Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

9 ganz persönliche E3-Highlights der Redaktion

Die E3 ist rum und wir blicken auf unsere persönlichen Spiele-Highlights zurück.

von GameStar Redaktion, Marylin Marx,
16.06.2021 11:39 Uhr

Was ein Wochenende. Mittlerweile sind alle E3-Showcases gelaufen und hinterlassen eine Flut an spannenden neuen Spielen, Überraschungen und müden Redakteuren. Bevor wir uns aber Häppchenweise in die wohlverdiente Pause begeben, möchten wir euch noch unsere E3-Highlights vorstellen.

Ein erstes E3-Fazit haben unsere Podcast-Profis Dimi, Micha und Maurice übrigens schon gezogen. Das könnt ihr euch hier anhören:

Link zum Podcast-Inhalt

Jetzt lasst uns aber direkt zu unseren ganz persönlichen Spielehighlights springen.

Forza Horizon 5

Genre: Rennspiel | Release: 09.11.2021 | Plattform: PC, Xbox Series X/S

Forza Horizon 5: Trailer kündigt das Open World-Rennspiel & Mexiko-Schauplatz an 1:55 Forza Horizon 5: Trailer kündigt das Open World-Rennspiel & Mexiko-Schauplatz an

HeikoWer unser Ranking der 100 besten Open World Spiele aller Zeiten gelesen hat, kennt bereits meine ausdauernde Liebe zum vierten Teil der Rennspiel-Reihe, aber eben auch meine durchaus ernst gemeinte Frage, wie zum Henker die Entwickler das noch toppen wollen?

Und Heidewitzka, hat PlayGround da beim Microsoft Showcase eine beeindruckende Antwort geliefert! Normalerweise lege ich wenig Wert auf Blockbuster-Optik, Hauptsache es passt zum Spiel und wirkt stimmig. Rennspiele sind hier meine große Ausnahme, weil von Natur aus spielerisch eingeschränkt, was die Grafik automatisch stärker in den Fokus rückt. Und was Forza Horizon 5 hier liefert, muss man gesehen haben, egal ob man mit dem Genre nun was anfangen kann oder nicht.

Forza Horizon 5 - Screenshots zum Open-World-Racer ansehen

Die Technik fasziniert mich auch deshalb so sehr, weil sie mit Mexiko einen herrlich unverbrauchten Schauplatz in Szene setzt, der nicht nur optisch enorm abwechslungsreich wirkt, sondern mit seinen Wüsten, Dschungeln und Sehenswürdigkeiten schon jetzt alle meine Entdeckernerven kitzelt. Insofern halte ich es auch für einen schlaue Entscheidung, das Erkunden ins Zentrum der Kampagne zu setzen.

Und Forza Horizon 5 war auch deshalb mein E3-Highlight, weil hier wirklich mal das richtige Spiel gezeigt wurde, statt nur ein mehr oder weniger nichtssagender Trailer. Dieses Jahr leider eher die Ausnahme statt Regel.

The Outer Worlds 2

Genre: Rollenspiel | Release: Unbekannt | Plattform: Unbekannt, wahrscheinlich PC, Xbox Series X/S

Outer Worlds 2 - Trailer kündigt Fortsetzung an 1:38 Outer Worlds 2 - Trailer kündigt Fortsetzung an

ValiIch habe keine Ahnung, wann The Outer Worlds 2 rauskommt, was für eine Story es erzählt und was das Gameplay bieten wird. Denn recht viel mehr als einen (ziemlich ehrlichen und unterhaltsamen) Ankündigungstrailer hatte das neue Rollenspiel von Obsidian Entertainment nicht zu bieten. Und ja, das sind eben jene Macher von Fallout: New Vegas und Star Wars: Knights of the Old Republic - zwei meiner absoluten Lieblings-RPGs. Entsprechend glücklich bin ich einfach schon über die Tatsache, dass mit The Outer Worlds 2 eines meiner liebsten Rollenspiele der letzten Jahre fortgesetzt wird.

Und ja, das erste Outer Worlds hatte allemal seine Schwächen: War nicht besonders hübsch anzusehen, hatte nicht die aufregendste Spielwelt und besonders gelungen fielen weder Fern- noch Nahkampfsystem aus, während die Gegner- und Waffenvielfalt zu wünschen übrig ließen. Doch umso besser funktionierten der Humor, die fantastisch geschriebenen Dialoge und Charaktere sowie die relativ großzügige Entscheidungsfreiheit von The Outer Worlds.

Jetzt befindet sich Obsidian Entertainment unter der Fittiche von Microsoft und bekommt nach den guten Kritiken und starken Verkaufszahlen hoffentlich das Budget, um die Schwächen des ersten Teils auszumerzen. Ich bin jedenfalls zuversichtlich, dass The Outer Worlds 2 ein großartiges Rollenspiel werden könnte. Auch wenn das möglicherweise bedeutet, dass ein potentielles Fallout: New Vegas 2 vielleicht noch länger auf sich warten lässt ...

Elden Ring

Genre: Action-Rollenspiel | Release: 21. Januar 2022 | Plattform: PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series

Elden Ring - Vorschau-Video zum Soulslike mit Open World 9:58 Elden Ring - Vorschau-Video zum Soulslike mit Open World

ElenaMeine E3-Highlights sind sicher die langweiligsten, denn ausgerechnet die zwei Platzhirsche der Messe konnten mich begeistern: Starfield und Elden Ring. Weil das Action-Rollenspiel von From Software so eine große Überraschung war, lasse ich ihm hier aber den Vortritt. Bei Starfield bin ich immer noch beleidigt, dass die Entwickler nur einen kurzen Trailer ohne Gameplay gezeigt haben - auch wenn mir das Gezeigte als Hardcore-Sci-Fi-Fan schon wohlig warm werden ließ.

Elden Ring kam nicht nur völlig aus dem Nichts, sondern ließ für Souls-Fans auch keine Wünsche offen - eine tragische, zerfallene Welt, wuchtige Kämpfe, skurrile Monster denen Arme aus dem Rücken wachsen oder ein Glocke aus dem Bauch und ein einsamer Held, dem ziemlich viel Ärger bevorsteht - aber eben auch große Momente, die all die Mühen und Schmerzen aufwiegen.

Nur die Open World stimmte mich noch skeptisch, weshalb ich ihr eine ausführliche Analyse widmete. Je mehr Infos ans Licht kommen, desto erleichterter bin ich aber: Elden Ring klingt immer mehr nach einem Breath of the Wild mit Dark-Souls-Gameplay. Sollte es sich am Ende wirklich so spielen, könnte es nicht nur mein E3-Highlight, sondern gleich der Spiele-Höhepunkt 2022 werden. Zumindest bis Starfield kommt.

Rocksmith+

Genre: Musikspiel | Release: Sommer 2021 | Plattform: PC, PlayStation 4/5, Xbox One/Series X/S

Rocksmith+ - Bringt euch das Gitarre spielen am PC bei 2:10 Rocksmith+ - Bringt euch das Gitarre spielen am PC bei

DennisWas macht man, wenn man irgendwann zu alt ist, um in einer hippen Indie Band Gitarre zu spielen, aber trotzdem gerne nochmal für ein paar Stündchen im Monat in die Saiten haut? Ich spiele dann jedenfalls Rocksmith, aktuell noch die 2014er-Version, in der ich bereits über 150 Stunden gesammelt habe. Macht halt auch sieben Jahre später einfach immer noch Spaß.

Dass jetzt mit Rocksmith+ endlich ein moderner Nachfolger erscheint, kommt mir da natürlich wie gerufen. Besonders freue ich mich auf das Feature, dass man sich nun auch Tabulaturen statt dieser Guitar-Hero-Ansicht anzeigen lassen kann. Skeptisch bin ich aber auch, da das Ganze an ein Abo-Modell gekoppelt wird. Bei einem Jahrespreis von 100 Euro muss ich mir nochmal gründlich überlegen, ob sich das für mich lohnt - auch wenn irgendwann mal Millionen von Songs verfügbar sein werden, wie Ubisoft verspricht. Aber Bock hab ich ja schon irgendwie...

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (45)

Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.