Genshin Impact: Die 5 wichtigsten Änderungen nach Update 1.1

Das erste große Update für Genshin Impact ist da und liefert eine ganze Menge an neuen Inhalten. Wir nennen euch die fünf wichtigsten Änderungen.

von Mathias Dietrich,
11.11.2020 09:23 Uhr

Tartaglia in Genshin Impact ist der erste Charakter, der zwischen Nah- und Fernkampf wechseln kann. Tartaglia in Genshin Impact ist der erste Charakter, der zwischen Nah- und Fernkampf wechseln kann.

Am frühen morgen des 11. November 2020 wurde das lang ersehnte Update 1.1 »Ein aufsteigender Stern« für Genshin Impact veröffentlicht. Mittlerweile könnt ihr den 12,2 GB großen Patch herunterladen. Doch wie genau wirken sich die zahlreichen angekündigten Änderungen wirklich auf das Spiel aus? Und können sie einige der Punkte verbessern, die wir für die größten Probleme des Titels halten?

1. Mehr Endgame dank Ansehen

Die wichtigste Neuerung des Updates ist ganz klar das neue Ansehen. Denn es gibt euch viel mehr Gameplay-Inhalte, die nicht hinter dem Spielzeit-begrenzenden Urharz-System versteckt sind. Damit geht es einen der größten Kritikpunkte von Version 1.0 an. Denn im Endgame loggten sich viele Spieler maximal eine Stunde pro Tag ein, um fix ihre täglichen Aufgaben zu absolvieren und ihr Urharz aufzubrauchen.

Was steckt dahinter? Viele der alten Aufgaben erhöhen zukünftig euer Ansehen in den Städten Mondstadt und Liyue. Zudem gibt es komplett neue Quests, die ebenfalls euren Ruf verbessern. Insgesamt könnt ihr in beiden Gegenden acht verschiedene Ränge aufsteigen. So habt ihr nicht nur mehr in dem Spiel zu tun, sondern bekommt zudem noch nützliche Gegenstände und schaltet neue Skins frei.

Wie genau das Ansehen funktioniert und welche Belohnungen ihr auf welchem Rang bekommt, erklären wir euch in unserer großen Vorstellung des Systems.

Genshin Impact: Das neue Ansehen von Update 1.1 und seine Belohnungen   5     1

Mehr zum Thema

Genshin Impact: Das neue Ansehen von Update 1.1 und seine Belohnungen

2. Angereichertes Harz: Keine Zeit? Kein Problem!

Die zweite große Änderungen ist das neue angereicherte Harz. Ob sich das lohnt, ist allerdings von eurem Spielstil abhängig. Wer sich wirklich sehr intensiv mit dem Spiel beschäftigt, für den ändert sich nur wenig. Wer hingegen nur wenig Zeit für Genshin Impact hat, freut sich über diese Änderung.

Was steckt dahinter? Dank des neuen Patches könnt ihr angereichertes Harz herstellen. Das kostet 40 Urharz, einen Kristallkern und 100 Mora. Bis zu drei davon könnt ihr gleichzeitig besitzen und dann in einer der Domänen oder beim »Gedeih der Elemente« statt dem normalen Urharz verwenden, um die doppelte Belohnung zu erhalten.

Das Item ermöglicht damit zwei Dinge: Ihr könnt mehr Urharz ansammeln, wenn ihr nicht spielt und gleichzeitig müsst ihr weniger Zeit für das Farmen aufwenden. Eine sehr gute Ergänzung für all jene, die nicht so viel Zeit zum Spielen finden.

In unserem Guide erklären wir euch, wo ihr die für das angereicherte Harz wichtigen Kristallkerne am schnellsten farmen könnt.

Genshin Impact: Kristallkerne werden wichtig, so bekommt ihr sie   7     0

Mehr zum Thema

Genshin Impact: Kristallkerne werden wichtig, so bekommt ihr sie

3. Heilen ohne Fummelei

Über das neue Ansehen erhaltet ihr zahlreiche Quality-of-Life-Gegenstände. Doch während Dinge wie ein temporärer Teleportpunkt oder ein Radar für die Anemoculus und Geoculus zwar nett sind, gibt es einen klaren, wenn auch etwas unwahrscheinlichen Star: den praktischen Nahrungsbeutel Nr. 30.

Was steckt dahinter? Mit dem Nahrungsbeutel könnt ihr euch ganz nebenbei mitten im Kampf heilen, ohne euch wie bisher erst umständlich durch Menüs klicken zu müssen. Das lohnt gerade im Koop-Modus. Denn im Gegensatz zum Singleplayer läuft das Spielgeschehen dort weiter, während ihr euer Inventar navigiert. Zudem gibt euch das in Zukunft mehr Freiraum beim Teambuilding. Denn statt einem dedizierten Heiler könnt ihr einfach Heilitems einpacken.

4. Ende des ersten Story-Kapitels

Die Geschichte des Spiels endete in Version 1.0 noch etwas abrupt, gerade als sich der Konflikt zuspitzte. Wer sich für die Story interessiert, blieb entsprechend mit einem Cliffhanger auf dem Trockenen sitzen. Update 1.1 schafft Abhilfe und beendet das erste Kapitel des Spiels.

Was steckt dahinter? Ihr werdet nicht nur den Jadepalast von Ningguang besuchen, mehr über den Tod des Gottes Rex Lapis erfahren und andere Charaktere wie Keqing treffen. Zudem endet das Kapitel mit einem großen Bosskampf, den ihr jede Woche aufs Neue wiederholen könnt.

Wie geht es danach weiter? Das Ende dieses Story-Arcs bedeutet auch, dass der Release des zweiten Kapitels naht. Und das wird elementar für das Spiel werden. Denn mit dem wird die dritte große Stadt und damit auch eine neue Kultur zusammen mit weiteren Charakteren eingeführt. Kapitel 2 wird euch in das von Japan inspirierte Inazuma führen. Bis es erscheint, dauert es jedoch noch etwas. Der Entwickler bestätigte uns gegenüber, dass es frühestens mit Version 1.4 soweit sein wird.

Wie ihr euch bis dahin die Zeit vertreiben könnt, erklären wir euch in unserer Aufschlüsselung des Endgames von Genshin Impact.

Genshin Impact: Story durch? Was ihr aktuell im Endgame zu tun bekommt   11     0

Mehr zum Thema

Genshin Impact: Story durch? Was ihr aktuell im Endgame zu tun bekommt

5. Viel mehr Optionen

Ein wenig unter dem Motto »Besser spät als nie« laufen zusätzliche Grafikoptionen und vor allem auch die Möglichkeit, eure Tastenbelegung mit der Tastatur oder dem Controller frei zu konfigurieren. Nach wie vor existiert auf dem PC jedoch eine Begrenzung der Framerate auf maximal 60 Bilder pro Sekunde.

Was steckt dahinter? Zu Release waren die Optionen von Genshin Impact noch etwas begrenzt. Mittlerweile könnt ihr nicht nur die Steuerung komplett frei konfigurieren, sondern auch weitere Eigenschaften anpassen wie zum Beispiel, ob die Effekte eurer Koop-Partner angezeigt werden. Die sorgten nämlich gerne mal dafür, dass ihr unter all den Grafikeffekten kaum noch das Spiel erkannt habt.

Mini-Events zum Launch von Update 1.1

Passend zum Release des Updates sind nicht nur die täglichen Login-Boni zurück, es gibt zudem gleich zwei neue Promo-Codes, mit denen ihr etwas Urgestein sowie Mora bekommt. Ihr könnt sie auf der offiziellen Webseite einlösen.

  • GENSHINGIFT: 50 Urgestein, 3 »Eines Helden Weisheit«
  • GENSHIN1111: 60 Urgestein, 10.000 Mora

Der Release von Update 1.1 brachte noch nicht alle Neuerungen. Bereits am 16. November 2020 startet ein neues großes Event, bei dem ihr den Elektro-Charakter Fischl kostenlos erspielen könnt.

zu den Kommentaren (28)

Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.