Erste Tests zu Generation Zero - Wenig Begeisterung bei der Presse, Steam-Spieler sind gespalten

Die ersten Tests zum Survivalspiel mit Mecha-Setting Generation Zero sind da. Die Presse ist nicht überzeugt, die Spieler gespalten.

von Mathias Dietrich,
28.03.2019 10:27 Uhr

Generation Zero funktioniert noch nichtso richtig und die internationale Presse vergibt entsprechende Wertungen.Generation Zero funktioniert noch nichtso richtig und die internationale Presse vergibt entsprechende Wertungen.

Ein Survival-Koop-Shooter für bis zu vier Spieler in dem ihr im Schweden der 1980er gegen mysteriöse Mechs überleben müsst. Das Setting von Generation Zero klingt unverbraucht, doch die Umsetzung scheint mangelhaft zu sein. Die Presse straft das Spiel laut Metacritic entsprechend mit mittelmäßigen bis schlechten Wertungen ab. Und auch die Spieler sind gespalten.

Worum geht's in Generation Zero? Im Gegensatz zu anderen Survival-Spielen gibt es keine Nahrung und Wasser. Stattdessen folgt ihr einer Reihe von Missionen und erfahrt immer mehr über die Hintergründe der Maschinen. Außerdem baut ihr im Verlauf des Spiels euren Charakter immer weiter aus und lernt neue Fähigkeiten über einen Skilltree.

Die Presse kritisert die zahlreichen Bugs des Spiels und auch eine schlechte Umsetzung der an sich interessanten Ideen. Mike Epstein von IGN fasst das Spiel folgendermaßen zusammen:

"Nachdem ich es gespielt habe, fand ich, dass die Ideen sehr schlecht implementiert sind. Dadurch verwandelt sich das Spiel in ein frustrierendes und langatmiges Erlebnis mit unausbalancierten Kämpfen."

Generation Zero - Screenshots zum Koop-Shooter im Schweden-Setting ansehen

Eine Meinung, mit der er nicht alleine dasteht und die von einem Großteil der anderen Reviewer geteilt wird. Die internationalen Tests ergeben deshalb auf Metacritic zurzeit einen ernüchternden Wertungsdurchschnitt von 41 Punkten.

Wertungsspiegel zu Generation Zero

Publikation

Wertung

67/100

50/100

50/100

IGN

40/100

40/100

35/100

25/100

41

Steam-Reviews nur 47 Prozent positiv

Auf Steam haben bisher mehr als 1.200 Spieler eine Review für den neuen Titel der Avalanche Studios abgegeben. Die Gesamtwertungen sind durchmischt. Positive und Negative Meinungen halten sich in etwa die Wage, mit einem leichten Trend hin zu negativen Kritiken (47 Prozent positiv).

Beinahe alle Reviews sind sich einige, dass vor allem die Grafik und das Weltdesign des Spiels gelungen sind. Generation Zero soll aber an einer Reihe von Fehlern und Abstürzen leiden, die den Spielspaß nach unten ziehen. zudem hapert auch die weitere Technik, viele der Reviews berichten von Performance-Problemen.

Die Kritiker bemängeln insbesondere, dass sich kein bedrohliches Gefühl einstelle und die KI häufig Aussetzer hätte. Auch sonst kann man gegnerischen Angriffen wohl viel zu einfach ausweichen. Vielen negativen Wertungen zufolge ist das Spiel einfach noch nicht fertig und macht deswegen kaum Spaß.

Die positiven Reviews finden vor allem Gefallen an der 80er-Jahre-Grusel-Atmosphäre und dem eher langsamen Spielprinzip. Weiter geben sie an, dass man gerade bei späteren Roboter-Gegnern sehr taktisch vorgehen muss, um zu gewinnen.

Mech-Games für 2019 - Video: Diese Spiele sind mech-tig gewaltig 7:05 Mech-Games für 2019 - Video: Diese Spiele sind mech-tig gewaltig


Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen