Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Die Top 20 der besten Actionspiele 2019/2020

10. Star Wars Jedi: Fallen Order - Wertung: 88

Ein Singleplayer-Spiel angesiedelt im Star Wars-Universum war schon seit Langem überfällig. Seit EA die Krieg-der-Sterne-Lizenz 2013 bekam, erschienen mit Battlefront und Battlefront 2 zwei Titel, die sich vor allem an Multiplayer-Fans richteten. Erst in diesem November durften wir in die Rolle eines bestimmten Protagonisten schlüpfen, der eine persönliche Geschichte zu erzählen hat. Und was für eine!

Star Wars Jedi: Fallen Order - Screenshots ansehen

In Jedi: Fallen Order verkörpern wir Cal Kestis. Einen Überlebenden der Order 66, der sich zwischen den Episoden Die Rache der Sith und Eine neue Hoffnung vor dem Galaktischen Imperium zu verstecken versucht. Dabei ist das Spiel der Titanfall-Entwickler voll und ganz auf das Kampfsystem ausgelegt, in dem wir das Lichtschwert und die Macht-Kräfte eines Jedi meistern.

Gerade auf den höheren Schwierigkeitsgraden wird Jedi: Fallen Order für Fans von Soulslike-Spielen wie Dark Souls, Demon Souls, Bloodborne oder Sekiro: Shadows Die Twice interessant. Ganz so raffiniert oder fordernd ist Jedi: Fallen Order aber dann doch nicht. Ob das gut oder schlecht ist, muss jeder Krieg-der-Sterne-Interessierte für sich selbst entscheiden. Unser Tester Dimi hatte beim Lichtschwert-Fuchteln allerdings eine Menge Spaß.

Entwickler: Respawn Entertainment
Release-Datum: 15. November 2018
Plattform: PC, PS4, Xbox One
GameStar-Wertung: 88

Zum GameStar-Test von Star Wars Jedi: Fallen Order

9. Assassin's Creed: Odyssey - Wertung: 89

Mit Assassin's Creed: Origins hat Ubisoft die Assassinen-Reihe runderneuert und mit Rollenspiel-Elementen ausgebaut. Der Nachfolger Assassin's Creed: Odyssey besitzt dieselbe Basis, zieht aber von Ägypten nach Griechenland, wo wir in den Peloponnesischen Krieg eintauchen: Sparta gegen Athen.

Assassin's Creed: Odyssey - Screenshots ansehen

Odyssey überzeugt uns mit einem Gameplay-Mix aus gelungenen Schleichpassagen, fordernden Kämpfen und dem Erkunden einer riesigen und eindrucksvollen Open World - dieses Mal auch per Schiff.

Durch ein Dialogsystem trefft ihr nun erstmals Entscheidungen und verändert den Verlauf mancher Quests. Wer alles erledigen möchte, sollte etwas Zeit mitbringen: Durch drei große Kampagnen-Stränge, dutzende Nebenaufgaben und hunderte Aktivitäten stecken rund 100 Stunden Spielzeit in Assassin's Creed Odyssey.

Entwickler: Ubisoft Quebec
Release-Datum: 5. Oktober 2018
Plattform: PC, PS4, Xbox One
GameStar-Wertung: 89

Zum GameStar-Test von Assassin's Creed: Odyssey

8. Rainbow Six: Siege - Wertung: 89

Rainbow Six: Siege ist ein Taktik-Shooter, bei dem die Taktik nicht nur Marketing-Gewäsch ist, sondern wirklich im Vordergrund steht. In den spannenden 5-gegen-5-Gefechten gibt es keinen Sieg ohne Absprache und Teamwork, Einzelgänger sehen bei Rainbow Six: Siege kein Land.

Rainbow Six: Siege - Screenshots ansehen

Für zusätzliche Spieltiefe sorgen zum einen die Operatoren, zwischen denen wir uns vor jedem Match entscheiden müssen. Jeder Spezialist bringt andere Gadgets und Vorteile mit, die sich clever kombinieren lassen - auch hier ist Teamwork gefragt. Die Charaktere teilen sich in Offensive und Defensive auf: Angreifer reißen beispielsweise als Sledge Wände mit Schlaghammer ein oder zerstören als Thatcher mit EMP-Granaten feindliches Gerät. Defensiv-Kämpfer Kapkan vermint dagegen Türen mit Sprengfallen und Castle verrammelt Türen und Fenster mit kugelsicheren Schilden.

Zum andern ist da noch die zerstörbare Umgebung, die via Sprengladungen auch Überraschungsangriffe durch Decken, Trennwände und Böden erlaubt und zahllosen neuen Strategien buchstäblich Tür- und Tor öffnet. Eine Minimap gibt es übrigens nicht, zusätzlich sind bereits wenige Treffer tödlich - ein echter Hardcore-Shooter eben. Wir empfehlen übrigens dringend, ein Headset griffbereit zu haben. Ubisoft fährt für Rainbow Six: Siege zudem eine vorbildliche Update-Politik und erweitert das Spiel stetig um kostenlose Maps und Operatoren.

Falls ihr euch übrigens fragt, warum Rainbow Six Siege noch immer in dieser Liste vertreten ist, obwohl es bereits 2015 erschienen ist: Ubisoft versorgt den Taktik-Shooter so fleißig und regelmäßig mit neuem kostenlosen Content, dass wir das Spiel aus den Action-Charts einfach nicht rausschmeißen können. Immerhin wird es oft genug umgekrempelt, um nicht nur alteingesessene, sondern auch neue Spieler zu begeistern.

Entwickler: Ubisoft Montreal
Release-Datum: 1. Dezember 2015
Plattform: PC, PS4, Xbox One
GameStar-Wertung: 89

Zum GameStar-Test von Rainbow Six: Siege

7. Hunt: Showdown - Wertung: 89

In Hunt: Showdown zieht ihr in den späten 1890ern allein oder als Zweierteam durch ein Sumpfgebiet und sammelt auf der Suche nach einem übernatürlichen Bossgegner Hinweise. Doch obwohl euch der Shooter aus dem Hause Crytek mit furchterregenden Bestien und Monstern konfrontiert, stellen dennoch Menschen die größte Gefahr für euch dar.

Hunt: Showdown - Screenshots ansehen

Andere Spieler starten zeitgleich mit euch und verfolgen dasselbe Ziel. So entsteht ein PvEvP-Mix: Lasst ihr die gegnerischen Jäger die Arbeit für euch verrichten und lauert ihr ihnen auf, wenn sie geschwächt sind? Zieht ihr euch zurück, wenn es brenzlig wird? Oder schießt ihr einfach auf alles, was sich bewegt?

Da Hunt auf ein Permadeath-System setzt, will jede Entscheidung gut überlegt sein. Wenn euer Jäger stirbt, ist er für immer Geschichte. Dieses einzigartige Konzept und die Mischung aus Taktik und Shooter macht Hunt: Showdown für uns zum bisher besten Multiplayer-Shooter des Jahres.

Entwickler: Crytek
Release-Datum: 27. August 2019
Plattform: PC, PS4, Xbox One
GameStar-Wertung: 89

Zum GameStar-Test von Hunt: Showdown

3 von 5

nächste Seite



Kommentare(424)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen