Fortnite - Ninja erreicht als erster Twitch-Streamer 10 Millionen Follower

Ein weiterer Rekord für Tyler »Ninja« Blevins: Der Fortnite-Streamer kann auf Twitch 10 Millionen Follower hinter sich versammeln.

von Christian Just,
03.08.2018 17:53 Uhr

Fortnite-Streamer Ninja stellt den nächsten Rekord auf, diesmal bei den Followern auf Twitch.Fortnite-Streamer Ninja stellt den nächsten Rekord auf, diesmal bei den Followern auf Twitch.

Der steile Aufstieg eines Helden der Internetkultur geht weiter: Twitch-Wunderkind Tyler »Ninja« Blevins vermeldet auf Twitter, als erster die Marke von 10 Millionen Followern auf der Streaming-Plattform durchbrochen zu haben. Damit erreicht der Fortnite-Streamer Ninja etwa so viele Menschen auf Twitch, wie das Land Schweden Einwohner hat.

Zum Vergleich: Der ebenfalls überaus erfolgreiche PUBG-Streamer Shroud hat knapp 4 Millionen, der in Deutschland sehr beliebte und durch Minecraft-Videos und-Streams zu Berühmtheit gelangte Gronkh hat 870.000 Follower auf Twitch.

Fortnite - Epic Games ist jetzt zwischen fünf und acht Milliarden US-Dollar wert

Rekord-Rekordjäger

US-Amerikaner Ninja jagt Rekord um Rekord, sowohl was den monatliche Verdienst betrifft, als auch die Zahl der gleichzeitigen Zuschauer. So schauten bei seinem Partner-Stream mit Rapper Drake über 600.000 Fans zu: Twitch-Weltrekord! Später knackte er seine eigene Marke noch einmal.

Bei den Fan-Interaktionen in den Sozialen Medien konnte Blevins zeitweise sogar Fußballstar Lionel Messi in den Schatten stellen. Auch Ninjas Youtube-Kanal ist extrem erfolgreich und zählt Stand heute 16 Millionen Abonnenten.

Vor allem sammelte der 27-jährige Blevins seine riesige Fangemeinde durch das Streamen des derzeit extrem beliebten Battle-Royale-Shooters Fortnite. Er streamte in der Vergangenheit aber auch andere kompetitive Spiele wie H1Z1 und Playerunknown's Battlegrounds. Blevins ist zudem als professioneller Spieler aktiv, derzeit steht er beim kanadischen Team Luminosity Gaming unter Vertrag.

Der Kult um seine Person fördert mitunter wunderliche Ergebnisse zutage. So ging Ninja einen Deal mit PSD Underwear ein, um seine eigene Unterwäsche-Kollektion zu vermarkten.

Fortnite: Battle Royale - Testvideo: Epic baut das Genre aus 6:41 Fortnite: Battle Royale - Testvideo: Epic baut das Genre aus


Kommentare(52)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen