Dragon Age - Ex-Story-Autor der RPG-Serie veröffentlicht Fan-Fiction zu Inquisition

Eigentlich ist David Gaider schon länger kein Teil mehr von Dragon Age. Jetzt veröffentlichte er eine Kurzgeschichte über den Tevinter-Magier Dorian.

von Martin Dietrich,
19.07.2018 11:41 Uhr

Bis eine Fortsetzung zu Dragon Age: Inquisition erscheint, wird wohl noch einige Zeit vergehen. Für den Charakter Dorian gibt es aber zumindest jetzt schon ein kleines Fan-Fiction-Sequel, geschrieben vom ehemaligen Story-Guru der Marke.Bis eine Fortsetzung zu Dragon Age: Inquisition erscheint, wird wohl noch einige Zeit vergehen. Für den Charakter Dorian gibt es aber zumindest jetzt schon ein kleines Fan-Fiction-Sequel, geschrieben vom ehemaligen Story-Guru der Marke.

Der ehemalige Bioware-Mitarbeiter David Gaider hat auf der Seite Medium eine Dragon-Age-Kurzgeschichte veröffentlicht, die einen Abschnitt aus dem Leben eines Begleiters aus Dragon Age: Inquisition näher beleuchtet. Gaider verließ das kanadische Studio 2016 und war als Story-Autor an Neverwinter Nights und Star Wars: Knights of the Old Republic beteiligt. Sein größtes Vermächtnis bei Bioware dürfte jedoch das Dragon-Age-Franchise sein.

In der Rolle des Lead-Writer hatte Gaider die Story-Zügel bei allen drei Hauptteilen von Origins bis Inquisition in der Hand und war maßgeblich in der Gestaltung der Geschichte involviert. So ganz loslassen kann er anscheinend noch nicht von seinem Baby und hat jetzt dem Charakter Dorian Pavus ein weiteres Story-Kapitel geschenkt, eine Figur direkt aus der Feder von Gaider. Dabei handelt es sich natürlich nicht mehr um offizielles Bioware-Material. Wie Gaider erklärt, ist es reine Fan-Fiction - allerdings von einem sehr erfahrenen Autor.

"Ich arbeite nicht mehr für Bioware, und obwohl ich Dorian für Dragon Age: Inquisition kreiert und geschrieben habe, ist das reine Fan-Fiction. Eine kleine Geschichte, die sich nach einem Gespräch mit einigen Drinks in meinem Kopf aufgebaut hat und nicht weg ging, ehe ich sie aufschrieb. Das Wiedersehen mit Dorian war einfacher als ich befürchtete, aber härter als ich es mir vorgestellte. Also nimm es für das, was es ist... verbringe ein bisschen Zeit und habe Spaß mit einem alten Freund."

Plus-Report: Making of Knights of the Old Republic - Der Star-Wars-Messias

Zerüttete Familie

In dem kleinen Stück besucht Dorian die Beerdigung eines alten Bekannten und muss mit seiner eigenen Vergangenheit abschließen. In Inquisition lernt der Spieler Dorian als Ausgestoßenen des Tevinter-Reiches kennen. Eigentlich sollte er als Sohn eines mächtigen Magisters in dessen Fußstapfen treten und die Geschicke des Imperiums zusammen mit anderen Zauberern leiten. Doch nach mehreren Zwischenfällen wendet er sich von seiner Familie ab und tritt schließlich der Inquisition bei.

Ob Dorians Geschichte auch irgendwann offiziell fortgesetzt wird, steht noch in den Sternen. Bioware betonte in Form von General Manager Casey Hudson auf der diesjährigen E3, dass Dragon Age 4 durchaus ein Thema beim Entwicklerteam sei. Einige Mitarbeiter kümmern sich laut Hudson aktuell um die Zukunft der Rollenspiel-Reihe.

Quelle: Medium

Werbung oder Wahrheit: Dragon Age: Inquisition - Die Werbeversprechen von EA auf dem Prüfstand 10:54 Werbung oder Wahrheit: Dragon Age: Inquisition - Die Werbeversprechen von EA auf dem Prüfstand


Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen