Fear the Wolves - Macher von S.T.A.L.K.E.R. kündigen Battle Royale in Tschernobyl an

Entwickler Vostok Games meldet sich zurück, um das Tschernobyl-Battle-Royale Fear the Wolves anzukündigen, das in Zusammenarbeit mit Focus Home Interactive entsteht.

von Christian Just,
07.02.2018 14:20 Uhr

Vostok Games' Fear the Wolves verlagert das Battle Royale nach Tschernobyl.Vostok Games' Fear the Wolves verlagert das Battle Royale nach Tschernobyl.

Mit Fear the Wolves erscheint 2018 ein Last-Man-Standing-Shooter des Studios Vostok Games, das aus ehemaligen Mitarbeitern von STALKER-Entwickler GSC Game World besteht. Auf einer Presseveranstaltung des Publishers Focus Home Interactive wurde verkündet, dass der Titel für PC und Konsolen erscheint; dem Release der PC-Version soll zudem eine Early-Access-Phase vorausgehen.

Das ukrainische Entwicklerstudio realisiert mit Fear the Wolves ein Spiel, das für Endzeit-Romantiker und PUBG-Fans gleichermaßen verlockend klingen dürfte: Ein Battle Royale in der verstrahlten Zone von Tschernobyl.

Fear the Wolves setzt dabei auf bekanntes BR-Reglement. Man spielt allein oder in Teams gegen rund 100 Spieler und wird per Airdrop auf der Map abgesetzt. Dort sammeln die Spieler herumliegende Ausrüstung und kämpfen in einer sich verkleinernden Zone darum, als letzte Überlebende die Runde zu gewinnen.

Vostok würzen das Szenario noch mit verstrahlten Gebieten, Anomalien, mutierten Kreaturen und einem dynamischen Tag-Nacht-Wechsel sowie sich verändernden Wetterbedingungen. Damit sollen, anders als in vielen anderen Vertretern des Genres, auch PvE-Elemente den Spielern das Überleben erschweren.

Disclaimer
Fear the Wolves wird von Focus in Zusammenarbeit mit Webedia veröffentlicht, dem Mutterkonzern von GameStar. Wir werden neutral über Fear the Wolves berichten, es jedoch nicht testen.

PUBG - Wie konnte Battlegrounds das Battle Royale gewinnen? - GameStar TV PLUS 15:16 PUBG - Wie konnte Battlegrounds das Battle Royale gewinnen? - GameStar TV


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen