Wegen Coronakrise: Elite Dangerous verschiebt die »nächste Ära«

Frontier muss das nächste große Bezahl-Update »Next Era« nach hinten schieben. Ursprünglich sollte das nebulöse Addon noch 2020 erscheinen.

von Christian Just,
02.05.2020 16:46 Uhr

Fans von Elite: Dangerous müssen etwas länger auf den nächsten DLC warten. Fans von Elite: Dangerous müssen etwas länger auf den nächsten DLC warten.

Die Coronakrise hat eine weitere Verschiebung in der Welt der Computerspiele zur Folge. Entwickler Frontier gab im offiziellen Forum bekannt, dass die »Next Era« (zu Deutsch: Die nächste Ära) in Elite: Dangerous nun erst Anfang 2021 beginnen soll.

Um dieses Update geht es: Next Era ist der nächste große Bezahl-DLC, der ursprünglich im Dezember 2020 erscheinen sollte. Über die Inhalte ist offiziell noch nichts bekannt. Was genau in diesem Update stecken soll, wollen die Entwickler in den kommenden Monaten verraten.

Das sind die Gründe: Als Grund für die Verschiebung gibt Frontier die »unsicheren Zeiten« in der Coronakrise an. So hätten die Entwickler von Elite: Dangerous angesichts von Kontaktbeschränkungen und Heimarbeit ihre langfristige Roadmap überarbeiten müssen.

Das habe dazu geführt, dass Next Era nun erst Anfang 2021 erscheinen kann. Ganz oben stehe für Frontier die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter.

Update: Elite Dangerous schafft wichtige Story-Elemente ab & erklärt warum   55     2

Mehr zum Thema

Update: Elite Dangerous schafft wichtige Story-Elemente ab & erklärt warum

Was kann Next Era sein?

Offiziell gibt es noch keine Angaben, welche Neuerungen das nächste Addon für Elite: Dangerous bereithält. Laut Entwickler handele sich um eine »dramatische Erweiterung des Gameplays« und stelle »wichtige neue Features« vor.

Das hoffen die Spieler: Fans hoffen darauf, dass es sich bei Next Era um die schon vor Jahren angekündigten »Space Legs« handeln könnte. Das Feature soll Spielern erlauben, aus ihrem Raumschiff auszusteigen und etwa auf Stationen und Planeten herumzulaufen.

Diese Möglichkeit wird von einem Leak gestützt, der in Next Era einen echten Angriff auf Star Citizen ans Licht gebracht haben will. Demnach enthält die vierte Season angeblich Space Legs, Ego-Shooter-Gameplay und Thargoiden-Aliens außerhalb ihrer Raumschiffe.

Es könnte aber auch ganz anders kommen: Frontier hatte in der Vergangenheit kommuniziert, dass die Space Legs eine der letzten Neuerungen in Elite: Dangerous werden würden, sobald alle anderen wichtigen Systeme an Ort und Stelle sind. Es ist also möglich, dass noch weitere Features integriert werden, bevor schlussendlich die Space Legs Einzug halten.

Flottenträger noch auf Kurs

Die Verschiebung von Next Era hat laut Frontier keine Auswirkungen auf das geplante nächste Update, das die lange angekündigten Flottenträger in Elite: Dangerous integriert.

Der Patch soll planmäßig im Juni 2020 erscheinen. Kürzlich wurde bereits eine Beta abgehalten, ein weiterer Testlauf soll im Mai folgen.

zu den Kommentaren (51)

Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen