DC-Serie Supergirl - Two-and-a-half-Man-Star Jon Cryer wird zu Lex Luthor

In der neuen 4. Staffel der Supergirl-Serie kündigt sich ein legendärer Bösewicht an: Lex Luthor treibt künftig sein Unwesen in National City. Gespielt wird er von Two-and-a-half-Man-Star Jon Cryer.

von Vera Tidona,
19.11.2018 14:50 Uhr

Die DC-Serie Supergirl erhält prominenten Zuwachs: Jon Cryer wird zum Bösewicht Lex Luthor.Die DC-Serie Supergirl erhält prominenten Zuwachs: Jon Cryer wird zum Bösewicht Lex Luthor.

Der Serienhit Supergirl mit Melissa Benoist als Titelheldin läuft derzeit mit der aktuell 4. Staffel auf dem US-Sender The CW. Bereits vor vier Wochen wurde in den neuen Folgen die Ankunft eines bekannten und berüchtigten Gegenspielers bestätigt: Lex Luther. Nun steht laut dem US-Magazin Hollywood Reporter fest, wer den Schurken darstellen wird: Die Rede ist von Jon Cryer.

Vom Loser zum Oberschurken: Jon Cryer wird zu Lex Luthor

Der Schauspieler dürfte vielen als Charlies Bruder Alan Harper aus dem Serienhit »Two and a Half Men« (2003-2015) mit Charlie Sheen bekannt sein. Nun wird Jon Cryer in der DC-Serie Supergirl zum legendären Oberschurken Lex Luthor.

Bereits im vierten Superman-Film mit Christopher Reeve aus dem Jahr 1987 spielte er schon als Lenny Luthor, Neffe des Bösewichts mit. Nun legt er sich in der Serie mit seiner Cousine an. Superman selbst wird wohl nicht persönlich auftauchen- im Gegensatz zur Crossover-Folge mit den übrigen DC-Serie Flash und Arrow Ende des Jahres.

Two and a Half Men-Star Jon Cryer wird zum Oberschurken Lex Luther aus den DC-Comics.Two and a Half Men-Star Jon Cryer wird zum Oberschurken Lex Luther aus den DC-Comics.

Comic-Schurke Lex Luthor in Film und Serie

Der aus den Comics bekannte Erzfeind von Superman, Lex Luthor, wurde in der Vergangenheit bereits von Scott Wells und Nachfolger Sherman Howard in der Serie »Superboy« (1988-1992) dargestellt, gefolgt von John Shea in der Serie »Superman - Die Abenteuer von Lois & Clark« (1993-1997). Im Kino spielten zuvor Gene Hackman in den Superman-Filmen aus den 70er und 80er Jahren, Kevin Spacey in »Superman Returns« (2006) und zuletzt Jesse Eisenberg in »Batman v Superman« (2015) Supermans Erzfeind.

Supergirl-Kinofilm geplant

Während im US-Fernsehen die Serie auf dem Sender CW Erfolge feiert, plant das Filmstudio Warner an einem neuen Kinofilm mit der beliebten Superheldin. Wer die Heldin im Film-Universum darstellen wird, ist noch unklar. Auch sonst ist noch nicht viel über den Supergirl-Film bekannt.


Kommentare(54)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen