Dwarf Fortress auf Steam wirkt wie Hardcore-RimWorld

RimWorld ließ sich von Dwarf Fortress inspirieren. Neues Gameplay der Steam-Version des Zwergen-Aufbauspiels zeigt jetzt umgekehrte Parallelen.

von Christian Just,
25.09.2021 10:11 Uhr

Dwarf Fortress erscheint auf Steam. Irgendwann. Entwickler Bay 12 Games meint, Zeit ist subjektiv. Und durchaus könnten Fans die Wartezeit inzwischen spüren, immerhin kam die Release-Ankündigung im Jahr 2019.

Untätig sind die Entwickler aber ganz und gar nicht: Nicht nur läuft die Entwicklung des Originals seit inzwischen 19 Jahren, auch die Steam-Version macht sichtliche Fortschritte. Auf YouTube teilten die Entwickler frisches Gameplay, das überdies auch die neue Benutzeroberfläche (UI) vorführt. Und der neue atmosphärische Soundtrack geht richtig gut ins Ohr!

Kenner des Aufbau-Survival-Hits RimWorld dürften anerkennend mit der Zunge schnalzen. Nicht nur wirkt das UI von Dwarf Fortress in seinem jetzigen Zustand sauber und aufgeräumt, wobei die komplexe Steuerung vergleichsweise übersichtlich bleibt. Auch erinnert der Stil insgesamt an eine eskalierte Variante von RimWorld. Seht am besten selbst:

Dwarf Fortress: Neues Gameplay von der Aufbau-Hoffnung 10:08 Dwarf Fortress: Neues Gameplay von der Aufbau-Hoffnung

Wie Dwarf Fortress und RimWorld zusammenhängen

Dwarf Fortress ist ein wahrer Veteran des Aufbau-Genres. Das Spiel ist seit 2002 in Entwicklung und bekannt durch einen Grafikstil, der nur aus Schriftzeichen besteht. ASCII, wohin das Auge blickt! Steuerung mit umständlichen Tastatureingaben! Schnauf. Trotzdem wird es von Fans geliebt für extreme Komplexität und spannende Geschichten mit unerwarteten Wendungen, die zwischen den Zwergen entstehen.

Entwickler Tynan Sylvester von den Ludeon Studios zog Inspiration aus Dwarf Fortress und übernahm das Art Design von Prison Architect. Daraus entwickelte er RimWorld, das seinerseits stark von den Geschichten zwischen Kolonisten lebt. Und auch der Aufbau einer riesigen Basis, der Kampf gegen allerlei Gefahren und, nicht zuletzt, das wiederholte Scheitern erinnern stark an Dwarf Fortress.

RimWorld wurde übrigens ein großer Erfolg und legt sogar drei Jahre nach Release noch eine heiße Sohle aufs Parkett:

Aufbau-Hit RimWorld bricht Steam-Rekord   77     6

Mehr zum Thema

Aufbau-Hit RimWorld bricht Steam-Rekord

Jetzt ist Dwarf Fortress wieder am Zug: 2019 folgte die Ankündigung, dass das Aufbauspiel auf Steam erscheint. Mit Maussteuerung! Und richtiger Grafik! Die erinnert indes stark an RimWorld, unter anderem da sie ebenfalls auf quadratische Gitterraster setzt. Wer diese Optik gewöhnungsbedürftig findet, sollte lieber die Augen vom Original lassen, das den Charm einer Excel-Tabelle versprüht:

Grüne Wälder, hohe Berge: Jedes ASCII-Zeichen hat seine eigene Bedeutung. Grüne Wälder, hohe Berge: Jedes ASCII-Zeichen hat seine eigene Bedeutung.

Lust auf das Original bekommen? Slaves to Armok 2: Dwarf Fortress ist kostenlos und soll es auch bleiben. Auf der offiziellen Website steht die aktuellste Version zum Download bereit. Mit Mods lässt sich das Matrix-Hacker-Erlebnis zudem in recht ansehnliche Grafik verwandeln.

Die Steam-Version, die übrigens auch auf Itch.io erscheint, soll um die 20 Euro kosten. Ein Release-Termin ist weiterhin nicht bekannt.

Was denkt ihr über Dwarf Fortress? Freut ihr euch auf die Steam-Version, bleibt ihr lieber beim (gemoddeten) Original oder ist euch das alles zu krass? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (23)

Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.