God of War & mehr PS-Spiele auf PC: Angeblicher Hinweis in GeForce Now versteckt?

Ein Dataminer will Hinweise auf PC-Versionen PlayStation-exklusiver Spiele in GeForce Now entdeckt haben. Was steckt dahinter?

von Géraldine Hohmann,
14.09.2021 17:50 Uhr

Update vom 14. September

Mittlerweile hat Nvidia sich zu den angeblichen Spiele-Leaks via GeForce Now geäußert. Gegenüber wccftech gaben sie folgendes Statement:

"NVIDIA weiß von einer unautorisiert publizierten Liste mit erschienenen und/oder spekulativen Spielen, die nur für interne Tests verwendet wurden. Eine Aufführung auf der Liste ist weder eine Bestätigung noch eine Ankündigung irgendeines Spiels."

Demnach könnten viele der Spieletitel lediglich zu Testzwecken verwendet worden sein, ohne tatsächlich auf den entsprechenden Plattformen zu erscheinen.

Ursprüngliche Meldung vom 13. September

Auch die leidenschaftlichsten PC-Spieler unter uns haben manchmal einfach eine Leere in ihrem Herzen - in der Form von God of War, Ghost of Tsushima und dem Remake von Demon's Souls etwa. Ein Dataminer macht nun Hoffnung, dass diese Leere bald gefüllt werden könnte, denn er will Hinweise auf Steam-Versionen diverser PlayStation-exklusiver Titel im Streamingdienst GeForce Now gefunden haben. Außerdem eine Reihe bisher unangekündigter Spieltitel, die für viel Begeisterung sorgen.

Aber bevor ich euch zu große Hoffnungen macht: Die Informationen werfen mehr Fragen auf, als sie beantworten. Schauen wir uns also mal an, was dahinter steckt.

Spannende Entdeckungen in GeForce Now

Aufmerksamkeit erlangte der Fund über einen Reddit-Post, der auf den Blogeintrag des ukrainischen Dataminers Ighor July verweist. Darin beschreibt er, wie er eine alte Version von GeForce Now nach Datenbankeinträgen von beinhalteten Spielen durchsuchte, und er hängt auch eine Anleitung an, wie man seinen Fund reproduzieren kann. Heraus kam eine lange Liste an Spielen, die entweder noch gar nicht erschienen sind, bislang nicht für GeForce Now angekündigt waren oder eigentlich PlayStation-exklusiv sind.

God of War, Ghost of Tsushima und Demon's Souls auf PC?

Zunächst tauchen diverse aktuelle PlayStation-exklusive Spiele in der Datenbank von GeForce Now auf. Darunter auch God of War, Ghost of Tsushima und Demon's Souls. Das könnte zunächst »nur« ein Hinweis auf eine Kooperation zwischen dem Streamingdienst und PlayStation sein. Möglicherweise könnten PC-Spieler also in Zukunft Sony-Titel auch auf dem PC streamen. Die andere Option wäre eine Zusammenarbeit mit Sonys Streaming-Dienst PS Now, mit dem sich etwa beide Abo-Services im Paket buchen lassen - wie man es zum Beispiel von Sky und Netflix kennt.

Im Fall von God of War ist allerdings explizit Steam als Plattform erwähnt. Deshalb wird auf Reddit spekuliert, ob hier von einer noch unangekündigten PC-Version die Rede ist.

GTA Remakes und weitere unangekündigte Spiele geleakt?

Die zweite Entdeckung ist eine Reihe an Spielen in der Datenbank, die bisher noch nicht offiziell angekündigt sind. Darunter auch die spekulierten Remaster zu GTA 3, Vice City und San Andreas, die laut Insidern 2022 erscheinen sollen. Kollege Dimitry findet übrigens, dass die mehr bieten müssen als gute Grafik:

Das GTA Remaster klingt super, aber Grafik reicht nicht   128     14

Mehr zum Thema

Das GTA Remaster klingt super, aber Grafik reicht nicht

Auch ein neues Herr-der-Ringe-Spiel namens »Fight for Middle-Earth«, ein Half-Life 2 Remastered, Payday 3, Cities: Skylines 2, Dragon's Dogma 2 und viele mehr stehen in der Liste. Ebenso wie die bereits für PC angekündigten Remaster von Uncharted 4 und Alan Wake.

Einige Namen wirken wie eindeutige Platzhalter, wie etwa Bioshock RTX Remaster, Batman: Arkham Knight Remaster oder Mirror's Edge RTX Remaster.

Diese alten PlayStation-Spiele brauchen ein Remake - Top-Liste 16:02 Diese alten PlayStation-Spiele brauchen ein Remake - Top-Liste

Wie glaubwürdig ist diese Liste?

Ihr solltet natürlich jeden Leak mit einer gehörigen Portion Skepsis betrachten. Aber besonders in diesem Fall gibt es einige Fragezeichen. SteamDB-Schöpfer und Dataminer Pavel Djundik teilte den Blogeintrag auf Twitter und gab seine Einschätzung dazu ab. Die Datenbank hat für viele der Spiele eine Steam-ID hinterlegt. Einige Steam-IDs bereits erschienener Spiele führen auch tatsächlich zur entsprechenden Shopseite.

Pavel Djundik teilte aber auch eine Liste aller Spiele, die keine solche Steam-ID hinterlegt haben und somit nicht glaubwürdig oder Platzhalter sein könnten. Dazu gehören auch die genannten PS-exklusiven Spiele und unangekündigten Titel. Außerdem zweifelt er daran, dass es sich hier zwangsläufig um GeForce-Now-Spiele handelt.

"Es gibt eine Menge interessante Einträge und unangekündigte Spiele, aber betrachtet das mit Skepsis. Das könnte auch eine generelle GeForce-Liste sein, keine GeForce-Now-Liste, denn nicht alle Spiele haben GFN-Einträge. [...]
Die Daten könnten fake sein. "

Noch wissen wir also nicht, ob die Daten vertrauenswürdig sind und falls ja - was sie aussagen. Eine Kooperation mit Sony wäre in jedem Fall eine spannende Entwicklung für GeForce Now, die Anfang des Jahres mehrere große Publisher verloren hatten.

zu den Kommentaren (90)

Kommentare(90)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.