Immortals: Fenyx Rising – Ubisofts neues Rollenspiel wurde von einem Bug inspiriert

Das neue Open-World-RPG hat mehr als das Setting mit Assassin's Creed Odyssey gemeinsam. Ein Bug brachte Ubisoft erst auf die Idee für Fenyx Rising.

von Dennis Zirkler,
14.09.2020 12:28 Uhr

In Immortals: Fenyx Rising zählen Zyklopen zu euren Gegnern. In Immortals: Fenyx Rising zählen Zyklopen zu euren Gegnern.

Am 13. September 2020 wurde auf der zweiten Ubisoft Forward erstmals das neue Open-World-RPG Immortals: Fenyx Rising offiziell präsentiert, das zuvor unter dem Namen Gods & Monsters auf der E3 2019 angekündigt wurde.

Allerdings gibt es das »PC-Zelda« überhaupt nur dank eines Bugs in Assassin's Creed Odyssey, wie Game Director Scott Phillips nun verraten hat.

Die Idee zu Immortals entstand durch kuriosen Bug

Im Interview mit Gamerant.com enthüllte Philipps, dass es bei der Entwicklung von AC: Odyssey einige Bugs gab. Ein besonders kurioser Spielfehler sorgte dafür, dass sich die Besatzung des Schiffes, mit dem man dort durchs griechische Mittelmeer segelt, von Menschen in Zyklopen verwandelte.

Als sie den Fehler betrachteten, entstand bei den Entwicklern die Idee, dass man doch noch mehr mit der griechischen Mythologie anstellen könne:

"Es löste für mich dieses Gefühl aus: »Hey, das ist ziemlich cool. Wir haben diese ganze Tiefe des Wissens, das wir über die antike griechische Geschichte aufgebaut haben, aber wir haben auch dieses kleine Stück Mythologie. Vielleicht könnten wir viel tiefer in diese Mythologie eintauchen.

Nach Assassin's Creed Odyssey hatten wir die Gelegenheit, ein viel tieferes Spiel zu entwickeln, das sich mit der antiken griechischen Mythologie befasst, und das ist es, wo Immortals Fenyx Rising herkommt."

So oder so ähnlich sahen die Zyklopen in Assassin's Creed: Odyssey aus, in die sich die Schiffsbesatzung durch einen Bug verwandelte. So oder so ähnlich sahen die Zyklopen in Assassin's Creed: Odyssey aus, in die sich die Schiffsbesatzung durch einen Bug verwandelte.

Allerdings beschränken sich die Gemeinsamkeiten von Immortals: Fenyx Rising und der Assassins-Creed-Spiele nicht nur auf das Griechenland-Setting.

Auch das Kampfsystem erinnert stark an die bekannte Open-World-RPG-Reihe und konnte unsere Redakteurin Geraldine in ihrer dreistündigen Anspiel-Session überzeugen. Wie das ganze in Aktion aussieht, seht ihr in unserem Preview-Video:

Ubisoft macht Zelda - Wie gut ist Immortals: Fenyx Rising? - Unser Video-Fazit nach 3 Stunden Anspielzeit 11:34 Ubisoft macht Zelda - Wie gut ist Immortals: Fenyx Rising? - Unser Video-Fazit nach 3 Stunden Anspielzeit

Bei der offen Spielwelt will Immortals hingegen neue Wege einschlagen und sich von der Ubisoft-Formel verabschieden. Wie gut das in der Praxis funktioniert, klären wir in diesem Artikel:

Weg von Assassin's Creed: Immortals bricht mit Open-World-Traditionen   42     14

Mehr zum Thema

Weg von Assassin's Creed: Immortals bricht mit Open-World-Traditionen

Das Griechenland-Rollenspiel war gleichzeitig nicht das einzige Spiel, das auf der dem Ubisoft-Event gezeigten wurde: Steep bekommt mit Rider Republic einen Nachfolger und Prince of Persia: The Sands of Time ein Remake.

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.