Cyberpunk 2077: Release um mehrere Monate nach hinten verschoben

Cyberpunk 2077 erscheint nicht länger am 16. April. CD Projekt erklärt, warum sie ihr Rollenspiel auf den 17. September verschoben haben.

von Elena Schulz, Heiko Klinge,
16.01.2020 18:42 Uhr

Cyberpunk 2077 wurde verschoben, soll laut Entwickler CD Projekt Red aber schon vollständig spielbar sein. Cyberpunk 2077 wurde verschoben, soll laut Entwickler CD Projekt Red aber schon vollständig spielbar sein.

Wie Entwickler CD Projekt Red offiziell über Twitter mitteilt, wurde Cyberpunk 2077 signifikant nach hinten verschoben. Das Rollenspiel erscheint nun am 17. September 2020 und nicht länger am 16. April. Im Tweet wenden sich CD-Projekt-Gründer Marcin Iwinski und Studiochef Adam Bodowski direkt an die Community:

Grund für die Verschiebung sei vor allem, dass ihr riesiges Open-World-Rollenspiel noch etwas mehr Feinschliff benötige:

»Cyberpunk 2077 soll unser Meisterstück werden«

Zwar befinde sich das Spiel schon jetzt in einem Zustand, in dem es komplett und spielbar sei. Allerdings gebe es laut Statement auch noch eine Menge zu tun:

"Night City ist gigantisch - voller Geschichten, Inhalte und Orte, die man besuchen kann. Aufgrund der Größe und Komplexität des Ganzen, brauchen wir mehr Zeit, um das Testen, Fixen und Aufpolieren der Inhalte zu gewährleisten. Wir wollen, dass Cyberpunk 2077 unser Meisterwerk dieser Generation wird, und den Launch zu verschieben gewährt uns wertvolle zusätzliche Monate, die es braucht, um das Spiel zu perfektionieren."

Über der Spielwelt Night City schwebten für uns auch die größten Fragezeichen, weil sie kleiner als die Welt von Witcher 3 ausfällt, aber trotzdem viele spannende Inhalte auf engem Raum - dank der Vertikalität - verspricht. Zusätzlich betonen die Entwickler noch, die Community künftig regelmäßiger über den Fortschritt informieren zu wollen.

Zur Release-Verschiebung von Cyberpunk 2077 eine erste Einschätzung unseres Chefredakteurs Heiko Klinge:

Der gleich um fünf Monate verschobene Release von Cyberpunk 2077 mag auf den ersten Blick überraschen, aber eben nur auf den ersten. Je genauer man hinschaut, desto logischer und nachvollziehbarer wird die Entscheidung von CD Projekt.

Seit der gamescom herrschte quasi Funkstille zum Rollenspiel. Und bereits die Demo in Köln war letzten Endes »nur« eine ausgebaute und alternative Variante der E3-Mission. Klar könnte das auch nur Geheimniskrämerei gewesen sein. Aber in der Vergangenheit war CD Projekt eigentlich immer bekannt dafür, mehr von ihren Spielen zu zeigen, und auch The Witcher 3 war bereits ein AAA-Blockbuster mit signifikantem Millionenbudget.

Müssen wir uns wegen der Verschiebung Sorgen um Cyberpunk 2077 machen? Ich glaube nicht. Zum einen wird der spätere Release dem Spiel definitiv gut tun. Bereits The Witcher 3 hatte seinerzeit innerhalb nur weniger Monate gigantische Qualitätssprünge gemacht. Ob das bei Cyberpunk genauso sein wird, ist natürlich erstmal Spekulation. Aber meinen Erfahrungen nach gibt es kaum ein anderes Studio, das in der finalen Finetuning-Phase noch so viel rausholt.

Und mindestens genauso wichtig: CD Projekt muss keine Kompromisse eingehen. Ihnen gehört die Marke, sie schließen einzelne Publishing-Deals für jedes Territorium ab und anders als bei The Witcher 3 können sich dieses Mal auch des US-Markts absolut sicher sein.

Natürlich wird die Entscheidung nicht jedem schmecken, vor allem nicht den Publishing-Partnern, die bereits mit den Einnahmen im April gerechnet haben. Aber ich bin sicher: Für uns Spieler war es die richtige Entscheidung, denn man wird es dem finalen Produkt anmerken. Allerdings auch der Erwartungshaltung, die durch die Verschiebung nicht gerade sinken wird.

Mehr zu Cyberpunk 2077, unseren Erwartungen an das Spiel und die großen Herausforderungen für CD Projekt RED, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Plus-Angebot aus Videos und Hintergrundartikeln:

Mit der Verschiebung erfüllt sich auch in gewisser Weise unsere Vorhersage, denn Cyberpunk 2077 ist bereits das dritte Spiel aus unserem Talk-Video über die Spiele-Sorgenkinder 2020, das sich nun verschoben hat:

Sorgenkinder 2020 - Diese fünf Spiele werden es 2020 schwer haben PLUS 40:57 Sorgenkinder 2020 - Diese fünf Spiele werden es 2020 schwer haben


Kommentare(584)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen