Halo Infinite: Der neue Modus ist die mit Abstand beste Neuerung seit Release

Meinung: Der neue Modus Zermürbung (oder Cyber Showdown) lässt Dimi ganze Nächte durchzocken. Dabei mag er solche Event-Spielereien eigentlich selten.

von Dimitry Halley,
20.01.2022 17:59 Uhr

Hätte ich Tinder, würde ich in mein Profil definitiv Multiplayer-Modus-Muffel reinschreiben, weil das a) bestimmt ein gutes Eisbrecher-Thema auf jedem Date ist und ich b) einfach niemandem falsche Hoffnungen machen will: Ich bin kein Partner, mit dem man gut Capture the Flag, Search & Destroy und Co. spielen kann. Sorry, aber solche Sperenzchen lenken doch nur von dem eigentlichen Grund ab, wieso ich Shooter spiele: um auf Gegner zu schießen.

Klar, bei Battlefield, Battlefront oder anderen Atmosphäre-Shootern lasse ich mich auch auf andere Modi ein, einfach weil Abschüsse alleine hier der völlig falsche Weg sind. Und statt Ballere möglichst viele Feinde weg als Ziel Stell dich auf den Eroberungspunkt und ballere möglichst viele Gegner weg! zu verfolgen, ist ja durchaus ein akzeptabler Kompromiss. Aber in Ballerbuden wie Call of Duty will ich vor allem eines: Abschüsse. Und das gilt eigentlich auch für Halo Infinite.

Ich stöhne jedes Mal frustriert auf, wenn mich die Matchmaking-Rotation in kreative Modi wie Oddball wirft. Ich habe doch in einem Halo keinen Bock, zwei Minuten lang einen Ball in der Hand zu halten, während mein Team die ganze Schießarbeit erledigt. Ich will selbst die Person sein, die feindliche Supersoldaten mit dem Skewer-Bolzen aus 150 Meter Entfernung gegen die Wand nagelt!

Aber der neue Modus Zermürbung ... hui, der ist ein anderer Schnack.

Der Autor: Dimi ist erst mit Halo Infinite so richtig ins Multiplayer-Universum der Halo-Serie eingestiegen. Gut, als Teenager hat er mal Halo 2 auf einer Xbox-LAN gezockt, aber die musste verfrüht abgebrochen werden, weil ein Kollege sich betrunken auf dem Klo eingeschlossen hat und die anderen irgendwie durchs Fenster und die Außenfassade rüber klettern mussten, um zu schauen, ob es dem armen Knilch gut geht. Aber naja ... Halo Infinite ist auf jeden Fall super.

Was macht Zermürbung so besonders?

Aktuell gibt's in Halo Infinite ein Multiplayer-Event namens Cyber Showdown, das bis Anfang Februar läuft und euch einen neuen Mini-Battle-Pass an die Hand gibt, um noch mehr Skins, KIs und Embleme freizuschalten. Keine Sorge, ich reite jetzt nicht nochmal darauf rum, wieso Battle Pass und Freischaltungen in Halo nach wie vor so elegant sind wie ein abgestürzter Pelican - das hat Kollegin Elena schon auf den Punkt gebracht. Aber im Verbund mit diesem Event gibt's eben auch einen neuen Spielmodus namens Zermürbung. Und der ist der Hammer! Auch wenn der Trailer zugegebenermaßen nicht so viel verrät:

Halo Infinite - Trailer zum neuen Cyber Showdown Event samt neuem Spielmodus 1:12 Halo Infinite - Trailer zum neuen Cyber Showdown Event samt neuem Spielmodus

Seit Tagen sieht meine Abendroutine gleich aus: Nach Feierabend den Stift fallen lassen, Smartphone raus, ein Team zusammentrommeln und Zermürbung zocken, bis das schlechte Gewissen mich ins Bett treibt. Dabei ist der Modus auf dem Papier so simpel, dass ich mich fast schäme, ihn zu beschreiben: Team Deathmatch mit Tickets. Ihr lauft durch die 4v4-Arenen von Halo, ballert gegnerische Spartans über den Haufen und wenn die feindlichen Tickets weg sind, müssen die Gegner sich gegenseitig wiederbeleben, um überhaupt noch eine Chance zu haben. Stirbt der letzte Verfechter einer Seite, ohne einen Kollegen erfolgreich wiederzubeleben, ist Schluss. Also quasi Last Team Standing.

Was macht den Modus jetzt so toll? Ironischerweise, dass schnell er vorbei ist.

Beide Seiten haben extrem wenige Tickets - wird ein Team zweimal hintereinander böse überrascht und vom Gegner aufgerieben, dann sieht es schon sehr eng aus mit den restlichen Leben. Das zwingt mein Team zur Zusammenarbeit. Und Zusammenarbeit macht in Halo richtig, richtig Bock.

Süßigkeiten, die nicht dick machen

Stellt euch vor, ihr mampft zwei Tafeln Nougatschoki und müsst euch keinerlei Sorgen um etwaiges Hüftgold machen. So fühlt sich Teamwork in Halo an. Wenn ich den letzten Wochen eines von den Dächern gebrüllt habe, dann meine Liebe für Hunt: Showdown. Ich liebe Team-Shooter wie Rainbow Six, Hunt: Showdown und Co., aber mit notwendiger Zusammenarbeit geht oft eben auch Frust einher. Diese Spiele sind richtig hart, weil die Leute ja auch einen Grund brauchen, überhaupt so eng zusammenzuarbeiten.

Mehr Taktik Hier sorge ich auf der rechten Seite der Map für Krach, während meine Kollegen sich links in den Rücken der Gegner vorarbeiten.

Neuer Battle Pass Der neuen Battle Pass lässt sich zum Glück an zwei, drei Abenden durchspielen und ist kostenlos für alle.

Wer in Rainbow Six einen Callout vergeigt, kann sein ganzes Team den Sieg kosten. Wer in Hunt auf den falschen Ast tritt, verbockt den großen Hinterhalt, den ihr seit fünf Minuten austüftelt. In Halos Zermürbung gibt's diese Art ... Zermürbung nicht. Ein Kollege sagt an Hey, lass das gegnerische Team von zwei Seiten in die Zange nehmen, dann wird das sofort umgesetzt, wir scheitern kolossal und überlegen uns danach eine neue Taktik.

Weil dieser Modus so flott abläuft, gibt's keine echte Fallhöhe. Dann verlieren wir halt mal, weil ich die Granate versehentlich gegen den Türrahmen pfeffere - was soll's? Beim nächsten Ritt deckt mich mein Team mit einer Finte, ich erbeute den wertvollen Raketenwerfer und böllere härter als jedes Feuerwerk zur Jahrtausendwende.

Zermürbung spendiert mir noch mehr als die anderen Modi diesen Nervenkitzel einer grandiosen Teamaktion, ohne dass ich 30 Minuten Lebenszeit verliere, wenn die Sache schiefgeht. Diese Art Teamwork gibt's sonst nur im Ranked-Modus, aber der ist dank skillbasiertem Matchmaking natürlich so schwitzig, dass ich auch gleich draußen Marathon laufen kann, um ein paar Corona-Pfunde loszuwerden.

Was ist die Moral von der Geschicht'? Probiert Zermürbung ruhig mal mit ein paar Kumpels aus und sagt mir, was ihr davon haltet. Ich hoffe sehr, dass das Ding wie der letzte Event-Modus Fiesta dauerhaft in der Rotation landet.

zu den Kommentaren (26)

Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.