Adventskalender 2019

Season 19 von Diablo 3 beginnt heute: Alles zu Startzeit & Inhalten

Heute, am 22. November, geht Diablo 3 in seine 19. Season. Wir haben die offiziellen Zeiten für euch und verraten, was alles neu ist.

von Fabiano Uslenghi,
22.11.2019 14:00 Uhr

Season 19 beginnt in wenigen Wochen. Was sich ändert, seht ihr an den neuen Patch-Notes. Season 19 beginnt in wenigen Wochen. Was sich ändert, seht ihr an den neuen Patch-Notes.

Update vom 22. November 2019:

Heute beginnt offiziell die 19. Season in Diablo 3. Der Patch 2.6.7 wurde zwar bereits aufgespielt, jetzt geht es aber richtig los.

Ab 17:00 Uhr können alle Zauberer, Nekromanten oder Hexendoktoren wieder auf Dämonenjagd gehen. Die Saison bringt einen neuen Pandämonium-Effekt und hat vor allem zwei neue Sets für den Mönch und den Kreuzritter im Gepäck. Außerdem winken ein paar kosmetische Belohnungen, wenn ihr die Saison vervollständigt. Das Ende der Season wird vermutlich Mitte Februar 2020 eingeläutet.

Alle Details und Informationen zu Pandämonium-Buff, neuen Sets und Änderungen an Items erfahrt ihr weiter unten:

Originalmeldung vom 13. November 2019:

Obwohl seit der Blizzcon der größte Fokus natürlich auf Diablo 4 liegt, ist Blizzard mit Diablo 3 noch nicht fertig. Erst vor ein paar Tagen ging Season 18 zu Ende und schon bald steht Season 19 vor der Tür.

Einen Release-Termin hat die nächste Season noch nicht, dafür wurde inzwischen schon der neue Patch 2.6.7 live geschaltet.

Darin sind alle Änderungen an der Balance und die neuen Sets enthalten, die mit denen ihr euch in der nächsten Season arrangieren müsst.

Das ist neu in Season 19

Die neue Season von Diablo 3 steht unter dem Thema Pandämonium. Spielerisch bedeutet das für eure Helden ein permanenter Buff, der von euren Killstreaks beeinflusst wird. Der Buff wird also immer stärker, wenn ihr einen Gegner tötet oder trefft, bevor 5 Sekunden verstrichen sind.

Jedes Mal erhöht sich die Bewegungs-Geschwindigkeit eures Charakters um 0,005 Prozent und eurer Schaden um 0,001 Prozent. Dieser Bonus reicht bis zu einem Maximum von 50 Prozent bei der Geschwindigkeit und 100 Prozent zusätzlicher Schaden. Des weiteren löst eine gewisse Anzahl an aufeinanderfolgenden Kills einen besonderen Effekt aus. Ihr müsst dafür eure Streak aber abklingen lassen.

  • 15 getötete Gegner: Explodierende Hühner gehen zielsuchend auf eure Gegner zu
  • 30 getötete Gegner: Eine große Frost-Nova friert Gegner ein
  • 50 getötete Gegner: Leichen regnen vom Himmel
  • 100 getötete Gegner: Fünf massive Energiewirbel werden freigesetzt
  • 150 getötete Gegner: Dunkle Geysire entstehen unter den Gegnern
  • 200 getötete Gegner: Schatztruhen fallen vom Himmel
  • 300 getötete Gegner: Ein Ring aus Feuer verschlingt alles
  • 400 getötete Gegner: Meteore stürzen vom Himmel
  • 500 getötete Gegner: Engel steigen aus dem Himmel herab und kämpfen an eurer Seite
  • 1000 getötete Gegner: Unbekannt

Wenn ihr in einer Gruppe unterwegs seid, wird immer nur ein Effekt ausgelöst.

Diablo 3 - Für wen lohnt es sich 2019 noch? 7:36 Diablo 3 - Für wen lohnt es sich 2019 noch?

Neue Items & Cosmetics

Passend zum neuen Schurken in Diablo 4, kann in Season 19 jeder Spieler, der ein Virtuelles Ticket für die Blizzcon gekauft hat, die kosmetischen Flügel »Lilith's Embrace« ausrüsten. Noch spannender sind aber die zwei neuen Klassen-Sets für Mönch und Kreuzritter. Wie sonst auch, bekommt ihr für mehr Teile des Sets neue Boni.

Das neue Kreuzritter-Set: Aegis of Valor

Zwei-Teile-Bonus: Wenn ihr mit der Himmelsfaust angreift, werdet ihr gestärkt und fügt mit dem Himmelsfuror fünf Sekunden lang 100 Prozent mehr Schaden zu. Dieser Bonus kann drei Mal gestapelt werden.

Vier-Teile-Bonus: Wenn ihr mit der Himmelsfaust einen Gegner trefft, erzeugt ihr fünf Zorn und reduziert den erlittenen Schaden um 1 Prozent. Dieser Bonus kann 50 Mal gestapelt werden.

Sechs-Teile-Bonus: Der Schaden von Himmelsfaust und Himmelsfuror wird um satte 20.000 Prozent erhöht.

Das neue Mönch-Set: Patterns of Justice

Zwei-Teile-Bonus: Die Fähigkeit Reißender Wind erhält den Effekt jeder Rune und eure Bewegungs-Geschwindigkeit wird um fünf Prozent erhöht, jedes mal wenn Reißender Wind gestapelt wird.

Vier-Teile-Bonus: Wenn ihr mit Gewitterfront angreift, reduziert sich der erlittene Schaden um 50 Prozent und erhöht die Regeneration von Geisteskraft um 50.

Sechs-Teile-Bonus: Ein Treffer mit Gewitterfront, während Reißender Wind aktiv ist, vergrößert die Reichweite von Reißender Wind kurzzeitig, wenn ihr danach mindestens 30 schnelle Treffer landet. Der Schaden von Reißender Wind wird um 15.000 Prozent gesteigert.

Laut der Patch-Notes plant Blizzard weitere Klassen-Sets für zukünftige Seasons. Letztlich soll jede Klasse in Diablo 3 eine neues Set spendiert bekommen.

Der Kreuzritter bekommt in Season 19 ein brandneues Set. Der Kreuzritter bekommt in Season 19 ein brandneues Set.

Diese Items wurden überarbeitet

  • Dunkellicht (Kreuzritter): Himmelsfaust wird zu 100 Prozent zwei Mal ausgelöst. Zusätzlich bekommt der Flegel eine legendäre Fähigkeit, die den Schaden von Himmelsdaust um 800 bis 1000 Prozent erhöht.
  • Rachsüchtiger Wind (Mönch): Die maximale Anzahl an Stapeln für Reißender Wind wird auf 10 erhöht. Zudem bekommt die Faustwaffe eine legendäre Fähigkeit, die den Schaden von Reißender Wind um 600 bis 800 Prozent erhöht.
  • Won Khim Lau (Mönch): Ebenfalls eine neue legendäre Fähigkeit, wodurch der Zyklonschlag ausgelöst wird, wenn ihr mit Gewitterfront trefft. Beide Fähigkeiten fügen 500 bis 600 Prozent mehr Schaden zu.
  • Chantodos Wille (Zauberin): Der zunehmenden Bonus auf die Angriffsgeschwindigkeit von Welle der Zerstörung wurde reduziert.
  • Helm der Ödlande (Barbar): Der Sechs-Teile-Bonus erhöht jetzt auch den Schaden von Zerfleischen.
  • Ambos Stolz (Barbar): Eine neue legendäre Fähigkeit, wodurch Wirbelwind auch Zerfleischen auslöst und der Schaden von Zerfleischen in einer Sekunde komplett durchkommt.
  • Unbarmherzigkeit (Barbar): Eine neue legendäre Fähigkeit: Wenn sowohl Zorn des Berserkers als auch Ruf der Urahnen aktiv ist, fügt ihr mit Hammer der Urahnen 200 bis 250 Prozent mehr Schaden zu.
  • Fjordspalter (Barbar): Auch hier gibt es eine neue legendäre Fähigkeit. Seismisches Schmettern wird 50 Prozent schneller ausgelöst und verursacht 100 bis 150 Prozent mehr Schaden gegen verlangsamte oder eingefrorene Gegner.
  • Armschienen der Zerstörung: Seismisches Schmettern richtet 400 bis 500 Prozent mehr Schaden an den ersten 10 Gegnern an.
  • Wut der Urahnen: Die Fähigkeit Ruf der Urahnen erhält den Effekt eurer Wut-Urahnen-Rune und eure Urahnen greifen 100 Prozent schneller an.
  • Gebeinglocke (Totenbeschwörer): Das Maximum an Stapeln beträgt jetzt 60.
  • Vermächtnis der Träume: Es besteht nun eine größere Chance, dass dieser Edelstein von Wächtern großer Nephalem-Portale gedropt wird.

Mehr zum Thema:


Kommentare(91)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen