Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Adventskalender 2019

Die 5 spannendsten Story Games 2020

2020 erscheinen einige Spiele, die das Herz von Story-Fans höher schlagen lassen. Wir stellen fünf kommende Singleplayer-Highlights vor.

von Elena Schulz,
13.11.2019 17:57 Uhr

Diese fünf Spiele sollten Story-Fans 2020 im Auge behalten. Diese fünf Spiele sollten Story-Fans 2020 im Auge behalten.

2020 erscheinen einige Spiele auf dem PC, die potenziell interessant für Story-Fans sind - sowohl Triple-A-Titel, als auch Indie-Perlen. Wir stellen euch fünf Favoriten vor, die sich 2020 die Krone für das beste Story Game holen könnten.

Die ausgewählten Spiele setzen allesamt ihren Fokus auf die Geschichte und bringen interessante Story-Ansätze mit - sei es über komplexe Entscheidungen, tiefgreifende Dialoge, vielfältige Figuren oder ein spannendes Szenario. Ob sich das am Ende auszahlt, werden wir aber natürlich erst zum Release wissen.

Wenn ihr aktuelle narrative Highlights auf dem PC sucht, empfehlen wir euch unsere Liste mit den besten Story Games 2019:

Auf welche Story Games freut ihr euch nächstes Jahr? Schreibt sie in die Kommentare!

Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077: Die Welt - Mit diesen 13 Lore-Begriffen versteht ihr Cyberpunk 2077 14:34 Cyberpunk 2077: Die Welt - Mit diesen 13 Lore-Begriffen versteht ihr Cyberpunk 2077

  • Genre: Action-Rollenspiel
  • Plattformen: PC, PS4, Xbox One, Stadia
  • Entwickler: CD Projekt Red
  • Publisher: CD Projekt
  • Release: 16. April 2020

Cyberpunk 2077 will uns schon wie The Witcher 3 in eine dichte Rollenspielwelt entführen. Diesmal geht es aber nicht in ein Fantasy-Mittelalter, sondern in die Cyberpunk-Metropole Night City. Spielwelt und Figuren basieren auf der Pen&Paper-Vorlage von Mike Pondsmith, die schon seit 1988 ein düsteres Bild der nahen Zukunft zeichnet. Alles wird von Konzernen beherrscht und ist von Technik durchdrungen, selbst menschliche Körper, die wie bei Deus Ex mit Implantaten verbessert werden. Auch der Cyberspace spielt als zweite, virtuelle Ebene eine wichtige Rolle.

Wie schon unser Plus-Report zum Cyberpunk-Genre ausführt, bietet das Sci-Fi-Setting viel Potenzial für interessante Geschichten und Fragen. Allein beim Thema Transhumanismus kann man sich intensiv damit beschäftigen, was Menschlichkeit überhaupt bedeutet und ob man noch Mensch sein kann, wenn man zu großen Teilen aus Maschinenteilen besteht. Aus den bisher veröffentlichten Gameplay-Demos wissen wir zudem, dass auch Unsterblichkeit in Cyberpunk 2077 eine Rolle spielen wird. Das komplette Bewusstsein von Menschen lässt sich in dieser Welt einfach auf Chips speichern oder gar ins Web hochladen.

Die Geschichte wird nicht linear erzählt. In der Open World stehen uns nicht nur zahlreiche unterschiedliche Missionen offen. Wir dürfen auch innerhalb von Aufträgen entscheiden, wie wir uns verhalten. Man kann andere mit Worten überzeugen, schleichen, zahlreiche Fähigkeiten wie Hacking anwenden oder auf Gewalt setzen. Damit formen wir unseren Hauptcharakter V und seine (oder ihre) Geschichte zu großen Teilen selbst, müssen dann aber natürlich auch mit den Konsequenzen leben.

Mehr zu Cyberpunk:

1 von 5

nächste Seite



Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen