Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 7: Dragon Age 2 - Komplettlösung

Akt 2

Durch die Expedition ist die Familie Hawke zu Ansehen und Reichtum gekommen. Statt Gamlens vergammelte Hütte, ist nun ein Anwesen in der Oberstadt das Quartier des Helden. Die Stadt Kirkwall hat aber immer noch so ihre Probleme. Insbesondere die Qunari, die immer noch an den Docks hausen, werden immer deutlicher eine Bedrohung für die Bevölkerung und darum drehen sich die Ereignisse des zweiten Aktes.

Schwarzpulver-Gefälligkeiten

Der Arishock hat eine Quest für Hawke. Statt einer Formel für explosives Pulver, wurde eine für ein gefährliches Gift entwendet. Natürlich ist nun ein Gespräch mit Javaris angesagt, welcher aber geflohen ist. Durch die Dunkelstadt geht es hinterher in einen alten Schmugglerstieg, in dem viele Gegner der Karta auf die Gruppe warten. Besonders die Assassinen können hier recht enervierend sein, weil sie sich kurz tarnen und dann eine fiese Attacke auf dem Hinterhalt starten, die ordentlich Lebensenergie bei schwächeren Charakteren abzieht. Auch vor Fallen muss sich die Gruppe auf diesem Weg in Acht nehmen.

Schmugglerweg In dem Schmugglerweg greifen viele Banditen der Karta an.

Karta kontrollieren Ein wenig Eis kann niemals schaden.

Javaris Schicksal Soll Javaris leben oder sterben?

Nach dem Verlassen des Schmugglerstiegs treffen die Gefährten auf Javaris und eine Gruppe Söldner, die ihn schützen sollen. Nachdem sie ausgeschaltet sind, erklärt Javaris was passiert ist und Hawke obliegt die Entscheidung ihn gehen zu lassen oder zu töten; letzteres missfällt Aveline.

Giftgas Durch das Gift verliert die Gruppe kontinuierlich Lebensenergie, daher ist Eile geboten.

Versteckte Fässer Einige der Fässer stehen nicht auf dem Platz, sondern in den Seitengassen.

Elfen-Fanatiker Nachdem die Fässer geschlossen sind, folgt noch der Kampf gegen den Elfen-Fanatiker.

In den letzten Zügen Die letzten Wellen Gegner lassen sich leicht besiegen.

Nun geht es zum Finale der Quest in die Seitengasse, in der der Fanatiker Fässer mit dem Gift verteilt hat. Diese sind nur durch Stahlriegel wieder zu schließen. Ist ein Fass geschlossen, kommen neue Gegner, von denen einer wieder einen Riegel fallen lässt. Sind alle Fässer wieder versiegelt, kommt der Elfen-Fanatiker selbst zum Vorschein und muss besiegt werden. Die Gegner sind allesamt nicht unbedingt schwierig, nur sollte sich die Gruppe nicht allzu viel Zeit lassen, da das Giftgas nicht sehr gut für die Gesundheit ist. Nach dem Kampf muss Hawke noch dem Arishock und dem Vicomte Bericht erstatten.

Angeboten und verloren

Der Truchsess Bran setzt Hawke auf einen delikaten Fall an, in dem es um Fanatiker geht, die gegen die Qunari sind. Im Gehängten Mann kann Aveline bei der Befragung von Orwald ein gehöriges Wörtchen mitreden. Ansonsten kann es auch zum Kampf kommen. Ein kurzes anschließendes Gespräch mit der Schwester Petrice in der Kirche ergibt das Versteck des Anführers der Fanatiker, Ser Varnell.

Orwald im Gehängten Mann Aveline wird dem Saufkopf Orwald ordentlich den Kopf waschen.

Verschwörung Die Verschwörer sind versammelt. Das Schicksal der Qunari steht zur Debatte.

Angriff der Fanatiker Wir haben Varnell herausgefordert und er hat die Qunari getötet. Nun müsse alle Fanatiker dran glauben. Diese sind recht leicht zu besiegen.

Verstärkung von hinten Eine weitere Welle Feinde greift von hinten an.

Dort gilt es mehrere Entscheidungen zu treffen: Ob Hawke sich auf die Seite der Fanatiker schlägt oder sie bekämpft und was aus den Gefangenen Qunari wird. Bei einer Entscheidung gegen die Qunari, werden sie von Ser Varnell getötet und die Gruppe muss gegen die Fanatiker kämpfen. Die meisten sind leicht zu besiegen und schnell lichten sich die Reihen. Auch eine zweite Welle hält nicht lange Stand. Lediglich die Templer halten mehr aus. Nach dem Kampf kommt der Vicomte in das Versteck, um die Situation zu begutachten. Hawke steht hier vor der Entscheidung die Leichen der Qunari verbrennen zu lassen, um den Arishock zu täuschen oder sie so wie sie sind zurück zu schicken.

7 von 12

nächste Seite


zu den Kommentaren (41)

Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.