Cyberpunk 2077 bekommt fiesen Hardcore-Schwierigkeitsgrad

Cyberpunk 2077 will für jeden Spielertyp eine angemessene Herausforderung bieten. Auch für solche, die einen wirklich, wirklich brutalen Härtegrad bevorzugen.

von Dimitry Halley,
18.07.2019 11:40 Uhr

Cyberpunk 2077 bekommt wie schon The Witcher sehr unterschiedliche Schwierigkeitsgrade.Cyberpunk 2077 bekommt wie schon The Witcher sehr unterschiedliche Schwierigkeitsgrade.

Cyberpunk 2077 möchte es jedem Spieler recht machen und geht um Release am 16. April 2020 mit zahlreichen Schwierigkeitsgraden an den Start. Wer einfach nur die Story genießen möchte, schaltet den Härtegrad ganz nach unten, Waffen wie die Smart Gun helfen zudem beim Zielen. Das Spiel soll nicht nur Shooter-Fans Freude bereiten. Dieses Spektrum lässt sich jedoch auch bis ans andere Ende der Skala ausreizen.

Cyberpunk 2077 bekommt einen Hardcore-Schwierigkeitsgrad. Das verrät CD Projekts UI-Director Alvin Liu den Kollegen von WCCF Tech im Interview. Wer den Härtegrad ganz nach oben schraubt, muss ohne User-Interface auskommen. Ob auch ein Permadeath mit zum Paket gehört - wie damals bei The Witcher 2 - verrät er allerdings nicht:

"Am meisten Spaß wird in meinen Augen der Hardcore-Modus machen, in dem wir die UI komplett abschalten. Das wird eine ziemliche Herausforderung für die Spieler. Auf der anderen Seite könnt ihr Cyberpunk natürlich auch lockerer angehen, wenn's euch bloß um die Story geht und ihr wenig Erfahrung mit Shootern habt. Darum haben wir uns viele Gedanken gemacht.

Wir wollen eine Geschichte erzählen. Vielleicht seid ihr große Fans von The Witcher, habt mir Shootern nicht viel am Hut - und wir bieten euch entsprechende Einstellungsmöglichkeiten dafür. Es gibt sogar Waffen dafür. In der 2018er-Demo haben wir die Smart Gun gezeigt, die euch beim Zielen hilft. Die Kugeln fliegen langsamer und richten weniger aus, aber falls ihr einfach nicht gut zielt, dann bietet sie sich stets als Möglichkeit an."

CD Projekt hat bereits im Vorfeld klargestellt, dass es in Cyberpunk 2077 in erster Linie um die Story geht. Auch die Open-World-Aktivitäten werden sich dem anpassen - Füller-Content soll vermieden werden. Rein spielmechanisch stellt sich natürlich trotzdem die Frage, ob man erst im Hardcore-Modus die Feinheiten des Rollenspiel-Gameplays erfährt.

So war es in The Witcher 3. Mit hochgeschaltetem Härtegrad musstet ihr erstmals wirklich durchdringen, wie die Stärken und Schwächen der Gegner funktionieren, welche Alchemie-Vorbereitung für diese und jene Situation die beste ist. Wir informieren euch natürlich, sobald wir weitere Infos zu den Details dieses Hardcore-Modus' von CD Projekt bekommen.

Alles zur neuen Demo: Unsere Gameplay-Preview zur 2019er-Riesendemo

»Die ultimative Rollenspiel-Erfahrung« - Community-Interview zu Cyberpunk 2077, Teil 1 PLUS 22:00 »Die ultimative Rollenspiel-Erfahrung« - Community-Interview zu Cyberpunk 2077, Teil 1


Kommentare(161)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen