Die Solo-Erfahrung von Warframe: Empyrean ist ein wichtiger Fokus

Mit Warframe: Empyrean gibt es Multi-Crew-Raumschiffe. Dennoch sollt ihr im Weltall auch alleine alles machen können. Jetzt zeigte der Entwickler wie.

von Mathias Dietrich,
17.08.2019 13:09 Uhr

Die Entwickler von Warframe legen viel Wert darauf, dass ihr die Raumschiffe auch alleine steuern könnt.Die Entwickler von Warframe legen viel Wert darauf, dass ihr die Raumschiffe auch alleine steuern könnt.

Eines der wohl wichtigsten Updates für Warframe wird Empyrean. Das konzentriert sich vor allem auf Raumschiffe, die ihr gemeinsam mit anderen Spielern steuert. Im neuesten Entwicklerstream zeigte das Team von Digital Extremes erstmals die Solo-Erfahrung. Denn auch die ist dem Studio wichtig. Dadurch gibt es zudem neue Einblicke in die Spielmechaniken.

So spielt sich Empyrean alleine

In den bisherigen Vorstellungen des Raumschiff-Addons lag der Fokus klar auf der Teamerfahrung. Man sah, wie ein Spieler das Railjack genannte Schiff steuerte und andere sich auf kleine Missionen in diversen Raumstationen begaben. Doch dank dem Ausrüstungssystem seid ihr nicht auf andere Spieler angewiesen und dürft auch alleine losziehen.

Das Loadout eurer Railjack: In eurem Clandojo könnt ihr eure Railjack beliebig ausrüsten. Dazu zählen nicht nur die Waffen, sondern auch eine Reihe taktischer Systeme. Jedes einelne verbraucht Energie. Ihr könnt also nicht alle gleichzeitig aktivieren. Upgrades für jedes System findet ihr als eigenständige Items. Verbessern wie zum Beispiel Mods könnt ihr sie dafür nicht. Die folgenden taktischen Fähigkeiten zeigte der Entwickler im Stream.

  • Enhanced Restoration: +3% Reparatur pro Sekunde (40 Energie)
  • Shadow Field: Cloak Time, +100% Geschwindigkeit (60 Energie)
  • Auroxium Plating: +50% Railjack-Rüstung

Das Shadow Field ist von besonderer Bedeutung. Es macht euer Schiff einfach komplett unsichtbar. Dafür verbraucht es aber auch mehr als die Hälfte der Energie eurer Railjack. Andere Systeme könnt ihr dann also nicht mehr großartig verwenden. Perfekt für Solo-Spieler! Denn so habt ihr die Chance, euer Schiff ganz beruhigt abzustellen und es zu verlassen. Während ihr dann feindliche Schiffe entert oder Raumstationen infiltriert, ist euer Fahrzeug sicher.

Zudem könnt ihr Crew für euer Raumschiff rekrutieren. Die sollt ihr über die bereits existierenden Syndicate für Standing bekommen. Das hilft euch zwar auch, wenn ihr mit anderen Spielern unterwegs seid, ist für Solo-Spieler jedoch noch etwas wichtiger. Details nannte Digital Extremes allerdings noch nicht.

Warframe - Alle Bilder von der Tennocon 2019 ansehen

Erstmal nur Grineer

Wie schon beim ursprünglichen Release von Warframe, wird auch Empyrean nicht sofort alle Gegnerfraktionen bieten. Zu Beginn werdet ihr mit eurem Raumschiff im Weltall nur auf Grineer stoßen, und auch nur wenige Orte besuchen können. Zu denen gehören unter anderem Grineer-Mutterschiffe und Festungen.

Erst in der Zukunft sollen dann weitere Orte und auch Fraktionen wie zum Beispiel die Corpus oder die Infested nachgereicht werden. Ähnlich ging Digital Extremes bei anderen Updates vor. Darunter zum Beispiel die Ebenen von Eidolon, die seit ihrem Release im Jahr 2017 stetig erweitert wurden.

Der Plan von Empyrean ist es, alle Gameplay-Elemente von Warframe miteinander zu verbinden. Als Release plant der Entwickler aktuell Oktober. Die Veröffentlichung kann sich jedoch noch einmal verschieben. Durch einen flexiblen Zeitplan will das Team den in der Industrie häufig kritisierten Crunch vermeiden.

Erkunden, Schießen, Raumschiffe Entern: Warframe verbindet all seine Gameplay-Elemente in Empyrean 44:28 Erkunden, Schießen, Raumschiffe Entern: Warframe verbindet all seine Gameplay-Elemente in Empyrean


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen