Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 5: Vorgestellt: Alle Infos zu den Charakteren von Cyberpunk 2077

Maman Brigitte - Anführerin der Voodoo Boys

"Maman Brigitte ist die Anführerin der Voodoo Boys. Sie ist mysteriös und ruhelos, sogar einschüchternd. Sie verfolgt ihre Ziele gnadenlos und unnachgiebig - es ist besser, Brigitte zum Freund als zum Feind zu haben."

Für die Voodoo Boys ist das Internet eine Art Religion: Die Gang ist besessen von den Mysterien des Cyberspace und entsprechend sind ihre Mitglieder auf das Hacking und Netrunning spezialisiert. Es sorgt also für entsprechend viel Aufsehen, dass V den Mordversuch von Placide überlebt hat - immerhin scheinen die Regeln des Netzes nicht für unseren Protagonisten zu gelten.

Als V zurück zu Placide kehrt - und sich mit einer Schelle für seine »Hilfe« bedankt - stellt sich heraus: Der Auftrag, den V für ihn ausgeführt hatte, diente dazu, die Anführerin der Voodoo Boys aus dem Cyberspace zu befreien und damit ihr Leben zu retten. Entsprechend dankbar ist Brigitte V und möchte sich dadurch revanchieren, dem Geheimnis des Chips im Kopf unseres Protagonisten und dem digitalen Abbild von Johnny Silverhand auf den Grund zu gehen.

Placide und Brigitte führen in Cyberpunk 2077 die Voodoo Boys an.Placide und Brigitte führen in Cyberpunk 2077 die Voodoo Boys an.

Maman Brigitte stellt damit in Cyberpunk 2077 eine Schlüsselfigur dar: Dank ihr findet V erstmals seinen Weg in den Cyberspace - eine virtuelle Welt, wo das Gehirn Daten in eine physische Landschaft umwandelt. Dorthin zu kommen ist aus gutem Grund nicht allzu einfach: Jahre vor der Handlung von Cyberpunk 2077 wurde der Cyberspace mit Viren und Malware infiziert, was ihn nahezu unerkundbar gemacht hat.

Deswegen wurde der Cyberspace hinter der sogenannten »Blackwall« abgesperrt, um unerlaubtes Betreten zu verhindern. Um dem Geheimnis des Silverhand-Chips auf den Grund zu gehen, muss sich V dorthin aufmachen, weil dort Alt Cunningham vor Jahren verschollen ist - Johnnys Geliebte.

Dass sich V auf die Seite von Maman Brigitte stellt, ist in Cyberpunk 2077 jedoch nur eine mögliche Wahl: Denn während der Mission, die auf der E3 2019 vorgestellt wurde, hat V auch die Möglichkeit, die Gang zu verraten und sich auf die Seite von NetWatch zu stellen. Das Cyber-FBI verfügt über hervorragende Netrunner, die V mit dem Silverhand-Chip sicher mindestens genauso gut weiterhelfen könnten.

Das würde dann wiederum den Tod von Maman Brigitte bedeuten und könnte sogar den Untergang der Voodoo Boys nach sich ziehen. Ein Umstand, unter dem die Bevölkerung von Pacifica wahrscheinlich nur zu leiden hätte. Wie ihr euch entscheidet, liegt aber letztendlich an euch.

Sofern wir uns auf die Seite der Voodoo Boys stellen, eröffnet Brigitte V die Welt des Cyberspace.Sofern wir uns auf die Seite der Voodoo Boys stellen, eröffnet Brigitte V die Welt des Cyberspace.

5 von 6

nächste Seite



Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Gamescom Together

Alle News, Videos und Spiele

Alle Infos zur gamescom

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen