GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: Die besten kommenden Endzeit-Spiele 2018/2019 - Noch mehr Weltuntergang

They are Billions

Entwickler: Numantian Games
Publisher: Numantian Games
Termin: 2018

Seit Mitte Dezember 2017 kann man They are Billions bereits im Early Access auf Steam spielen. Und der Name verrät es irgendwie schon: Auch in diesem ungewöhnlichen Echtzeit-Strategiespiel geht es um Zombies. Nur eben um sehr, sehr viele. They are Billions mischt Postapokalypse angenehm mit Steampunk. Nur noch wenige tausend Menschen leben, der Rest ist tot oder zu Zombies degeneriert. Und wir müssen die wenigen Überlebenden gegen die Horden der Untoten verteidigen. Das sieht schon allein wegen der schieren Menge der Hirnfresser, die sich auf unsere Siedlungen stürzen, immens beeindruckend aus. Entwickler Numantian Games sagt, das Spiel könne 20.000 Zombies gleichzeitig darstellen. Urks!

Aktuell lässt sich nur der Überleben-Modus spielen, darin gilt es, immer stärkeren Wellen von Zombies zu trotzen. Und das ist gar nicht so einfach, They are Billions verzeiht wenig bis nichts. Ein mittelschwerer Fehler in der Verteidigung und man kann wieder von vorne anfangen. Numantian Games arbeitet allerdings auch an einer hoffentlich weniger frustigen Kampagne mit einer hoffentlich gelungenen Story.

Was ist... They are Billions? Echtzeit-Überraschungshit in der Video-Vorschau

Ja, die braunen kleinen Knubbel - das sind tatsächlich alles Zombies. Hoffentlich haben wir die Hintertür der Siedlung abgesperrt. Ja, die braunen kleinen Knubbel - das sind tatsächlich alles Zombies. Hoffentlich haben wir die Hintertür der Siedlung abgesperrt.

Fear the Wolves

Entwickler: Vostok Games
Publisher: Focus
Termin: 2018

Ohren gespitzt, Tschernobyl-Fans: Hinter diesem Endzeit-Multiplayer-Spiel stecken alte Bekannte, nämlich die Macher der S.T.A.L.K.E.R.-Reihe! Ehemalige Entwickler von GSC Game World haben in der Ukraine Vostok Games gegründet und entwickeln dort einen Mix aus ihrem alten Erbe und dem neuesten Spieletrend Battle Royale. Fear the Wolves setzt euch zusammen mit 99 anderen Spielern in der radioaktiv verseuchten Zone von Tschernobyl ab. Gewinner ist der Spieler oder das Team, das zuletzt noch auf den Beinen steht.

Statt einer blauen Wand, die den Spielbereich immer weiter einschränkt, ist die Karte in viele kleine Quadranten eingeteilt, die mit zunehmendem Spielfortschritt Strahlung absondern, Anomalien aufweisen oder von Mutanten und Wölfen (daher auch Fear the Wolves) heimgesucht werden. Neben diesen PvE-Elementen gibt es außerdem Tag-Nacht-Wechsel und dynamisches Wetter.

Ach ja: Ein richtiges S.T.A.L.K.E.R. 2 ist übrigens auch in der Mache - damit soll man aber nicht vor 2021 rechnen. ZWEITAUSENDEINUNZWANZIG!

Disclaimer
Fear the Wolves wird von Focus in Zusammenarbeit mit Webedia veröffentlicht, dem Mutterkonzern von GameStar. Wir werden neutral über Fear the Wolves berichten, es jedoch nicht testen.

Battle Royale meets STALKER: Mit 99 anderen Spielern müssen wir auf einer radioaktiv verseuchten Karte überleben und gegen Anomalien, echte Mitspieler und PvE-Monster kämpfen. Battle Royale meets STALKER: Mit 99 anderen Spielern müssen wir auf einer radioaktiv verseuchten Karte überleben und gegen Anomalien, echte Mitspieler und PvE-Monster kämpfen.

Biomutant

Entwickler: Experiment 101
Publisher: THQ Nordic
Termin: 2018

Auf den ersten Blick kann Biomutant einen schon ein bisschen verwirren. Warum ist da eine laufende Ratte auf dem Cover? Ist das der Sohn von Splinter, dem Ninja-Turtles-Trainer? Ist das ein Fuchs? Okay, nach Guardians of the Galaxy wissen wir jetzt: Es ist ein Waschbär und sprechende, um sich ballernde Waschbären sind cool. Das Szenario von Biomutant aber auch! Das Spiel von Experiment 101 vereint eine riesige, post-apokalyptische Open World mit RPG-Elementen, Jump-and-Run-Einlagen und Martial-Arts-Kämpfen.

Wie in Devil May Cry muss der kleine Waschbär Nahkampf- und Fernkampfattacken kombinieren, außerdem gibt es noch Mutationsaktionen, die unsere Angriffe noch effektiver machen. Und für noch mehr Abwechslung sorgen steampunk-artige, abgedrehte Fahrzeuge, Flugzeuge und generell ein generell sehr angenehmer Humor. Wie viel Abwechslung in Biomutant steckt, zeigt euch dieser Trailer:

GameStar-Preview: Biomutant ist wie Zelda mit Mutanten

Biomutant - Gameplay-Trailer: Eine Open World voller Abwechslung 1:31 Biomutant - Gameplay-Trailer: Eine Open World voller Abwechslung

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.