Fünf AMD-Navi-Modelle in Südkorea aufgetaucht

Fünf Modelle aus AMDs Radeon-RX-5000-Reihe sollen bei der südkoreanischen NRRA registriert worden sein - unterschiedliche Karten oder nur Varianten einer Karte?

von Alexander Köpf,
07.06.2019 20:25 Uhr

Fünf Registriernummern von AMD-Karten wurden geleakt - zur E3 sollen aus den Ziffern greifbare Karten werden.Fünf Registriernummern von AMD-Karten wurden geleakt - zur E3 sollen aus den Ziffern greifbare Karten werden.

Die südkoreanische National Radio Research Agency (NRRA) soll fünf Radeon-RX-5000-Modelle zertifiziert haben. Die Informationen stammen von der koreanischen Tech-Website hwbattle.com

Ob es sich dabei um verschiedene Ausführungen der Navi-GPU oder lediglich um Varianten ein und desselben Chips handelt, geht aus dem Leak aber nicht hervor.

Am 10. Juni 2019 um 15:00 Uhr Ortszeit (11. Juni, 0:00 Uhr deutscher Zeit) erwarten wir, dass AMD weitere Infos über die erste Navi-Generation (Radeon RX 5700) veröffentlicht.

Laut hwbattle könnten auf dem Next-Horizon-Gaming-Event, im Rahmen der Electronic Entertainment Expo / E3 (11. - 14. Juni), fünf GPUs das Licht der Welt erblicken.

Nvidia will sich 3080/4080/5080 mit Patent sichern

Dass es sich um Grafikkarten von AMD handelt, scheint klar. Welche Modelle es genau sind, bleibt aber vorerst offen. (Bildquelle: hwbattle.com)Dass es sich um Grafikkarten von AMD handelt, scheint klar. Welche Modelle es genau sind, bleibt aber vorerst offen. (Bildquelle: hwbattle.com)

Abgeleitet von einem als D18206 bezeichneten Modell, finden sich auf dem Screenshot noch die Einträge D18205, D18208, D18202 und D18207 - der japanische Hardware-Leaker @KOMACHI-ENSAKA hatte bereits Ende April eine entsprechende ID (D182) für Navi 10 vermutet.

Laut dem Screenshot (oben) scheint es sich um Grafikkarten von ATI respektive AMD zu handeln, die aber nicht näher zuzuordnen sind.

AMD könnte aber durchaus ein breit aufgestelltes Sortiment bereits zum Launch anbieten, um Nvidia Konkurrenz zu machen - gerade im Hinblick auf die möglichen Refreshes der RTX-2000-Karten (Nvidia »Super«) scheint das denkbar.

Zudem sprach AMD auf der Keynote zur Computex 2019 selbst von einer Radeon-RX-5000-Serie.

Vega zum Launch in zwei Modellen und mehreren Ausführungen

AMD veröffentlicht für gewöhnlich zwei Modelle eines Chips (Radeon VII gehört zu Vega, Vega 20), eine beschnittene Variante und einen voll ausgebauten Die. Zuletzt war dies bei Radeon RX Vega 56 und RX Vega 64 (beide Vega 10) der Fall.

Ebenso wie Vega soll auch Navi in zwei Generationen erscheinen. Navi 10 (RX 5700) soll noch ein Mix aus alter GCN- und neuer RDNA-Architektur sein - erst Navi 20 soll ausschließlich auf der neuen Microarchitektur beruhen und 2020 erscheinen.

Radeon RX 5700 soll Hybrid aus alter und neuer Architektur sein

Mit Vega 56 und Vega 64 wurden 2017 zwei verschiedene Modelle eingführt, von der RX Vega 64 gab es zudem aber noch drei Varianten.Mit Vega 56 und Vega 64 wurden 2017 zwei verschiedene Modelle eingführt, von der RX Vega 64 gab es zudem aber noch drei Varianten.

Verschiedene Varianten eines Modells erscheinen ebenfalls möglich: Von der Radeon RX Vega 64 gab es zum Start drei Ausführungen, zwei luftgekühlte und eine wassergekühlte Version - allerdings soll die RX-5000-Reihe zunächst nur Nvidias RTX 2060 und RTX 2070 Konkurrenz machen, was angesichts der 7-nm-Fertigung keiner so aufwändigen Kühlung bedürfen sollte.

Mit der Radeon VII sieht sich AMD im High-End-Segment (ab RTX 2080) aktuell noch gut aufgestellt - schnellere Radeons werden erst mit der Navi-20-RDNA-Architektur kommendes Jahr erwartet.

AMD Radeon VII im Test - Die erste 7-Nanometer-GPU 10:35 AMD Radeon VII im Test - Die erste 7-Nanometer-GPU


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen