»Musik in meinen Ohren« - So reagiert George R.R. Martin auf Elden Ring

Der »Game of Thrones«-Autor freut sich über den Erfolg des Spiels und findet lobende Worte für die Hingabe der Entwickler.

von André Baumgartner,
02.03.2022 14:50 Uhr

Der renommierte Autor von »Das Lied von Eis und Feuer«, George R.R. Martin, äußert sich auf seinem Blog zu der äußerst positiven Resonanz, die das eben erschienene Elden Ring von der Fachpresse und vielen Spielern erhielt.

Er war frühzeitig in den Entwicklungsprozess eingebunden worden und half bereits vor Jahren die Mythen und Hintergrundgeschichte der Welt zu erschaffen. Ihn nicht kreativ einzuschränken war einer der Hauptgründe dafür, dass der Titel nicht Dark Souls 4 getauft und in dessen Universum angesiedelt wurde.

Dass diese Rechnung trotz einiger Startschwierigkeiten aufging, sieht man vor allem an den extrem hohen Steam-Spielerzahlen, die seit dem Release am 25. Februar 2022 konstant um die 800.000 liegen.

Wenn ihr noch unsicher seid, ob der Ausnahmetitel auch etwas für euren Spielegeschmack ist, informiert euch unser ausführliches Testvideo über alle Stärken und Schwächen des Spiels:

Mit Elden Ring übertrifft sich From Software selbst - TestReview 18:17 Mit Elden Ring übertrifft sich From Software selbst - Test/Review

Verunsichern euch dagegen die Meldungen über schlechte Performance, empfehlen wir euch unseren separaten Technik-Check. Dort haben wir den Titel in zahlreichen Konfigurationen durch die Mangel gedreht, damit ihr eine möglichst informierte Kaufentscheidung treffen könnt.

Musik in meinen Ohren

Martin konnte seine Freude über den Erfolg des Spiels anscheinend kaum verbergen, als er am letzten Februartag den Release von Elden Ring zum Thema eines Blog-Eintrags machte und schrieb, der Titel erobere die Spielewelt gerade im Sturm. Da er am Projekt beteiligt war, solle man sich aber nicht allein auf sein Wort verlassen, deshalb verwies der Fantasy-Autor anschließend auf eine Auswahl englischer Kritiken.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Von weiteren Meinungen zitiert er nur die Schlagwörter und bezeichnet sie als »Musik in meinen Ohren«:

Einmalig... ein Meisterwerk... wunderschön und brutal... mit einer prächtigen Open World...

Es muss eine ungewöhnliche Erfahrung für den Erschaffer eines der bedeutendsten zeitgenössischen Fantasy-Epen gewesen sein, dass die Veröffentlichung einer seiner Geschichten von jemand anderem als ihm selbst abhing. Schließlich warten »Game of Thrones«-Fans seit über einem Jahrzehnt vergeblich auf die letzten zwei Bände der Saga.

Während der Autor mit seiner Schreibblockade kämpft, sorgen wir mit umfangreichen Guides dafür, dass ihr beim Zocken von Elden Ring nicht ins Stocken geratet:

Alle Guides und Tipps im Überblick   2     5

Elden Ring:

Alle Guides und Tipps im Überblick

Das Lob gebühre den Entwicklern

Zum Abschluss gibt sich Martin noch bescheiden: Obwohl die Welt grundlegend auf seiner Vorarbeit basiere, gebühre das meiste Lob Hidetaka Miyazaki [Anm. d. Redaktion: Game Director bei From Software] und seinen talentierten Game Designern, die seit mehr als fünf Jahren an dem Titel schufteten.

Sie hätten den Anspruch gehabt, das beste Videospiel aller Zeiten zu erschaffen und es sei ihm eine Ehre gewesen, sie getroffen und mit ihnen an der fantastischen Welt des Spiele-Meilensteins gearbeitet zu haben.

Auf den genauen Umfang seiner Mitarbeit ging er übrigens Mitte letzten Jahres in einem Interview ein und stellte klar, dass die Entwickler von ihm eine neue, möglichst detaillierte Welt inklusive Charakteren wollten, in die sie anschließend das Spiel einbetten könnten. Diese habe er ihnen bereits vor vielen Jahren geliefert. Danach hätten sie ihm lediglich ab und zu einige Monster-Designs mit Bitte um Feedback zugesandt.

Wie steht es mit euch? Haltet ihr Elden Ring auch für einen Meilenstein oder locken euch Soulslikes eher weniger? Teilt eure Meinung mit uns in den Kommentaren!

zu den Kommentaren (60)

Kommentare(60)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.