Adventskalender 2019

Keine VR-Mod für Red Dead 2: GTA-Modder gibt der Technik die Schuld

Der Entwickler der VR-Mod für GTA 5 wird erstmal keine VR-Unterstützung für Red Dead 2 auf dem PC liefern. Schuld sind technische Limitierungen.

von Elena Schulz,
18.11.2019 11:20 Uhr

Eine VR-Mod für Red Dead Redemption 2 auf dem PC scheitert vorerst an der Technik. Eine VR-Mod für Red Dead Redemption 2 auf dem PC scheitert vorerst an der Technik.

Luke Ross steckt hinter einer VR-Mod für GTA 5 auf dem PC. Auf Reddit hat ihn ein Spieler gefragt, ob er für Red Dead Redemption 2 ebenfalls an Virtual-Reality-Unterstützung arbeitet. Die Antwort fällt allerdings ernüchternd aus: Aktuell scheitert das Vorhaben an technischen Limitierungen.

"Ich habe gerade ein paar Benchmark-Sessions in RDR2 beendet und die Nachrichten sind nicht gut. Mit ausbalancierten Standard-Einstellungen bei der Auflösung und FOV, die man für »echtes« VR braucht, kämpft Red Dead Redemption 2 damit, 40fps zu erreichen und das auf einem System mit i9-9900K, 32 GB Dual Channel, GTX 1080 Ti und natürlich einer SSD."

Das seien weniger als 40 Frames pro Sekunde, beziehungsweise weniger als 20 pro Auge, selbst mit Alternate Eye Rendering. Bei niedrigen Grafik-Einstellungen käme er auf 60 bis 70 fps, was etwa 30 bis 35 pro Auge macht, allerdings sähe dann Red Dead 2 entsprechend nicht mehr nach einem Spiel aus, das 2019 mit Top-Grafik auf dem PC erschienen ist.

Technisch gut, aber nicht gut genug für VR

Er betont allerdings auch, dass das nicht heiße, Red Dead 2 sei nicht optimiert. Auf 1080p erreiche das Spiel ohne Probleme über 80 fps - unser Technik-Check bestätigt diesen Eindruck, auch wenn Red Dead 2 unter einigen lästigen Fehlern auf dem PC leidet. So startet das Spiel bei manchen nicht, wird unerwartet beendet oder die Performance hinkt. Auch Bugs wie der permanente Mauszeiger trüben für viele das Spielerlebnis.

Die an sich schöne Grafik nützt Red Dead 2 aber nichts für VR, wie der Modder weiter ausführt:

"2020 wird keine neue GPU herauskommen, die dazu in der Lage ist, RDR2 so zu rendern, dass Qualität, Auflösung, FOV und Framerate angemessen ist, um VR vernünftig darzustellen. "

Das Problem ließe sich nicht einmal finanziell lösen lasse, da SLI nicht länger unterstützt wird. Zudem setze die VR-Mod für GTA 5 auf 3Dmigoto, das auf DirectX 11 beschränkt sei. Red Dead 2 unterstützt allerdings nur DirectX 12 und Vulkan als Schnittstellen auf dem PC. Er müsste also die Mod von Grund auf neu für diese Schnittstellen programmieren. Zusammen mit den technischen Einschränkungen macht das eine VR-Mod für RDR2 extrem unwahrscheinlich.

Wie GTA 5 mit der VR-Mod aussieht, könnt ihr euch in diesem Video anschauen (wenn auch leider nicht in VR). Hier könnt ihr die Mod selbst herunterladen und erfahrt, wie ihr sie installiert.

Auch wenn es mit VR wohl nicht sobald klappt, gibt es bereits einige Mods für Red Dead Redemption 2. Eine lässt euch zum Beispiel als Tier spielen und die andere imitiert Raytracing. Mods sind laut Rockstar im Singleplayer erlaubt, nicht aber in Red Dead Online. Red Dead Redemption 2 ist seit dem 5. November 2019 auf dem PC verfügbar.


Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen