GameStar Podcast - Folge 44: Wissen wir Spieler zu wenig über die Spiele-Entwicklung?

Wie werden Spiele eigentlich entwickelt? Das weiß kaum ein Spieler konkret - dabei würde es vielleicht helfen, Spiele besser zu verstehen. Wir diskutieren.

von Michael Graf,
13.10.2018 08:00 Uhr

An Star Citizen scheiden sich die Geister - doch wer das Projekt verfolgt, kann dabei viel über die Spiele-Entwicklung erfahren.An Star Citizen scheiden sich die Geister - doch wer das Projekt verfolgt, kann dabei viel über die Spiele-Entwicklung erfahren.

Moderne Videospiele sind sehr komplexe Programme. Dass es schwierig sein muss, sie zu entwickeln - nun, das ahnen wir irgendwie alle. Was genau daran so schwierig ist, wissen wir Spieler aber oft nicht. Stattdessen kursieren viel Halbwissen und einige handfeste Vorurteile über das Spielemachen.

Beispielsweise sind manche Features, die wir für aufwändig halten, gar keine große Herausforderung für die Entwickler. Umgekehrt fließt in andere Dinge, die wir kaum wahrnehmen, fließt hingegen manchmal eine Menge Arbeit. Wissen wir am Ende gar zu wenig über die Spiele-Entwicklung - und würden uns mehr Blicke hinter die Kulissen dabei helfen, Spiele im Allgemeinen besser zu verstehen?

Darüber spricht Michael Graf im GameStar Podcast mit Jan Theysen, dem Creative Director des Bremer Studios King Art, das zuletzt das Rollenspiel Die Zwerge veröffentlicht hat und momentan am Echtzeit-Taktikspiel Iron Harvest arbeitet. Er erzählt unter anderem, wie wie viel Aufwand es für Entwickler bedeutet, dass wir in Iron Harvest eine Einheit anklicken können. Ohne Witz: anklicken. Vom Befehle erteilen hat noch keiner etwas gesagt.

Komplettiert wird unser Podcast-Triumvirat von Daniel Ziegener, der für GameStar Plus unser Podcast-Format »Hinter den Pixeln« produziert. Darin spricht er mit Spielemachern und Branchenkennern über ihre Herausforderungen, etwa wenn es darum geht, warum deutsche Übersetzungen immer so schlecht sind, oder was Entwickler gegen Cheater unternehmen (oder auch nicht).

Den GameStar-Podcast gibt es auch auf iTunes, Spotify sowie - neuerdings - bei Stitcher. Wir freuen uns über jeden Kommentar und jede positive Bewertung! Weil jede zweite Podcast-Episode für GameStar Plus erscheint, gibt es zudem einen speziellen RSS-Feed für Plus-User, mit dem ihr alle Folgen auf euer Smartphone laden könnte. Den regulären RSS-Feed ohne Plus-Folgen findet ihr hier.

Folge verpasst? Hier gibt's alle Podcast-Episoden in der Übersicht

Mehr zum Thema

Kolumne: Das G steht für Respekt - Wie die GDC Michas Sicht auf Entwickler veränderte
Report: Gehälter von Spiele-Entwicklern - Wie viel verdient man bei Blizzard & Co.?
Report: Explosion der Produktionskosten - Das Spiel mit den Millionen

Hinter den Pixeln
Im Plus-Format »Hinter den Pixeln« blicken wir alle zwei Wochen genau dorthin - hinter die Kulissen der Spiele-Entwicklung. Im Gespräch mit Programmierern, Grafikerinnen und anderen, die an der Entstehung von Spielen beteiligt sind, möchten wir die Themen beleuchten, die beim Spielen unsichtbar bleiben.
Folge 1: Pixelgrafik - Ist das Kunst oder kann das weg? (kostenlos)
Folge 2: Übersetzungen - Deshalb sind deutsche Versionen oft so schlecht (Plus)
Folge 3: PUBG - Der Kampf gegen die Bedeutungslosigkeit (Plus)
Folge 4: Entwickler vs. Schummler - Was tun gegen Cheater? (Plus)

Deutsche Entwickler über die E3-Depression - Warum die E3 für Entwickler frustrierend sein kann PLUS 28:24 Deutsche Entwickler über die E3-Depression - Warum die E3 für Entwickler frustrierend sein kann

Spielefinanzierung in Deutschland - Was kostet es, ein Spiel zu entwickeln? PLUS 23:48 Spielefinanzierung in Deutschland - Was kostet es, ein Spiel zu entwickeln?


Kommentare(137)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen