Enderal-Vorgänger Nehrim erscheint 2020 als eigenes Produkt auf Steam

Nachdem dieses Jahr bereits Enderal nahezu eigenständig auf Steam erschien, folgt wohl nächstes Jahr Nehrim, eine Mod für Oblivion.

von Fabiano Uslenghi,
21.10.2019 15:41 Uhr

Nehrim ist eine Total Conversion wie die des Ausnahme-RPGs Enderal. Nehrim ist eine Total Conversion wie die des Ausnahme-RPGs Enderal.

Man muss als Modder schon einiges leisten, um mit seinem Projekt in der Liste mit den 100 besten Rollenspielen aller Zeiten zu landen. Aber genau das ist dem deutschen Entwicklerteam von SureAI mit ihrem Großprojekt Enderal gelungen. Dieses Jahr erschien die Total-Conversion für Skyrim sogar inklusive DLC als eigenes Produkt auf Steam.

Allerdings ist Enderal nicht die einzige Riesen-Mod von SureAI. Zuvor machten die Modder bereits mit Nehrim: Am Rande des Schicksals auf sich aufmerksam, einer Total Conversion für Oblivion. Die Mod erschien zwar schon 2010, erhält seinen Steam-Release jedoch erst nächstes Jahr. Anders als bei Enderal wird es sich auch nur um die Grundversion handeln und keine neuen Inhalte nachliefern.

89 Spielspaß-Punkte für eine Mod? Wir haben Enderal getestet

Die Produktseite bedeutet übrigens nicht, dass ihr Nehrim unabhängig spielen könnt. Wie schon bei Enderal spart ihr euch nur ein paar Installationspfade und findet das Spiel dann auch unabhängig von Oblivion in eurer Bibliothek.

Ihr braucht aber nach wie vor das Hauptspiel von Bethesda, um die Total Conversion zu installieren. Ein konkretes Release-Datum gibt es für das Steam-Nehrim bislang noch nicht. Ihr könnt die Mod aber natürlich weiterhin auf der Website von SureAI runterladen und traditionell installieren.

Worum geht es in Nehrim?

Nehrim spielt zwar auf einem anderen Kontinent als Enderal, behandelt aber dessen Vorgeschichte. Ganz SureAI typisch haben die Entwickler nicht nur eine eigene Karte und neue Charaktermodelle gebaut, sondern sind sogar in die Spielmechanik von Oblivion gegangen und haben das Levelsystem auf den Kopf gestellt. So erhalten wir Skillpunkte durch Levelaufstiege, die wiederum durch Erfahrungspunkte ausgelöst werden.

Nehrim erinnert deshalb spielerisch fast mehr an Gothic, als an Oblivion, wo wir Talente ja verbessern, indem wir sie anwenden. Außerdem liegt bei Nehrim ein viel stärkerer Fokus auf der Hauptgeschichte, die um einiges philosophischer ist und von weniger Schwarz-und-Weiß-Denken geprägt wird. Im Kern geht es um die Rolle von Göttern und ihre Auswirkung auf die einfachen Leute. Wer Enderal gespielt hat, wird also einige der Ereignisse dort besser nachvollziehen können.

Was ist eine gute Story? - Der Enderal-Autor über Storytelling in Spielen PLUS 0 Was ist eine gute Story? - Der Enderal-Autor über Storytelling in Spielen


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen