Drei neue Star Wars-Filme ab 2022 - So geht es nach Episode 9 im Kino weiter

Nach Episode 9: The Rise of Skywalker geht der Krieg der Sterne weiter: Disney hat offiziell die Kinostarts der nächsten Filme im Star-Wars-Universum bekannt gegeben.

von Valentin Aschenbrenner,
08.05.2019 12:00 Uhr

Nachdem die Geschichte von Kylo Ren (Adam Driver) in Episode 9 - Der Aufstieg Skywalkers abgeschlossen wird, geht es mit Star Wars erst 2022 im Kino weiter.Nachdem die Geschichte von Kylo Ren (Adam Driver) in Episode 9 - Der Aufstieg Skywalkers abgeschlossen wird, geht es mit Star Wars erst 2022 im Kino weiter.

In den kommenden Jahren wird es nach Episode 9: Der Aufstieg Skywalkers weniger, aber dafür immer noch neue Krieg-der-Sterne-Filme geben. Disney hat die offiziellen Kinostarts von »Star Wars 10«, »Star Wars 11« und »Star Wars 12« ab 2022 bekannt gegeben.

Einen Titel haben die Projekte noch nicht und es ist unklar, ob diese Filme einer Trilogie zuzuordnen sind oder aber für sich alleine stehen. Aktuell arbeiten sowohl der Regisseur von Episode 8: Die letzten Jedi Rian Johnson als auch die Showrunner von Game of Thrones David Benioff und D.B. Weiss an ihrer jeweils eigenen Trilogie im Krieg-der-Sterne-Universum.

Der Abschluss der Skywalker-Saga - der offizielle Trailer zu Star Wars: Episode 9

Wann erscheinen die nächsten Star-Wars-Filme?

Die Startdaten der angekündigten Star-Wars-Filme lauten wie folgt:

  • Star Wars 10 erscheint am 16. Dezember 2022
  • Star Wars 11 erscheint am 20. Dezember 2024
  • Star Wars 12 erscheint am 18. Dezember 2026

Mit dieser Terminankündigung bestätigt Disney, was CEO Bob Iger und Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy bereits durchblicken ließen: Star-Wars-Filme werden nicht mehr in der Frequenz erscheinen, wie bisher. Fans kritisierten, dass mit jährlich erscheinenden Kinofilmen die Magie des Krieg-der-Sterne-Universums verloren gehen und man die Zuschauer übersättigen würde.

Das Paradebeispiel hierfür war wohl Solo: A Star Wars Story. Das Prequel um den jungen Han Solo (Alden Ehrenreich) enttäuschte nicht nur Fans wie Kritiker, sondern blieb auch an den Kinokassen weit hinter den Erwartungen zurück. Für Disney war damit der Punkt erreicht, die ursprüngliche Strategie für Star Wars im Kino zu überdenken.

Die Entzauberung einer Legende - Unsere Filmkritik zu Solo: A Star Wars Story

Solo: A Star Wars Story erzählte nicht die Vorgeschichte von Han Solo, die sich Fans unbedingt erhofft hätten.Solo: A Star Wars Story erzählte nicht die Vorgeschichte von Han Solo, die sich Fans unbedingt erhofft hätten.

Was Fans mit den neuen Star-Wars-Filmen erwartet

An den Plänen für die Trilogien von Rian Johnson sowie David Benioff und D.B. Weiss wird allerdings weiterhin festgehalten. Zu ihren Projekten gibt es im Moment so gut wie keine offiziellen Informationen. Rian Johnson (Episode 8 - Die letzten Jedi) verriet, Fans mit seinen neuen Filmen an eine» völlig neue Ecke der Galaxis, zu einer bisher unerforschten Zeit« entführen zu wollen.

Um das Projekt der Game-of-Thrones-Macher Weiss und Benioff ranken sich wiederum Gerüchte um eine Adaption von Knights of the Old Republic. Diese Meldungen sind jedoch mit Vorsicht zu genießen.

Als TV-Serie oder Kinofilm? - Disney und Lucasfilm haben Pläne für Knights of the Old Republic

Lucasfilm hat Pläne für The Knights of the Old Republic – wie die aussehen, ist aktuell jedoch nicht bekannt.Lucasfilm hat Pläne für The Knights of the Old Republic – wie die aussehen, ist aktuell jedoch nicht bekannt.

TV-Serie statt Kinofilm: Fans müssen nicht verzagen

Natürlich wird nicht jeder Fan darüber glücklich, dass die Frequenz von Star-Wars-Filmen im Kino abnimmt. Doch keine Sorge: An neuem Futter wird es euch nicht mangeln: Am 12. November 2019 startet der Streaming-Dienst Disney+ in den USA mit neuen Projekten von Marvel und im Krieg-der-Sterne-Universum.

Parallel zum Launch startet die erste Live-Action-Serie im Star-Wars-Universum: The Mandalorian mit dem Game-of-Thrones-Darsteller Pedro Pascal in der Hauptrolle. Disney+ wird aber erst im Frühjahr 2020 in Deutschland erscheinen, weswegen sich Fans hierzulande noch etwas gedulden müssen, bis sie die TV-Serie um den mysteriösen und noch namenlosen Kopfgeldjäger zu Gesicht bekommen.

Nach The Mandalorian wird es außerdem mit Cassian Andor aus Rogue One: A Star Wars Story weitergehen. Das von Diego Luna dargestellte Mitglied der Rebellen-Allianz bekommt seine persönliche TV-Serie spendiert, wobei auch Alan Tudyk in der Rolle des Droide K-2SO involviert ist.

Noch vor dem Serienstart - Star Wars: The Mandalorian wurde um eine zweite Staffel verlängert

The Mandalorian mit Pedro Pascal wird die erste Live-Action-Serie im Star-Wars-Universum.The Mandalorian mit Pedro Pascal wird die erste Live-Action-Serie im Star-Wars-Universum.


Kommentare(214)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen