F.E.A.R. 2: Project Origin - Definitiv kein DirectX 10-Support

Die Fans des Ego-Shooters F.E.A.R. 2: Project Origin müssen auf moderne DirectX 10-Effekte definitiv verzichten.

von Andre Linken,
12.01.2009 13:21 Uhr

Die Fans des Ego-Shooters F.E.A.R. 2: Project Origin müssen auf moderne DirectX 10-Effekte definitiv verzichten. Dies wurde jetzt nochmals seitens John O'Roke von Entwickler Monolith Productions im Rahmen eines Interviews bestätigt.

Laut seiner Aussage wollte das Team sehr gerne DirectX 10-Support einbinden, doch der Zeitfaktor sprach letztendlich dagegen. Allerdings habe man sämtliche DirectX 9-Effekte einbauen können, die man von Beginn an auf dem Plan stehen hatte. Somit werde niemals das Gefühl aufkommen als würde dem Spiel irgendetwas fehlen - zumindest in Bezug auf die Grafik.

Den ausführlichen Vorschaubericht von F.E.A.R. 2: Project Origin auf GameStar.de lesen.

F.E.A.R. 2: Project Origin - Screenshots ansehen


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen