Adventskalender 2019

Expertin über Games-Wirtschaft bei #entwicklungsland - Alle Artikel von Petra Fröhlich bei GameStar Plus

Als Chefredakteurin des Nachrichtenmagazins GamesWirtschaft mit langjähriger Facherfahrung kennt sich Petra Fröhlich bestens mit Wirtschaft und Politik in der Games-Branche aus. Bei #entwicklungsland gewährt sie Einblicke in Höhen und Tiefen der Spieleindustrie.

von Natalie Schermann,
28.11.2019 12:30 Uhr

Petra Fröhlich (rechts) ist Expertin auf ihrem Feld: Bei GameStar Plus teilt sie ihr Fachwissen und setzt sich mit aktuellen Spiele-Themen aus Wirtschaft und Politik auseinander - stets mit kritischer Distanz und einer charmanten Leichtigkeit. Petra Fröhlich (rechts) ist Expertin auf ihrem Feld: Bei GameStar Plus teilt sie ihr Fachwissen und setzt sich mit aktuellen Spiele-Themen aus Wirtschaft und Politik auseinander - stets mit kritischer Distanz und einer charmanten Leichtigkeit.

Petra Fröhlich bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung als Spielejournalistin mit, bekleidete sogar das Amt der Chefredakteurin bei PC Games. Im Juli 2016 gründete sie das Nachrichtenmagazin GamesWirtschaft, das mittlerweile im deutschsprachigen Raum zum führenden Magazin für Wirtschaft in der Spieleindustrie aufgestiegen ist.

In ihrer Kolumnenserie #entwicklungsland schreibt Petra Fröhlich exklusiv für GameStar Plus über Wohl und Wehe der deutschen und internationalen Games-Branche. Mit ihrer Fachkompetenz, kritischem Blick und einer großen Prise Humor schafft sie es, Themen aus Wirtschaft und Politik des Spielemarktes für jeden zugänglich zu machen.

Petra ist aber nur eine von einer ganzen Reihe von besonderen Autoren, die für unser spezielles Abo-Angebot schreiben. Habt ihr schon die Kolumnenserie #keineahnung von Christian Schiffer gelesen? Und was ist mit den verrückten Abenteuern von Sascha Penzhorn?

Jetzt GameStar Plus beitreten und viele Vorteile genießen

Alle Artikel von Petra Fröhlich bei GameStar Plus

Blue Byte, Daedalic, Deck 13, Crytek, Piranha Bytes – deutsche Studios, die (fast) jedem geläufig sind. Doch die wahren Superstars kennt kaum jemand - sie verdienen Millionen und beschäftigen Hunderte Angestellt. Zeit für einen Blick auf die Unsichtbaren im deutschen Videospielgeschäft.

Kolumne lesen: Deutschlands heimliche Entwickler-Superstars

Lootboxen in FIFA 20, GTA-Online-Casinos, jetzt auch noch Coin Master: Die Spiele-Industrie ist auf dem allerschlechtesten Weg in eine Glücksspiel-Zukunft. Warum trotz Jan Böhmermanns Weckruf wohl keine Indizierung erfolgen wird - und wie schlimm es schon jetzt um Mikrotransaktionen in PC-Spielen steht.

Kolumne lesen: Coin Master und das Glücksspiel - Alles Zufall? Wer's glaubt!

»Mehr Geist« forderte Ex-GameStar-Redakteur Christian Schmidt vor acht Jahren von Spieletestern. Lag er mit seiner Analyse richtig? Und wenn ja, was hat sich seitdem verändert? Petra Fröhlich erinnert sich an den SPIEGEL-Artikel - und zieht eine Bilanz der deutschen Spielepresse.

Kolumne lesen: Ist der deutsche Spiele-Journalismus immer noch »geistlos«?

GameStar Plus 3 Monate geschenkt

Alle reden von dieser ominösen »Computerspiele-Förderung«, die deutsche Studios an die Weltspitze katapultieren soll. Aber was haben die Spieler eigentlich davon? Petra Fröhlich dröselt verständlich die Top-10-Gründe auf, warum Spieler vom Geldsegen profitieren werden.

Kolumne lesen: Wie die 50 Millionen Euro Förderung uns Spielern zugute kommen

Bis zum 8. August 2018 No-Go in Deutschland, tags darauf okay: Hakenkreuze in Computerspielen – mittlerweile sogar in Wolfenstein-Shootern. Muss man das eigentlich gut finden? Bei Petra Fröhlich stößt die USK-Entscheidung, Wolfenstein-Spiele mit Hakenkreuzen zu erlauben, auf Unverständnis.

Kolumne lesen: Hakenkreuze erlaubt - Werden Nazis in Spielen gesellschaftsfähig?

Wie würde Cyberpunk 2077 wohl aussehen, wenn es aus Deutschland stammen würde? Und könnten deutsche Studios so ein Großprojekt überhaupt stemmen? Petra Fröhlich rechnet die Sache durch - und träumt von einer E3-Ankündigung mit Til Schweiger.

Kolumne lesen: Wäre Cyberpunk 2077 in Deutschland möglich?

Wie kriegt es Deutschland hin, bei der Spiele-Entwicklung in der Champions League mitzumischen? Kleiner Spoiler: Es hat mit Geld zu tun. VIEL Geld. Denn: Geld schießt Tore. Allzu viele Tore haben Deutschlands Entwickler in den vergangenen Jahren aber nicht erzielt.

Kolumne lesen: Warum so wenige deutsche Spiele Weltklasse sind

Merkel, Minecraft, Marktanteile: Seit einigen Jahren ist die deutsche Spiele-Lobby Dauergast in Kanzleramt, Ministerien und Bundestag. Petra Fröhlich erklärt, warum eigentlich. Und ob man der neuen Liebesbeziehung trauen sollte.

Kolumne lesen: Braucht die Spielebranche wirklich die Politik?

Lust auf Petras Artikel bekommen?
Jetzt GameStar Plus bestellen und alles lesen

Mehr zur Autorin von #entwicklungsland
Eine neue Kolumne von Petra Fröhlich erscheint einmal im Monat bei GameStar Plus.

Petras Magazin: GamesWirtschaft
Petra auf Twitter: @Odufroehliche


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen