GameStars 2019

»Frankenstein-Feature« für mehr Waffen-Optionen in CoD MW angedacht

Call of Duty: Modern Warfare könnte neue Möglichkeiten bekommen, euch eure eigenen Waffen per Gunsmith zusammenzubasteln.

von Christian Just,
04.01.2020 16:35 Uhr

Wenn es nach Infinity Ward geht, dürft ihr in Call of Duty: Modern Warfare bald »Frankenstein-Waffen« zusammenbasteln. Wenn es nach Infinity Ward geht, dürft ihr in Call of Duty: Modern Warfare bald »Frankenstein-Waffen« zusammenbasteln.

Das Waffenschmied-Feature in Call of Duty: Modern Warfare erlaubt es euch, eure ganz persönlichen Schießeisen zu basteln, indem ihr die Teile austauscht. Während andere Shooter sich häufig auf das Hinzufügen von Griffen, Visieren und Magazinerweiterungen beschränken, könnt ihr in CoD MW komplexere Umbauten vornehmen. So lässt sich bei einigen Waffen etwa aus einem leichten Maschinengewehr im Prinzip ein Sturmgewehr herstellen und andersherum.

Wenn es nach Joel Emslie von Entwickler Infinity Ward geht, sollt ihr in Zukunft weit umfänglichere Features bekommen, die es euch erlauben, die Waffen zu »frankensteinen«. Das bedeutet, Aufsätze aus Blaupausen verschiedener Waffen auf neue Weise zu kombinieren.

»Frankenstein« ist ein kompliziertes Feature

Frankenstein hat immerhin einen Doktortitel benötigt, um sein Monster zu erschaffen. Ähnlich kompliziert verhält es sich mit der Blueprint-Kombination in CoD Modern Warfare, wie Joel Emslie auf Reddit durchblicken ließ. Demnach gibt es unzählige Kombinationsmöglichkeiten, die natürlich alle entwickelt und durchgetestet werden müssen, um unschöne Bugs zu vermeiden.

"Wir hoffen, dass wir euch irgendwann in der Zukunft die Möglichkeit geben können, verschiedene Blaupausen-Aufsätze zu Frankenstein-Waffen zu kombinieren und dann auch unterschiedliche Camos anzuwenden. Das ist aber wirklich fehleranfällig, deshalb habe ich keine Antwort darauf, wann wir ein Update dafür herausbringen können. Wir versuchen, das Problem zu lösen."

Was Fans sich abschminken können: Die rein kosmetischen Blaupausen-Skins auf jeden einzelnen Aufsatz aufzubringen, wird in Call of Duty: Modern Warfare nicht Einzug halten. Hier ist laut Emslie der Entwicklungsaufwand für hunderte Mods und Waffen-Blaupausen schlichtweg zu groß.

Wir erinnern uns an den Quasi-Unsichtbarkeits-Bug in Battlefield 5, als die Tarnuniformen einiger Soldaten nicht angezeigt wurden, weil Probleme bei bestimmten Farbkombinationen auftraten. Es ist also durchaus eine gute Nachricht, dass die CoD-Entwickler auf Nummer sicher gehen wollen, bevor sie das Frankenstein-Feature möglicherweise in Modern Warfare integrieren.

Mehr zu CoD Modern Warfare


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen