das angebliche neue Mini-Game. Aus dem Leak geht nicht eindeutig hervor, wann es überhaupt erscheinen soll, ob es direkt in der Pacifica-Erweiterung steckt oder lediglich irgendwann geplant ist.

Wann erscheint Patch 1.5? Noch hat das große Update kein konkretes Release-Datum, laut offizieller Roadmap ist es für das 1. Quartal 2022 geplant. Wir geben euch sofort Bescheid, wenn sich etwas Genaueres ergibt!

Was denkt ihr über den Leak - glaubwürdig oder wild geraten? Welche Neuerungen erhofft ihr euch von Patch 1.5? Lasst uns eure Gedanken gerne in den Kommentaren wissen!

zu den Kommentaren (277)

Kommentare(277)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.