Dead Cells - Erstes Update seit Release entfernt Gegner-Scaling und macht legendäre Items seltener

Derzeit könnt ihr das erste Update für Dead Cells testen. In dem gibt es keine garantierten Drops legendärer Items von Bossen mehr und auch eine lange Liste weiterer Gameplay-Änderungen.

von Mathias Dietrich,
11.11.2018 16:56 Uhr

Die Bosse aus Dead Cells hinterlassen in Zukunft kein garantiertes legendäres Item mehr.Die Bosse aus Dead Cells hinterlassen in Zukunft kein garantiertes legendäres Item mehr.

Auf Steam könnt ihr derzeit das erste Update für das Metroidvania-Roguelite Dead Cells testen. Es entfernt die garantierten Drops legendärer Items von Bossen, fügt neue Levelabschnitte hinzu und nimmt eine Reihe von Änderungen am Gameplay vor.

Außerdem könnt ihr ab sofort benutzerdefinierte Spiele erstellen, in denen ihr beispielsweise bestimmte Items sperren oder Gameplaymodifikatoren nutzen könnt. Die sehr umfangreichen Patchnotes könnt ihr euch in der verlinkten Quelle ansehen. Wir gehen hier nur auf einige der größten Änderungen ein.

Komplett neue Cooldown-Mechanik

Die Cooldown-Mechanik eurer Spezialitems überarbeitete der Entwickler komplett. Die bisherigen Mutationen, die euch einen einfachen Bonus auf den Cooldown von Granaten und Fähigkeiten gaben, werden durch vier neue ersetzt.

Dead Cells im Test - Kontrolliertes Chaos

In Zukunft müsst ihr etwas tun, um euren Cooldown zu reduzieren. Mit den neuen Mutationen ladet ihr eure Spezialitems schneller auf, wenn ihr Gegner im Nah- oder Fernkampf tötet, Angriffe pariert oder kritische Treffer landet. Viele der anderen Mutationen hat der Entwickler zudem überarbeitet.

Neue Drops von Bossen

Die Bossgegner des Spiels hatten bisher einen garantierten legendären Drop. Mit dem neuen Update findet ihr die besonders mächtigen Gegenstände nur noch als zufällige Drops in der Welt, oder aus den neuen Herausforderungsräumen. Bosse hingegen hinterlassen nur noch eine zufällige Waffe und ein zufälliges Item.

Zum Ausgleich gibt es ab Version 1.1 nach jedem Boss eine Herausforderungstür. Schafft ihr diese, ohne ein einziges Mal getroffen zu werden, bekommt ihr eines der legendären Items. Zudem gibt es in jedem Zwischenlevel, also den Abschnitten in denen ihr den Collector besucht, eine zusätzliche Herausforderung. Auch in denen dürft ihr nicht getroffen werden.

Kreative Spiele? Bitteschön! - Unsere 17 Highlights aus der Indie Arena Booth (Plus-Content)

Seid ihr erfolgreich, bekommt ihr eine Belohnung ähnlich derer aus den zeitgesteuerten Türen, die ebenfalls in die Zwischenlevel verschoben wurden. Außerdem könnt ihr die allgemeine Itemqualität nach einer weiteren Verbesserung der Schmiede in Zukunft um eine zusätzliche Stufe aufwerten.

Kein Scaling mehr

Das Levelscaling der Gegner gehört ebenfalls der Vergangenheit an. Jedes einzelne Level hat nun eine vorbestimmte Schwierigkeit, die sich in keine Richtung an eure Fähigkeitspunkte oder Equipment anpasst.

Wer seine Ausrüstung zu selten auswechselt oder zu wenig Skillpunkte sammelt, kann in Zukunft also plötzlich übermächtigen Gegnern gegenüberstehen. Genauso könnt ihr aber auch auf viel schwächere Kontrahenten stoßen.

Damit werden die Levelup-Rollen aus den verfluchten Kisten im schwersten Modus mit vier Boss-Zellen quasi zur Pflicht und ihr habt auch keine Gründe mehr jemals eine der Rollen liegenzulassen.

Kritiker und Fans sind sich einig: Dead Cells räumt Traumwertungen ab

Early-Access-Geheimtipp Dead Cells - Dieses Rogue-like macht süchtig 14:07 Early-Access-Geheimtipp Dead Cells - Dieses Rogue-like macht süchtig

Dead Cells - Screenshots ansehen


Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen