Forza Horizon 5: Wieso Season 1 so viel mehr bringt, als ich dachte

Meinung: Forza Horizon 5 ist ein fantastisches Spiel, aber die große Zugänglichkeit hat eine Kehrseite, die durch Season 1 wunderbar aufgefangen wird.

von Dimitry Halley,
01.12.2021 15:25 Uhr

Als meine Mama mir zum ersten Mal beibringen wollte, alleine aufs Töpfchen zu gehen, habe ich in völliger Unbeholfenheit laut ausgerufen: Ich bin für sowas einfach nicht gemacht! Heute lachen wir drüber, aber damals saß der Stachel tief. Die Windel war so viel bequemer, forderte minimales Eigen-Engagement - wieso wurde ich plötzlich gezwungen, auf diesen kalten blauen Plastikpott umzusteigen? If it ain't broken, why fix it?

Schwamm drüber, 2018 war eine andere Zeit, ich blicke mittlerweile nach vorne. Worauf ich nur hinauswill: Zwang ist eigentlich blöd. Außer in Forza Horizon 5. Denn es kann den Spielspaß drastisch erhöhen, wenn ich bestimmte Regeln einhalten muss. Fußball wäre auch weniger witzig, wenn Spieler sich gegenseitig die Schnürsenkel zusammenbinden würden ... richtig? Okay, schlechtes Beispiel, reden wir über Forza.

Der Autor: Obwohl Dimi ein Millenial ist, will er sich Erfolge verdienen. Deshalb spielt er Forza Motorsport auch seit Jahren auf höchster KI-Schwierigkeit. Dass Forza Horizon 5 ihn von Anfang an mit Supersportwagen bewirft, für die er in der Realität wahrscheinlich mehrere Menschenleben lang schuften müsste, fühlt sich einfach nicht fair an. Dimi ist sich der Absurdität völlig bewusst, dass er am liebsten erstmal 10 Stunden mit einem Popelfiesta Kurse wälzen würde, bevor er mit dem Pagani Zonda den Wüstenboden rasiert - aber hey, die besten Dinge im Leben sollte man sich hart erarbeiten oder nicht?

Was ist überhaupt das Problem?

Forza Horizon 5 ist ein fantastisches Spiel. Ich düse im Moment fast täglich mit dem ehemaligen Kollegen Johannes Rohe feierabends durch Mexiko - und das ist direkt nach einem Test keine Selbstverständlichkeit, weil man getestete Spiele nach einem Review-Marathon meistens ähnlich satt hat wie Bier (und jede andere Form von Alkohol) nach dem Oktoberfest. Ob ihr Rennspiele super findet oder komplett neu einsteigt - Horizon 5 bietet euch eine Heimat, aber das wisst ihr mittlerweile eh, weil ihr ja alle unseren GameStar-Test gewälzt und das Testvideo geschaut habt, richtig?

Forza Horizon 5 im Test: Ein diskutables Meisterwerk   145     32

Mehr zum Thema

Forza Horizon 5 im Test: Ein diskutables Meisterwerk

Forza Horizon 5 zeigt im Test endlich die beste Neuerung 14:26 Forza Horizon 5 zeigt im Test endlich die beste Neuerung

Doch diese maximale Zugänglichkeit hat ihre Kehrseite: Ja, ich kann mich theoretisch hinter über 500 Autos klemmen - aber wieso sollte ich das tun? Wenn ich mit einem Koenigsegg Jesko in der Open World fühlen kann wie Jeff Bezos in seiner Rakete, was bringt mir dann ein 2003er Ford Focus? Wieso soll ich freiwillig ein Auto fahren, das vor allem bei der Aldi-Parkplatzsuche an Brückentagen brilliert?

Trotz des gigantischen Fuhrparks gibt's in Forza Horizon 5 für jede Aktivität klar ein bestes Auto. Der Lancer Evo ist die Wunderwaffe schlechthin auf Schotter-, Dirt- und Querfeldeinpisten - wer tiefer stapelt, macht sich bloß das Leben schwer. Mit dem Audi R8 habe ich jedes Straßenszenenrennen auf Platz 1 absolviert, wieso sollte ich also je über ein anderes Auto nachdenken? Und die Blitzerzonen in der Open World könnt ihr meist eh nur mit S2-Superkarren absolvieren, da braucht ihr mit eurem Renault Clio gar nicht um die Ecke tuckern.

Ihr merkt also, worauf ich hinauswill: Forza Horizon 5 fehlt der Zwang. Es gibt keinen Rahmen, der mich einschränkt, irgendwas anderes als das beste Auto der geforderten Klasse zu nehmen. Der gigantische Fuhrpark ringt mit Beliebigkeit. Doch da kommen die Seasons ins Spiel.

Wieso ich nichts anderes spiele als die Festival Playlist

Die Festival Playlist ist ein hervorragender Battle Pass, ohne einer zu sein. Jede Woche wechselt in Horizon 5 die Jahreszeit und ihr habt ein paar Tage Zeit, ein Set an Herausforderungen abzuschließen. Das Ziel: seltene, aber extrem coole Karren freizuschalten. Beispielsweise den Toyota Trueno aus Initial D, der völlig zurecht jeden Eurobeats-YouTube-Mix als Covermotiv ziert. Hach, Eurobeats ist einfach der Portwein unter den Musikrichtungen.

Diese Herausforderungen sind nie unschaffbar schwierig. Knipse nachts ein Foto von deinem Auto, fahre ein Rundkurs-Event mit Retro Muscle Cars, schaff es im Eliminator-Battle-Royale unter die Top 30, nimm an Spielplatzpartien teil und so weiter. Könnt ihr im Detail hier nachlesen:

Forza Horizon 5: Alle Challenges und Belohnungen der Festival Playlist   15     0

Mehr zum Thema

Forza Horizon 5: Alle Challenges und Belohnungen der Festival Playlist

Die Festival Playlist: Übersicht Jede Woche werden Herausforderungen aktualisiert, mit denen ihr diverse Autos freischalten könnt - teils exklusiv.

Challenges Auf der Weltkarte sind alle rot markierten Events spezielle Festival-Aktivitäten - hier eine Canyon-Fahrt

Besondere Rennen In den Rennen dürfen nur ganz bestimmte Autos benutzt werden, deshalb fahren wir hier den lahmen Ford Escort.

Forzathon Shop Ihr schaltet außerdem eine Spezialwährung frei, mit der ihr im Shop nochmal neue Autos bekommt.

Aber diese Events wirbeln eben auch das etablierte Gameplay mit neuen Regeln auf: Ein Rennen darf ich nur mit Autos aus den USA bestreiten, ein anderes nur mit irgendeinem Porsche. Jede Woche gibt's außerdem ein ganz besonderes Event, bei dem ich mehrere Herausforderungen mit einem spezifischen Fahrzeug erledigen muss. Beispielsweise jüngst mit dem Porsche 911 oder in der Vorwoche mit dem 1969er VW Baja Käfer, den ihr normalerweise nie benutzen würdet, weil der Ford Bronco bei jeder Querfeldein-Challenge haushoch überlegen ist.

Doch eine der Stärke von Forza Horizon 5 ist ja gerade, dass jedes Auto sich einzigartig fährt. Pfadfinder-Kurse in der Open World mit dem alten Baja Bug zu erledigen, hat sich herrlich anders angefühlt als mit dem immer gleichen Bronco. Und das ist mein Punkt: Ich freue mich schon auf die Woche, in der ich für ein besonderes Event alte Muscle Cars aus der Garage holen muss und endlich mal diesen grandiosen 68er Mustang GT Fastback aus Bullit zum Sieg führe, um mir das Auto der Woche zu verdienen!

Stell dich nicht so an

Jetzt könnt ihr natürlich einwerfen: Dimi, was stellst du dich so an? Dann fahr doch einfach jetzt schon den 1968er Mustang oder brauchst du echt erst eine Belohnungskarotten-Extraeinladung wie so ein fauler Teenager? Gebe ich euch recht, aber: Ich bin kein Auto-Nerd. Natürlich muss mir niemand den Reiz eines DeLorean DMC-12 erklären, aber wenn ich auf einen Fuhrpark von 500 Karossen blicke, dann fehlt mir ein eigener Kompass, 400 davon auszuprobieren, weil ich keinen Schimmer habe, was einen 2016er Bentley Bentayga spannender macht als einen 2014er Ford Fiesta.

Ich bin dankbar für jeden kreativen Schubs, was ich wo wie ausprobieren sollte. Das Grundspiel Forza Horizon 5 gibt mir den viel zu selten - die Festival Playlist aber umso mehr. Deshalb - und das ist eigentlich alles, worum es mir hier geht - der kleine Appell: Selbst wenn ihr den ganzen Live-Service-Bumms samt Battle Royale sonst gerne in der Garage verstauben lasst, gebt der Festival Playlist zumindest mal eine Chance. Sie kann Forza Horizon 5 noch besser machen.

zu den Kommentaren (86)

Kommentare(86)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.