FIFA 21 Karrieremodus: Neuheiten und Änderungen - alle Infos

Der FIFA 21 Karrieremodus bringt einige wichtige und spannende Neuerungen und Verbesserungen. Wir erklären euch, welche das sind und wie sie funktionieren.

von Dennis Zirkler,
24.08.2020 13:45 Uhr

FIFA 21 - Trailer zum Karrieremodus: Endlich wichtige Neuerungen! 2:33 FIFA 21 - Trailer zum Karrieremodus: Endlich wichtige Neuerungen!

Viele von euch haben bereits darauf gewartet: Nachdem wir bereits über Gameplay und Ultimate Team berichtet haben, dürfen wir euch heute endlich die Neuerungen im Karrieremodus von FIFA 21 präsentieren - und dieses Jahr gibt es nach Jahren endlich größere und wichtige Neuerungen! Wir erklären, welche Änderungen euch erwarten und wie sie funktionieren.

Letztes Update: 24. August 2020
Hinzugefügt: Zusätzliche Informationen zum Karrieremodus
Aktualisiert: Bereits vorhandene Informationen zum Karrieremodus

Interaktive Match-Simulation

Die wohl prominenteste Neuerung ist eine vollkommen neue Art, wie ihr eure Partien simulieren lassen könnt. Neben dem Live-Match, bei dem ihr ganz traditionell die Spiele selbst austragt, gab es bislang nur die Quick-Sim-Funktion, die euch zwar einen Live-Ticker bot, aber auch jede Kontrolle entzog.

Die interaktive Match-Simulation vereint das beste aus Beidem: Aus der Iso-Perspektive seht ihr ein stark vereinfachtes Spielfeld, das auf den ersten Blick an den 2D-Modus des Football Manager 2020 erinnert. Und genau wie beim richtigen Manger, könnt ihr jetzt auch in FIFA während der Partie eingreifen: Spieler auswechseln, Statistiken abrufen, Taktiken ändern - alles möglich! Akustisch unterlegt wird das Ganze von den gewohnten Kommentatoren Frank Buschmann und Wolff-Christoph Fuss.

Der Karrieremodus von FIFA 21 bietet eine komplett neue Art, wie ihr eure Spiele austragen könnt. Der Karrieremodus von FIFA 21 bietet eine komplett neue Art, wie ihr eure Spiele austragen könnt.

Mit der Neuerung macht der Karrieremodus von FIFA 21 einen weiteren Schritt in Richtung eines richtigen Fußball-Manager-Spiels: Sollte während der Simulation, trotz aller möglichen Taktikoptionen, kein Sieg in Sicht sein, könnt ihr jederzeit wieder selbst die Kontrolle über eure Kicker übernehmen. Wenn ihr dann den Spielverlauf von Hand gedreht habt, könnt ihr zurück in die Iso-Perspektive wechseln und eurer Mannschaft wieder bequem von der Seitenlinie zuschauen.

Verbesserte Spielerentwicklung

Einen starken, wettbewerbsfähigen Kader zusammenzustellen, ist im Karrieremodus das A und O. In der Vergangenheit musste man sich hauptsächlich auf Transfers verlassen, um die passenden Spieler für unsere Wunschtaktik zu bekommen.

Dies soll sich nun ändern: Die neue Spielerentwicklung ermöglicht es euch, für jeden Spieler einen eigenen Wachstumsplan festzulegen, mit dem ihr ihn euren Wünschen entsprechend spezialisieren könnt. Nicht nur ist es möglich, neue Positionen zu trainieren - ihr könnt auch ganz genau festlegen, welche Attribute - etwa Geschwindigkeit, Kurzpässe oder Zweikämpfe - verbessert werden sollen.

Wie schnell sich ein Spieler dabei entwickelt, ist wie im wirklichen Leben von verschiedenen Faktoren abhängig: Alter, Potential, Form und Einsatzzeiten wirken sich alle auf den künftigen Werdegang aus.

Mit der verbesserten Spielerentwicklung könnt ihr nicht nur gezielt Werte steigern, sondern auch neue Positionen erlernen lassen. Mit der verbesserten Spielerentwicklung könnt ihr nicht nur gezielt Werte steigern, sondern auch neue Positionen erlernen lassen.

Aktives Training / Match Sharpness

Während die oben angesprochene Spielerentwicklung hauptsächlich dem Langzeitwachstum eurer Spieler dient, kommt mit der Match Sharpness (auf deutsch Bissigkeits-Wert) ein neues Attribut hinzu, das gemeinsam mit Fitness und Moral die unmittelbare Stärke vor einer Partie bestimmt.

An jedem Ingame-Trainingstag bekommt ihr in FIFA 21 die Möglichkeit, mit 15 Spielern ein aktives Training abzuhalten. Je nach gewähltem Härtegrad steigert ihr dabei deren Match Sharpness, schwere Übungen kosten aber auch deutlich mehr Fitness. Die Trainingseinheiten können automatisch durchgeführt werden, alternativ könnt ihr die aus dem Ladebildschirm bekannten Minispiele selbst spielen und so das Maximum aus den Übungen herauskitzeln.

Das aktive Training in FIFA 21 hilft dabei, Match Sharpness aufzubauen - diese gewährt Boni auf die Ratings eurer Spieler. Das aktive Training in FIFA 21 hilft dabei, Match Sharpness aufzubauen - diese gewährt Boni auf die Ratings eurer Spieler.

Neue Transferoptionen

Damit die Verhandlungen um Spielertransfers in FIFA 21 noch realistischer werden, hat EA drei Verbesserungen in diesem Bereich vorgenommen:

  • Leihen mit Kaufoption: Statt einen Spieler direkt fest zu verpflichten, könnt ihr ihn zunächst ausleihen. Das war auch in FIFA 20 schon möglich, allerdings könnt ihr jetzt auch eine Kaufoption vereinbaren. Sollte der Leihspieler einschlagen, könnt ihr diese ziehen und den Spieler fest in euren Kader einbinden.
  • Spielertausch: Tauschgeschäfte gab es ebenfalls schon im Karrieremodus von FIFA 20. Neu ist, dass nun auch Computerteams Tauschangebote abgeben können. Wenn ihr also beispielsweise probiert, einen neuen Spieler zu verpflichten, ist es durchaus möglich, dass die KI nun im Gegenzug einen Spieler im Tausch fordert.
  • Vertragsverlängerungen: Nicht nur kann die KI jetzt Tausch-Deals anbieten, sie wird auch im Bezug auf Vertragsverlängerungen deutlich klüger. Bislang haben computergesteuerte Teams oft nicht die Bedeutung ihrer Top-Spieler erkannt, so dass Verträge nicht verlängert wurden und diese vereinslos wurden. Dies soll sich mit FIFA 21 ändern - allerdings sollen Spitzenspieler auch weiterhin nicht immer dazu bereit sein, ihr Arbeitspapier zu verlängern.
Alle kleineren Neuerungen und Änderungen im Karrieremodus findet ihr auf der offiziellen EA Sports Webseite.

zu den Kommentaren (62)

Kommentare(62)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.