FIFA 23 sieht auf dem PC endlich besser aus: So ändert sich die Grafik

Nach zwei Jahren Durststrecke gönnt FIFA 23 auch PC-Spielern die Next-Gen-Behandlung. Wir fassen die grafischen Verbesserungen zusammen.

FIFA 23 kommt auch auf dem PC in der Gegenwart an. Mit dem neuesten Teil der Fußballreihe erhalten PC-Spieler die gleiche Version wie Besitzer eine PS5 und Xbox Series X|S. In den beiden Jahren davor fehlten viele technische Verbesserungen für PC-Spieler noch.

Aber was steckt denn nun an Neuerungen drin? Und wie sieht das auf dem PC aus? Wir fassen alle Infos zusammen und zeigen euch Bilder und einen neuen Trailer, damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt.

So sieht FIFA 23 auf dem PC aus

Neue Screenshots zeigen das realistische 3D-Tornetz, Zuschauermassen mit höherem Detailgrad und Variation sowie einen detaillierteren Rasen mit noch realistischerer Abnutzung. All das seht ihr hier:

FIFA 23 - Screenshots mit den neuesten Grafikverbesserungen ansehen

Der Trailer zeigt das Ganze in Bewegung:

FIFA 23: Trailer zeigt die Grafikverbesserungen, die endlich auch auf PC ankommen 7:00 FIFA 23: Trailer zeigt die Grafikverbesserungen, die endlich auch auf PC ankommen

Was kann die Grafik von FIFA 23 auf PC?

Eine ganze Reihe an visuellen Verbesserungen kommen auch PC-Spielern von FIFA 23 zugute.

  • Detaillierteres Spielfeld: Der makellose Rasen zu Spielbeginn wird im Laufe der Partie mit noch dynamischeren Spuren überzogen, die durch Aktionen der Spieler auf dem Platz entstehen.
  • Bessere Netzphysik: FIFA 23 bekommt auch auf PC den neuesten Stand der simulierten 3D-Netze, die Treffer realistischer und befriedigender wirken lassen sollen.
  • Verbesserte Zuschauer: Das Publikum weist einen höheren Detailgrad auf. Zudem besteht die Crowd aus mehr Varianten von Körperformen, Köpfen und Kleidung.
  • Realistischerer Schattenwurf: Schatten und Beleuchtung wurden verbessert, um den Figuren und dem Spielgeschehen ein authentischeres Aussehen zu verpassen.
  • Realistischere Trainer, die mit ihren eigenen Kleidungsstilen daherkommen.
  • Mehr Diversität: Weibliche Schieds- und Linienrichter pfeifen in FIFA 23 jetzt auch Matches der Männer.
  • Kameraverbesserungen: Unschärfeeffekte bei Großaufnahmen sollen das Gameplay cineastischer wirken lassen.
  • Hypermotion2 AR-Replays: Neue Replay-Infos werden beispielsweise bei Freistößen angezeigt und sollen Ballphysik, Statistiken und Spielerbewegung besser präsentieren. Auch die Inszenierung wurde optimiert.
  • Optionale Soundeffekte für Tore, etwa Sirenen oder Tiergeräusche.

Zum Vergleich: Welche technischen Neuerungen den PC-Spielern vom letzten Serienteil FIFA 22 entgingen, fasst die folgende Preview zusammen.

Was PC-Spieler bekommen und was nicht   84     3

Der Vorgänger FIFA 22

Was PC-Spieler bekommen und was nicht

Was haltet ihr von der Grafik auf PC? Gefallen euch die Verbesserungen oder hättet ihr auf manches lieber verzichtet? Schreibt uns gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (57)

Kommentare(57)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.