Dying Light 2: Bald »aufregende Neuigkeiten« - trotz schlechter Nachricht

Ein langjähriger Entwickler hat das Team verlassen. Aber Techland ist bemüht, Sorgen über den Release von Dying Light 2 zu zerstreuen.

von Christian Just,
09.01.2021 20:45 Uhr

Techland beruhigt die Fans, da bald gute Nachrichten zu Dying Light 2 folgen sollen. Techland beruhigt die Fans, da bald gute Nachrichten zu Dying Light 2 folgen sollen.

Fans von Dying Light 2 warten auf gute Nachrichten, einen neuen Release-Termin, frische Spielszenen, irgendwas. Stattdessen sorgt nun die Meldung, dass ein langjähriger Studio-Veteran bei Techland mit dem Jahreswechsel seinen Hut nahm, für Verunsicherung.

Es ist Narration Designer Pawel Selinger, der nach über 22 Jahren bei Techland »seine Karriere woanders fortsetzt«, wie Techland erklärte. Und weiter:

"Pawel hat die meiste Zeit seines Berufslebens bei Techland verbracht und er macht sich unter anderem um den Erfolg der Serie Call of Juarez verdient. Bei Dying Light 2 hat er einen großen Teil von sich selbst hinterlassen, da er von Anfang an beim Projekt gearbeitet hat. Seine Aufgaben, konkret die Narrative-Abteilung, wurden im Oktober 2020 von Piotr Szymanek übernommen."

Gleichzeitig ist der polnische Entwickler gegenüber Game Informer darum bemüht, die Sorgen der Fans zu zerstreuen, dass diese Personalie eine schlechte Nachricht für das Zombie-Parkour-Spiel sein könnte. Vielmehr soll die Community gespannt bleiben, da Techland bald »spannende Neuigkeiten über Dying Light 2« teilen will.

Offenbar keine Schlüsselposition vakant

Es waren Gerüchte in Umlauf, dass Dying Light 2 mit Pawel Selinger seinen Art Director verloren hätte. Techland stellte allerdings klar, warum dies eine Falschmeldung war. Demnach hatte Selinger zuletzt lediglich die Rolle des Narration Designers inne. Art Director ist seit November 2019 Eric Cochonneau. Techland erklärte weiter:

"Eric kümmert sich seither um jeden Aspekt der kommenden Produktion und das Team unter seiner Leitung tut sein Bestes, um den Spielern das bestmögliche Spiel zu bieten."

Wie uns das bisher gezeigte Gameplay von Dying Light 2 bereits skeptisch, aber auch hoffnungsfroh zugleich stimmte, zeigt euch das Video:

Dying Light 2 - Neues Gameplay: Kann das Spiel wirklich so funktionieren? 10:08 Dying Light 2 - Neues Gameplay: Kann das Spiel wirklich so funktionieren?

Was zuvor geschah

Inzwischen verging fast genau ein Jahr, seit Dying Light 2 von dem zuvor geplanten Release im Frühjahr 2020 auf unbestimmte Zeit verschoben wurde. Im Mai sorgten Berichte über chaotische Zustände in der Entwicklung für weitere Unsicherheit bei Fans. Bereits hier dementierte Techland vehement.

Im Juni 2020 trennte sich Techland von Story-Schreiber Chris Avellone, nachdem Vorwürfe der sexuellen Belästigung gegen ihn öffentlich wurden.

Seitdem blieb es weitgehend still um Dying Light 2. Daher warten Fans weiterhin besorgt auf einen neuen Release-Termin. Der könnten nun bald folgen, wenn man Techlands neuerliche Aussagen so interpretieren möchte.

zu den Kommentaren (16)

Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.