#FixFIFA - FIFA-18-Community will EA zu Änderungen zwingen

FIFA 18 leidet noch immer unter zahlreichen Bugs und Glitches. Die Fans starten nun eine Protestaktion und fordern EA Sports unter dem Hashtag #FixFIFA auf, die Fehler des Spiels zu beheben.

von Michael Herold,
21.11.2017 14:55 Uhr

Die Probleme von FIFA 18 bringen viele Spieler zur Weißglut.Die Probleme von FIFA 18 bringen viele Spieler zur Weißglut.

Star Wars: Battlefront 2 hat es vorgemacht. Nach heftigen Protesten der Fans hat Electronic Arts eingelenkt und vor Kurzem unter anderem alle Mikrotransaktionen im Ego-Shooter deaktiviert. Rebelliert die Community nur lautstark genug, können Publisher und Entwickler also durchaus dazu gezwungen werden, ihre Spiele im Sinne der Spieler zu ändern.

Nach diesem Vorbild versuchen nun auch die Fans von FIFA 18 auf die Probleme der Fußballsimulation aufmerksam zu machen und EA Sports so zu Änderungen und längst fälligen Bugfixes zu zwingen. Unter dem Hasthtag #FixFIFA verbreiten deshalb zurzeit Tausende Spieler in sozialen Medien, auf Reddit und in den offiziellen Spieleforen ihren Protest gegen den aktuellen Zustand von FIFA 18.

Wie der User PuRe_SSROCK in seinem Reddit-Post (der inzwischen mehr als 8.000 Upvotes erhalten hat) erklärt, war das neue FIFA zum Release ein fantastisches Spiel. Mit einem einzigen Patch habe EA allerdings alles ruiniert:

"Zum Launch lief FIFA 18 unglaublich flüssig, es fühlte sich an wie das beste FIFA aller Zeiten. Nur die Torhüter und Fernschüsse benötigten ein wenig Anpassung, da war sich die gesamte Community einig. Aber EA hat das Spiel daraufhin absolut furchtbar gemacht, sie haben alles verändert! Das Verteidigen wird nun vollkommen vom Computer übernommen, das Gameplay fühlt sich langsamer an und die Keeper halten beinahe jeden Schuss."

Passend dazu: Erstes Update von FIFA 18 "macht das Spiel kaputt"

Was fordern die Fans von FIFA 18?

Die dringlichsten Probleme von FIFA 18 liegen aber nicht nur im generellen Gameplay, es gibt auch eine Vielzahl an Bugs und Fehlern, die EA beheben soll. Hier die wichtigsten Forderungen der Fans im Überblick:

  • EA soll FIFA 18 wieder in seinen Launch-Zustand zurückversetzen (mit einigen kleineren Anpassungen).
  • Spieler, die gerade ein Tor kassiert haben, sollen nach dem Anstoß keinen unfairen Boost mehr erhalten.
  • Der EASFC Katalog soll repariert werden, da neue Spieler zurzeit nicht im Rang aufsteigen können.
  • Der Fehler, durch den Rückennummern auf den Trikots zufällig durchwechseln, soll behoben werden.
  • Auf dem PC müsse etwas gegen die vielen Cheater unternommen werden.
  • Auf PS4 und Xbox One soll außerdem die Weekend League verlängert werden. An einem Wochenende 40 Partien zu spielen, sei einfach zu viel. Deshalb fordern die Fans, dass die Weekend League um einen Tag erweitert wird und auch noch am Montag läuft. Auf dem PC sind ohnehin nur 25 Matches an einem Wochenende zu spielen.

Zudem solle EA sich in künftigen Updates wieder mehr um Pro Clubs oder die Trainerkarriere kümmern. Viele User beschweren sich darüber, dass Ultimate Team sehr viel mehr Aufmerksamkeit von EA Sports bekäme als die restlichen Modi. Erst vor Kurzem haben wir zum Beispiel darüber berichtet, dass der Pro Clubs Modus wegen etlichen Bugs beinahe unspielbar ist.

Seit Jahren bekannt und dennoch in FIFA 18: Der Kick-Off-Glitch sorgt für unfaire Tore

Fans wollen Black Friday Event boykottieren

Um ihrem Protest mehr Nachdruck zu verleihen, planen die Fans sogar den nächsten Event von FIFA Ultimate Team zu boykottieren. Der Black Friday ist eine der größten alljährlichen FUT-Aktionen, bei denen EA etliche Angebote und Promo-Sets anbietet.

Ob dieser Protest allerdings irgendeine Chance auf Erfolg hat, muss sich erst noch zeigen. Immerhin hat der Hashtag es bereits in die Twitter-Trends geschafft, auf Reddit sammeln sich die kritischen Posts mit Hunderten Upvotes und in einer #FixFIFA-Petition wurden bereits 3.300 Unterschriften gesammelt. Allerdings dürfte die Bewegung damit aktuell immer noch viel zu klein sein, um EA Sports ernsthaft zu erreichen.

Zum Vergleich: Bei Star Wars: Battlefront 2 erhielt ein Reddit-Kommentar von Electronic Arts 675.000 negative Bewertungen und stellte damit den Rekord für den unbeliebtesten Kommentar aller Zeiten auf.

FIFA 18 - Test-Video: Entscheidend ist auf dem Platz! 5:12 FIFA 18 - Test-Video: Entscheidend ist auf dem Platz!


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen