Half Life 1: Mod zur "Ur-Version" teilweise spielbar, aber eingestellt

Seit etwa zehn Jahren arbeiteten Fans von Half-Life an einem Nachbau der E3-Präsentation von 1997/98. Jetzt wird das Projekt beendet - spielen könnt ihr es dennoch.

von Mathias Dietrich,
19.10.2020 08:50 Uhr

Link zum YouTube-Inhalt

Das Team hinter der Mod »Absolute Zero« für das erste Half-Life wirft das Handtuch. Nach ganzen zehn Jahren Arbeit wird ihr Projekt vorzeitig beendet. Der Grund: Ihre Motivation und Liebe für das Unterfangen hält nicht länger an. Ebenso verlief die Suche nach neuen Talenten erfolglos.

Was ist Absolute Zero?

Das Ziel von Absolute Zero war es, die ursprünglichen Ideen aus der frühen Entwicklungsphase des Shooters neu aufzubereiten. Dafür orientierte man sich vor allem an den Trailern zum ersten Half-Life, die Valve zur E3 in den Jahren 1997 und 1998 veröffentlicht hat.

Link zum YouTube-Inhalt

Link zum YouTube-Inhalt

Die unfertige Mod könnt ihr spielen

Angepeilten Release weit verfehlt: Absolute Zero wollte man ursprünglich im November 2018 veröffentlichen. Nachdem man das nicht schaffte, war sich das Team intern bereits bewusst, dass ihr Vorhaben nicht von Erfolg gekrönt sein wird. Der nächste geplante Termin für die Veröffentlichung war der 12. Oktober 2020. Doch in den letzten zwei Jahren gab es kaum Fortschritte.

Steam-Seite entfernt: Die Modder haben die Projektseite bereits von Steam entfernen lassen, damit niemand aus Versehen die unfertige Version, die eigenen Angaben zufolge »kaum funktioniert«, herunterlädt.

Wer dennoch einen Blick riskieren will, kann das jederzeit tun. Ihr könnte die Mod über Moddb herunterladen, oder alternativ den folgenden Befehl die Adresszeile eures Browsers eingeben, um den Download über Steam zu starten:

"steam://install/812440"

Wenig zu spielen: Allzu lang ist das Erlebnis jedoch nicht. Gerademal zwei Kapitel sind bisher spielbar - jedoch nicht fertiggestellt. Zum Ende der Arbeiten hat man jedoch noch einmal ein finales Update veröffentlicht - eine vollständige Spielerfahrung solltet ihr aber definitiv nicht erwarten.

Freier Zugriff auf Entwickler-Code: Was bisher im Zuge der Mod erreicht wurde, hat das Team zudem mit einer Creative-Commons-Lizenz hochgeladen. Das bedeutet, dass jeder komplett freien Zugriff auf den Code und für die Mod erstellte Assets erhält. Damit ist es möglich, dass ein anderes Team das Projekt zukünftig fortführen könnte.

Mehr Half-Life-Mods

Eine lange Entwicklungszeit muss nicht immer das Aus für ein Projekt sein. Das Half-Life-Remake Black Mesa, das einst als Mod für Half-Life 2 startete, erschien so nach ganzen sieben Jahren Arbeit am 5. März 2020 auf Steam. Und das war durchaus erfolgreich: In unserem Test gaben wir dem Spiel ganze 87 von 100 Punkten.

Black Mesa im Test: Überzeugt das Half-Life-Remake?   332     14

Mehr zum Thema

Black Mesa im Test: Überzeugt das Half-Life-Remake?

Seit dem Release von Half-Life: Alyx ist auch der Entwickler Valve selbst wieder mehr daran interessiert, mehr aus dem Universum zu machen. Gut möglich also, dass wir in Zukunft in der Tat noch das ominöse Half-Life 3 zu Gesicht bekommen werden.

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.