Neues zu Gollum und Shadow Tactics: Was gab's bei den Daedalic Days?

Mit Herr der Ringe: Gollum, Shadow Tactics und einem Cyberpunk-Spiel gab es bei den Daedalic Days einige spannende Ankündigungen. Wir haben sie für euch zusammengefasst.

von Géraldine Hohmann,
26.03.2021 08:28 Uhr

Fans von Herr der Ringe, Shadow Tactics und Cyberpunk-Settings aufgepasst: Für euch gab es am Abend des 25. März bei den Daedalic Days einige interessante Ankündigungen. Wir fassen alle wichtigen Spiele-Neuigkeiten des Events für euch zusammen.

Der Herr der Ringe: Gollum

Der Herr der Ringe: Gollum - Kurzer Gameplay-Trailer zum Stealth-Spiel 0:48 Der Herr der Ringe: Gollum - Kurzer Gameplay-Trailer zum Stealth-Spiel

Vom Gollum, dem neuen Spiel im Herr-der-Ringe-Universum, gab es das erste öffentliche Gameplay zu sehen, wenn auch nur in ziemlich kurzer Form. Gezeigt wurde ein Level in Mordor, in dem sich Protagonist Gollum auf der Flucht befindet.

Im Mai 2020 konnten wir von GameStar bereits einen weltexklusiven Blick auf eben jenes Level werfen und haben euch in unserer umfangreichen Preview alles rund um die Story, das Gameplay und die Herausforderung des Art Designs und der Lizenz erzählt:

Der Herr der Ringe: Gollum wird...ein Schatz?   100     33

Mehr zum Thema

Der Herr der Ringe: Gollum wird...ein Schatz?

Das neue Gollum-Spiel zeigte sich bisher passend zu seinem Stealth-Gameplay ziemlich geheimnisvoll. Mittlerweile wissen wir aber: Da Gollum nicht kämpfen kann, wird er sich schleichend und kletternd durch Mordor und darüber hinaus bewegen.

Dabei trefft ihr auch auf andere Charaktere, die ihr je nach Entscheidungen zu euren Gefährten oder euren Feinden macht - denn wie auch in den Herr-der-Ringe-Büchern und -Filmen kämpft Gollum mit der guten und bösen Seite seiner Persönlichkeit.

Kollege Peter fragt sich bei Gollum übrigens, ob das überhaupt jemand spielen möchte und erzählt in seiner Kolumne, was die größten Herausforderungen des Spiels sind.

Shadow Tactics: Aiko's Choice

Shadow Tactics: Aiko's Choice - Teaser stellt das Standalone-Addon vor 0:47 Shadow Tactics: Aiko's Choice - Teaser stellt das Standalone-Addon vor

Für den Echtzeittaktik-Liebling Shadow Tactics wurde überraschend ein DLC angekündigt: Aiko's Choice wird ein Standalone-Addon, das ihr unabhängig vom Hauptspiel genießen könnt. Die Story knüpft an Blades of the Shogun an und vertieft die Geschichten um die Hauptcharaktere Aiko, Mugen, Hayato, Takuma und Yuki.

Aiko's Choice bietet drei große Missionen und neue Level und soll euch für ungefähr sechs bis acht Stunden beschäftigen.

Shadow Tactics: Aiko's Choice - Screenshots aus dem Standalone-Addon ansehen

Spieler des ersten Teils werden sich in Sachen Gameplay voll und ganz zu Hause fühlen, denn laut den Entwicklern soll sich der DLC auf neue Stories konzentrieren und ansonsten auf bewährte Shadow-Tactics-Mechaniken setzen.

Ein konkretes Release-Datum gibt es noch nicht, Ende 2021 soll es soweit sein. Was das Hauptspiel so besonders macht, könnt ihr derweil in unserem GameStar-Test zu Shadow Tactics nachlesen.

Glitchpunk

Glitchpunk Sneak-Preview - GTA 2 trifft auf Cyberpunk 1:36 Glitchpunk Sneak-Preview - GTA 2 trifft auf Cyberpunk

Glitchpunk ist das, was passiert, wenn man Cyberpunk mit den klassischen Top-Down-GTAs mixt: Schnelle 2D-Action, wilde Verfolgungsjagden in allerlei Fortbewegungsmitteln (natürlich mit Autoradio) und eine düstere Story mit mehreren Entscheidungen und Enden.

Kollegin Natalie hat sich Glitchpunk genauer angesehen und die Entwickler mit Fragen gelöchert. In ihrer Preview erfahrt ihr, warum das Spiel so spannend werden kann, wie Gameplay und Story funktionieren und ob es vielleicht genau das Richtige für euch ist:

Glitchpunk ist für alle, die GTA und Cyberpunk lieben   20     11

Mehr zum Thema

Glitchpunk ist für alle, die GTA und Cyberpunk lieben

Weitere Spiele-Ankündigungen der Daedalic Days

  • Life of Delta: Das postapokalyptische Adventure erinnert an die klassischen Point&Click-Wurzeln von Daedalic und erzählt die Geschichte eines Roboters, den wir selbst modifizieren und verbessern können. Dabei treffen wir Genre-typisch auf skurrile Charaktere, wie etwa eine Topfpflanze, die für ihr Leben gerne Metal hört. Vor allem springt dabei der wunderschöne, handgezeichnete Artsyle ins Auge.
  • Hidden Deep: In diesem 2D-Sidescroller erkunden wir eine unterirdische Sci-Fi-Basis und decken ein großes Mysterium auf. Dabei stoßen wir auf allerlei Hindernisse, durch die wir wieder und wieder den Tod finden, bis wir die anspruchsvollen Level schließlich gemeistert haben. Dafür können wir auch zwischen Crew-Mitgliedern wechseln, die beispielsweise tödliche Fallen von einer anderen Ecke der Basis entschärfen.
  • Fling to the Finish: Im verrückten Koop-Partyspiel teilen wir uns nicht nur eine Spielfigur, sondern auch einen Controller. Dabei sind unsere zwei Köpfe durch ein elastisches Band miteinander verbunden, mit dem wir uns um Hindernisse winden, durch die Luft katapultieren oder katastrophal verheddern. Der Fokus liegt auf chaotischem Koop-Spaß, es soll allerdings auch echte Herausforderungen geben.
  • Inkulinati: Dieses Rundentaktik-Spiel findet in einem mittelalterlichen Geschichtsbuch statt, in dem sich die Illustrationen nach dem Last-Man-Standing-Prinzip bekämpfen. Die Hunde, Hasen und andere Figuren haben alle ihre Stärken und Schwächen und benötigen eine andere Strategien. Inkulinati nimmt sich selbst nicht zu ernst, so kann auch mal das Präsentieren eines Hasen-Hinterns zum Angriff werden.
zu den Kommentaren (49)

Kommentare(49)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.